Donnerstag, 11. Juli 2013

Es ist keine Neuigkeit, dass der Markt klassischer Computer schrumpft. Seit mehreren Jahren ist bereits die Tendenz sinkender Verkaufszahlen zu beobachten, dafür verantwortlich ist unter anderem auch der seit 2010 aufgekommene Tablet-Boom. Auch die sehr zögerliche Annahme von Windows 8 wird als einer der Gründe ausgemacht. Der aktuellen Marktstudie von Gartner zufolge gingen die Verkaufszahlen im zweiten Quartal des laufenden Jahres um weitere 10,9 Prozent zurück. Tablets mit Windows 8 gehen dabei sogar noch in die Werte ein.

Weltweit gesehen muss Acer mit einem Minus von 35,3 Prozent den größten Verlust einstecken, Asus schrumpft um 20,5 Prozent. Am besten lief es noch für Lenovo, das Minus lag bei nur 0,6 Prozent. Apple ist in der Aufstellung der sechs größten Computerhersteller nicht vertreten, da das iPad als "Media Tablet" und im Gegensatz zu Windows-Tablets daher nicht als vollwertiger Computer zählt.

In den USA gaben Apples Verkaufszahlen, der Prognose zufolge, um 4,3 Prozent nach, der Marktanteil sank von 12 auf 11,6 Prozent. Besonders erfolgreich schnitt Lenovo mit einem Plus von 19,7 Prozent ab, auch Dell konnte sich erstmals seit langer Zeit wieder signifikant verbessern und wuchs um 6,4 Prozent. Apple schrumpfte stärker als der Marktdurchschnitt - in den letzten Jahren schnitt Apple grundsätzlich besser als der Durchschnitt ab, diese Entwicklung ist daher neu. Für Apple muss das aber nicht zwangsläufig eine schlechte Nachricht sein. Im Tablet-Markt ist Apple mit dem iPad stark vertreten, dieser wird jedoch in der Gartner-Statistik nicht ausgewiesen.
0
0
74

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden30,5%
  • Bin zufrieden32,4%
  • Eher zufrieden12,5%
  • Bin gespaltener Meinung11,7%
  • Eher unzufrieden5,3%
  • Unzufrieden3,8%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,8%
848 Stimmen11.12.14 - 22.12.14
0