Dienstag, 5. Juni 2012

Corning, das Unternehmen hinter Gorilla Glas, hat auf einer Industriemesse in den USA mit Willow Glas nun einen völlig anderen Ansatz für Mobilgeräte vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein sehr flexibles Glas, welches gebogen werden kann und sich daher auch relativ einfach in der Produktion weiterverarbeiten lässt. Hierbei kann das Glas dauerhaft in eine bestimmte Form gelegt werden. Darüber hinaus ist das Glas so optimiert, dass es sich relativ einfach mit Multitouch-Technik ausstatten lässt, wobei Corning die Glasschicht so dünn wie Papier produzieren kann. Weitere Anwendungsmöglichkeiten für das biegsame Glas sieht Corning in der Solartechnik. Momentan liefert Corning bereits Samples an ausgesuchte Kunden aus, möglicherweise auch Apple. Bisher nutzt Apple von Corning vor allem das widerstandsfähige Gorilla Glas, welches beim iPad, iPhone und iPod touch zum Einsatz kommt. Darüber hinaus produziert Corning mit Lotus Glass auch eine spezielle Trägerschicht für die Elektronik von Display-Panels.
0
0
20

Apple Music ist da - Ihre ersten Erfahrungen?

  • Perfekt! Darauf habe ich lange gewartet!14,5%
  • Macht einen ziemlich guten Eindruck, das werde ich sicher abonnieren20,2%
  • Ist in Ordnung, werde ich vermutlich abonieren15,1%
  • Ist in Ordnung, aber werde es wohl nicht abonnieren16,3%
  • Geht so, bin noch nicht überzeugt9,3%
  • Gefällt mir nicht - will keine Streaming-Plattform nutzen17,8%
  • Gefällt mir nicht - Apples Umsetzung ist schlechter als bei anderen Streaming-Angeboten3,0%
  • Gefällt mir nicht - sonstiger Grund3,9%
332 Stimmen01.07.15 - 02.07.15
12774