Freitag, 21. Februar 2014

Die bereits mehr als 10 Millionen Mal verkaufte Kamera-App Camera+ von Entwickler tap tap tap hat ein umfangreiches Update auf Version 5.1 erhalten. Wichtige Neuerungen sind das Zurücksetzen von Effekten per Tippen und Halten sowie die Möglichkeit, Filter auf bis zu 200% aufzudrehen und Fotos im 16:9 Breitbild-Format zu erstellen. Zudem lässt sich nun individuell festlegen, mit welchem Modus man die Bildbearbeitung beginnen möchte. Weitere Verbesserungen sind die üblichen Fehlerbehebungen und Optimierungen an der Stabilität.


Camera+ ist eine funktionsstarke Alternative zu Apples eigener Kamera-App und enthält zwei getrennte Bereiche: Bilderstellung und -bearbeitung. Ersterer bietet verschiedene Aufnahmemodi, um z.B. das Verwackeln von Aufnahmen zu verhindern. In „The Lab“ stehen dem Nutzer zahlreiche Effekte und Filter zur Nachbearbeitung zur Verfügung. Besitzer des iPhone 4S sollten sich aber vorsehen: Es gibt diverse Berichte, wonach Camera+ ziemlich instabil auf besagtem iPhone läuft – der Autor dieses Artikels hat ebenfalls mit dem Problem zu kämpfen. Es bleibt abzuwarten, ob die Stabilität auf älteren iPhones mit der aktuellen Version verbessert wurde. Camera+ gibt es für iPad, iPhone sowie iPod Touch und setzt iOS 6 voraus. Der Preis beträgt 1,79 EUR für die iPhone-Variante – Besitzer eines iPads müssen 4,49 EUR löhnen.
0
0
3

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt16,3%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde33,3%
  • Nein, das passt nicht zu Apple11,7%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,8%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau26,9%
  • Nein, sonstiger Grund5,0%
818 Stimmen16.02.15 - 01.03.15
11213