Freitag, 7. Dezember 2012

Im kommenden Jahr wird Intel neue stromsparende Core-i-Prozessoren auf Basis der "Ivy Bridge"-Architektur vorstellen. Nun sind aus einer internen Präsentationsfolie von Intel weitere Details zu den Plänen bekannt geworden. So benötigen die Mobile-Y-Prozessoren im regulären Betrieb gerade einmal 7 Watt, was sich dann unter hoher Last je nach Modell und Situation auf 10 Watt oder 13 Watt steigert. Zum Einsatz kommen zwei Kerne, die sich im Fall des Core i5 und Core i7 von 1,5 GHz Basisfrequenz auf bis zu 1,8 GHz bis 2,4 GHz steigern. Der L3-Cache liegt bei 3 MB (Core i3/i5) beziehungsweise 4 MB (Core i7). Als Grafikkern kommt in allen Fällen ein Intel HD Graphics 4000 mit 850 MHz zum Einsatz. Die RAM-Anbindung erfolgt über einen DDR3-1600-Bus. Für Apple könnten die neuen Prozessoren insbesondere für das MacBook Air interessant sein, welches das dünnste Notebook von Apple ist.
0
0
7

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,4%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,3%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,0%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,4%
842 Stimmen13.05.15 - 27.05.15
0