Donnerstag, 8. August 2013

Nachdem Apple mit der gestern veröffentlichten fünften Entwicklervorschau von OS X Mavericks auch iBooks for Mac enthält, sind nun erste Screenshots der Bücher-App zu sehen. Zunächst mit dem iPad eingeführt, war iBooks bislang ausschließlich auf iOS-Geräten verfügbar. Dabei präsentierte sich die iOS-Version bislang sehr plastisch in Form eines Bücherregals. Im Kontrast dazu wird die OS-X-Version sehr nüchtern ausfallen und erinnert im Stil an iTunes. Das "Blättern" in den Büchern erfolgt mittels Touch-Geste. Um die Übersicht zu wahren, kann man auch in der Mac-Version Büchersammlungen erstellen und den Bestand nach Autoren und Kategorien durchsuchen. Um den aktuellen Bestand auf allen Geräten zur Verfügung zu haben, lässt sich dieser über den iCloud-Dienst synchronisieren.

  

0
0
18

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,6%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,1%
825 Stimmen13.05.15 - 24.05.15
12149