Donnerstag, 14. März 2013

BlackBerry (vormals RIM, Research In Motion) hat nach der Markteinführung der neuen Smartphone-Plattform BlackBerry 10 nun angekündigt, die in BlackBerry 10 integrierte Balance-Technik zur Trennung von geschäftlichen und privaten Daten auch für Android und iOS bereitzustellen. Dort wird sie über eine Lösung namens Secure Work Space bereitgestellt werden, die aber nicht über alle Funktionen von BlackBerry 10 verfügen wird. Mit BlackBerry Balance und Secure Work Space soll ein sicherer Zugriff auf Unternehmensdaten wie Aufgaben, Dokumente, E-Mails, Kalender, Kontakte und Notizen möglich sein. Die administrative Verwaltung erfolgt dabei über den runderneuerten BlackBerry Enterprise Service 10.

BlackBerry geht damit die konsequente Öffnung der Unternehmenslösungen weiter, nachdem im Frühjahr 2012 bereits eine grundlegende Unterstützung von Android- und iOS-Geräten vorgestellt wurde. Nach eigenen Angaben soll damit der Entwicklung Rechnung getragen werden, dass in Unternehmen seit einiger Zeit auch konkurrierende Smartphone-Plattformen anzutreffen sind. Ob BlackBerry mit dieser Strategie die Tür bei Unternehmen für die eigene Plattform offen halten kann, bleibt abzuwarten. Secure Work Space befindet sich momentan in der geschlossenen Beta-Phase und wird voraussichtlich im Juni für alle Kunden erhältlich sein. Weitere Details wie die Preisgestaltung sind auf einer Hausmesse im Mai zu erwarten.
0
0
6

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
823 Stimmen19.03.15 - 28.03.15
0