Deliveries-App mit Force Touch, Spotlight, iCloud-Sync und Multitasking

Die Paketverfolgungs-App Deliveries steht in Version 7.0 für iOS und in Version 2.0 für den Mac zum Download bereit. Mit den neuen Versionen wurden zahlreiche Optimierungen für aktuelle Geräte und Systeme durchgeführt. Auf iPhone und iPad können sich Nutzer unter anderem über die Unterstützung des Force-Touch-Displays der 6s-Modelle und des 12,9-Zoll-Displays des iPad Pro freuen. Weiterhin wird das mit iOS 9 eingeführte Multitasking sowie Siri-Erinnerungen und Spotlight-Integration unterstützt. Außerdem gibt es neue Möglichkeiten zum Hinzufügen von Tracking-Nummern. Viele kleinere Verbesserungen runden die Neuerungen der iOS-Version ab.

Sowohl der iOS- als auch der Mac-Version gemeinsam ist die vollständige iCloud-Synchronisation, die nun alle Änderungen des Sendungsstatus erfasst und über mehrere Geräte hinweg synchron hält. Damit lässt sich der letzte Paketstatus jederzeit und überall abrufen, selbst wenn ein Paketdienst-Server mit Internet-Störungen zu kämpfen hat.


Zu den Verbesserungen der Mac-Version zählen die Darstellung des Paketverlaufs in einer Karte und die Unterstützung von Wischgesten mit Apples Trackpads und Magic Mouse. Versucht der Nutzer eine Tracking-Nummer nochmals hinzuzufügen, aktualisiert die App nun den bestehenden Eintrag, statt einen Doppeleintrag vorzunehmen. Mitteilungen über Statusänderungen erfolgen nun zuverlässig und werden nur noch unterdrückt, wenn ein Paket bereits als geliefert gemeldet ist.

Die Deliveries-Updates beinhalten damit zahlreiche willkommene Neuerungen, um den Paketversand von DHL, DPD, FedEx, Hermes, UPS und anderen lückenlos zu verfolgen. Nutzer müssen lediglich die vom Versanddienstleister mitgeteilte Tracking-Nummer in die App eintragen oder den Barcode über die Kamera einlesen.


Deliveries setzt mindestens iOS 9.0 bzw. auf dem Mac mindestens OS X 10.11 voraus. Der Preis für die iOS-App liegt bei 1,99 Euro, während die Mac-Variante mit 4,99 Euro zu Buche schlägt. Für bestehende Käufer sind die Updates kostenlos verfügbar.

Weiterführende Links:

Kommentare

Mitch_29.01.16 15:14
Lohnt sich die App oder gibt es andere / bessere Alternativen?
Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!
photoproject
photoproject29.01.16 15:27
Ich nutze ParcelTrack: gut und gratis.
eiq
eiq29.01.16 15:49
Ich nutze es seit Jahren unter iOS und OS X - super App. Da es damals keine wirkliche Alternative gab, kann ich zu anderen Programmen allerdings nichts sagen. Mir war es die paar Euro wert.
peacekeeper29.01.16 16:01
Mitch_

Ich finde sie super, der Entwickler liefert super Qualität und der Preis ist meiner Meinung nach in jedem Fall gerechtfertigt!
Termi
Termi29.01.16 16:04
Die freie Version von Parcel ist schon gut. Ich mag nur das Abomodell für die Pro Version nicht. Daher hatte ich mir vor Kurzem die App Delivered! für iOS gekauft, die aber trotz sehr schönem reduzierten GUI Schrott ist, da sie weder Hermes noch GLS beherrscht und seit einem halben Jahr nicht aktualisiert wurde. Leider konnte man die unterstützten Dienste im App Store nicht vollständig erkennen.

Deliveries sieht ziemlich bunt aus. Schaue ich mir aber mal an. Ich verstehe aber nicht, warum diese App hier einzeln angepriesen wird, statt einen Marktüberblick zu bieten.
Coldplayer
Coldplayer29.01.16 17:49
Weltklasse App. Definitiv einer meiner Favoriten.
Fröschl
Fröschl29.01.16 20:56
Ich nutze die App schon seit dem es sie nur für's Dashboard gab. Klare Empfehlung!
Hot Mac
Hot Mac30.01.16 08:18
Ich verwende „Lieferungen“ mehrfach in der Woche.
Ist 'ne tolle App.

Natürlich kann man seine Sendungen auch auf anderem Weg verfolgen ...
Raziel101.02.16 09:24
Hatte sie schon, als es nur eine Dashboard App für den Mac war ^^ Dann kamen iOS und später native OSX App dazu. Alternativen hat es nicht wirklich geben, waren aber bei der gebotenen Qualität auch nicht nötig. Es gibt mittlerweile zwar eine kleine Handvoll anderer Apps, die ich mir schon angesehen habe, aber die sind noch lange nicht so weit. 'Lieferungen' hat eigentlich jeden Anbieter drin den ich bis jetzt kenne bzw verwendet habe. Sonst beinten sie halt noch Apps für OSX, iOS und auch für die Apple Watch sowie Widgets für die betreffenden Notification Center(s). Abo gibts keines. Man kann also echt nicht meckern.
Mitch_01.02.16 10:11
Die iOS App kostet jetzt auch 4,99€. Bei 1.99€ hätte ich jetzt glatt zugeschlagen.

Ich probiere jetzt mal ParcelTrack.
Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen