Dienstag, 5. Juni 2012

Corning, das Unternehmen hinter Gorilla Glas, hat auf einer Industriemesse in den USA mit Willow Glas nun einen völlig anderen Ansatz für Mobilgeräte vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein sehr flexibles Glas, welches gebogen werden kann und sich daher auch relativ einfach in der Produktion weiterverarbeiten lässt. Hierbei kann das Glas dauerhaft in eine bestimmte Form gelegt werden. Darüber hinaus ist das Glas so optimiert, dass es sich relativ einfach mit Multitouch-Technik ausstatten lässt, wobei Corning die Glasschicht so dünn wie Papier produzieren kann. Weitere Anwendungsmöglichkeiten für das biegsame Glas sieht Corning in der Solartechnik. Momentan liefert Corning bereits Samples an ausgesuchte Kunden aus, möglicherweise auch Apple. Bisher nutzt Apple von Corning vor allem das widerstandsfähige Gorilla Glas, welches beim iPad, iPhone und iPod touch zum Einsatz kommt. Darüber hinaus produziert Corning mit Lotus Glass auch eine spezielle Trägerschicht für die Elektronik von Display-Panels.
0
0
20

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,0%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile8,0%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,6%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
905 Stimmen19.03.15 - 02.04.15
0