Donnerstag, 29. März 2012

Google hat Version 18 des hauseigenen Web-Browsers Chrome veröffentlicht, welche ein verbessertes Grafiksystem für HTML5-Technologien enthält. Von der verbesserten Hardware-Beschleunigung, die auch ältere Grafikchips umfasst, sollen sowohl Canvas2D als auch WebGL profitieren. Hierbei greift Google in Form von SwiftShader auch auf eine Ersatztechnologie zurück, welche bestimmte 3D-Funktionen mithilfe des Hauptprozessors nachbildet, wenn diese nicht von der Grafikkarte unterstützt werden. Diese von TransGaming lizensierte Technik ist zwar nicht so schnell wie ein echter Grafikchip, ermöglicht aber allen Anwendern zumindest einen grundlegenden Zugriff auf 3D-Inhalte im Web-Browser. Chrome 18 setzt einen Mac mit Intel-Prozessor voraus und ist ab Mac OS X 10.5 lauffähig. Bei Chrome-Anwendern wird die neue Version in der Regel vollautomatisch im Hintergrund installiert, sodass hier keine weiteren Schritte zur Installation unternommen werden müssen.
0
0
9

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,3%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,4%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
810 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
11434