Autoblog: CarPlay als Technologie des Jahres 2016 ausgezeichnet

Im Rahmen der größten US-amerikanischen Automobilausstellung in Detroit hat Autoblog Apples Autoschnittstelle CarPlay prämiert. In der Kategorie „Technologie des Jahres - Feature“ setzte sich das System gegen andere Smartphone-Schnittstellen und Infotainmentsysteme wie Android Auto, Ford Sync 3 und Audi Virtual Cockpit durch. In der Kategorie „Technologie des Jahres - Auto“ wurde das 2016 Tesla Model S P90D ausgezeichnet.

In der Begründung lobten die Preisverleiher den unkomplizierten Ansatz, mit dem iPhone und Bordcomputer verbunden werden könnten. „CarPlay funktioniert fast genauso wie das Smartphone; deswegen ist die Benutzung nahtlos und einfach.“ Besonders lobt Autoblog die Integration von Apple Maps in CarPlay, wodurch eventuelle Zusatzkosten für optionale Navigationssoftware von Drittherstellern entfielen.



US-amerikanische Autoverkäufer hatten jüngst konstatiert, dass General Motors durch die rasche Integration von CarPlay in zahlreiche Automodelle den Absatz von Kraftfahrzeugen deutlich steigern konnte. Die zu GM gehörenden Marken Chevrolet und Cadillac haben inzwischen die meisten Modelle mit einer CarPlay-Option ausgestattet. Auch in den Opel-Modellen Karl, Adam, Corsa, Astra K und Insignia ist Apples System verfügbar.

Weiterführende Links:

Kommentare

matt.ludwig19.01.16 13:53
“ Besonders lobt Autoblog die Integration von Apple Maps in CarPlay, wodurch eventuelle Zusatzkosten für optionale Navigationssoftware von Drittherstellern entfielen."

Genau diese Möglichkeit ist doch das große Manko an Carplay :'(
Das auch noch als Besonderheit hervorzuheben, puh.
Thyl19.01.16 14:22
Eine Technik ohne Anwendungen auszuzeichnen, ist echt komisch.
Jordon
Jordon19.01.16 14:22
Sorry, aber diese Auszeichnung kann ich beim besten Willen nicht nachvoll ziehen.
Würd mich mal interessiern was dieser "Autoblog" für Sachspenden von Apple bekommen hat

Jedes iPad ist ein besserer Boardcomputer wie dieses eingeschränkt CarPlay..
Bernd
Bernd19.01.16 14:22
warum BMW Carplay nicht unterstützt bleibt mir ein Rätsel.
Jordon
Jordon19.01.16 14:23
Bernd
warum BMW Carplay nicht unterstützt bleibt mir ein Rätsel.
Weils ein eingeschränkter Sch.. ist?
Jordon
Jordon19.01.16 14:28
Navigation nur mit Internetverbindung möglich? Kein offline Modus? Keine Alternative Navi Software Möglichkeit.. Wer will soetwas haben..
maceric
maceric19.01.16 14:55
Heißt das, wenn ich Carplay verwende kann ich die bordeigene Navifunktion z.B. von Mercedes nicht parallel nutzen?
Bitte vor dem Posten das Geschriebene nochmal durchlesen und ggf. Fehler korrigieren. Ist doch wirklich nicht zu viel verlangt. Immer dieser Wortmüll hier.
Jordon
Jordon19.01.16 15:08
maceric
Heißt das, wenn ich Carplay verwende kann ich die bordeigene Navifunktion z.B. von Mercedes nicht parallel nutzen?
Denke nicht, wird nur "entweder oder" funktionieren denn du sollst ja schließlich auch Apples Navi Lösung verwenden Ausser das Navi ist komplett entkoppelt und besitzt auch eigenes Display usw..
Für mich ist das ganze noch nicht ausgereift..
maceric
maceric19.01.16 15:17
Jordon
Denke nicht, wird nur "entweder oder" funktionieren denn du sollst ja schließlich auch Apples Navi Lösung verwenden Ausser das Navi ist komplett entkoppelt und besitzt auch eigenes Display usw..
Für mich ist das ganze noch nicht ausgereift..

Hmmm, doof. Ich könnte mir gut vorstellen, daß ich gerne Musik hören würde über CarPlay und parallel zum Musikhören vom Navisystem des Autoherstellers an Ziel gebracht werde.
Aber gut, wir werden im Mai sehen, wenn das Auto da ist. Carplay-Integration war im Preis drin, also kein großes Risiko für mich
Bitte vor dem Posten das Geschriebene nochmal durchlesen und ggf. Fehler korrigieren. Ist doch wirklich nicht zu viel verlangt. Immer dieser Wortmüll hier.
Jordon
Jordon19.01.16 15:53
Wiederum, fürs Musikhören brauchst du ja auch kein CarPlay, denn die vom Autohersteller mitgelieferte Boardsoftware wird ja das iPhone unterstützen. Die CarPlay Music App funktioniert ja auch nicht standalone, also ohne iPhone. So hab ich das zumindest verstanden..
David_B
David_B19.01.16 16:04
Wäre schon toll, wenn mein iOS TomTom damit eines Tages funktionieren würde.
iWhat19.01.16 16:58
Jordon

Es geht sehr wohl! Bei VW kannst du die normale Navi von VW benützten oder über CarPlay das von Apple Maps
Jordon
Jordon19.01.16 19:16
Na das man statt CarPlay die Auto eigene Navisoftware nutzen kann ist schon klar.
Aber man kann nicht beides parallel nutzen. ZB Siri + Herstellernavi, wahrscheinlich geht nichtmal Music mit AirPlay abspielen und Herstellernavi gleichzeitig. Entweger oder, und das ist ja witzlos ..
blackadder
blackadder19.01.16 19:43
Solange ich nicht mein Navigon oder TomTom damit nutzen kann ist das völlig uninteressant.
Es sei denn Apple sorgt erstmal für preiswerte grenzüberschreitende Datentarife.
Eigentlich eine Unverschämtheit.

P.S. Ich habe mein VW Navi rausgeworfen und benutze stattdessen ein 5S in der VW Halterung mit Navigon.
Thyl20.01.16 09:03
Jordon
Bernd
warum BMW Carplay nicht unterstützt bleibt mir ein Rätsel.
Weils ein eingeschränkter Sch.. ist?

Eigentlich hab ich das Gefühl, dass umgekehrt ein Schuh draus wird. Ich bin relativ sicher, dass die Einschränkungen von Seiten der Autohersteller kommen, die z.B. ihre überteuerten Eigenlösungen noch verkaufen wollen. TomTom oder Navigon als Apps könnten da tödlich sein.
Sluggahs20.01.16 09:39
Jordon
Na das man statt CarPlay die Auto eigene Navisoftware nutzen kann ist schon klar.
Aber man kann nicht beides parallel nutzen. ZB Siri + Herstellernavi, wahrscheinlich geht nichtmal Music mit AirPlay abspielen und Herstellernavi gleichzeitig. Entweger oder, und das ist ja witzlos ..
Erst informieren und dann losmeckern ist wohl keine Option gewesen? Auf jeden Fall kann ich ohne Probleme zwischen CarPlay und der Software des Radios mit einem kurzen tippen auf das Displays meines Autoradios hin und her wechseln und so ohne Probleme beides auch gleichzeitig nutzen. Ach ja, die Musik über CarPlay läuft natürlich weiter. Sollte das also bei irgendjemandem nicht gehen, dann liegt das nicht an CarPlay, sondern an der Integration und dafür ist der Radio-/Autohersteller zuständig.

Aber was kümmen schon Fakten, wenn Fiktion so viel besser in den eigenen Kram passt.
Jordon
Jordon20.01.16 10:57
Ich habe ja auch geschrieben das "wahrscheinlich" Musik über CarPlay nicht geht!
Und daß es ja eigentlich auch nix bringt da ja das iPhone von der Autoherstellersoftware so und so unterstützt wird und man gleich über diese seine Musik abspielen kann. Wofür brauch ich dazu noch CarPlay.

Es geht doch logischer Weise mehr um alle andere Apps, und die können nicht gleichzeitig funktionieren! Ausser man hat eben ein zweite Display.

Also nix Fiktion sondern Fakt
Sluggahs
Jordon
Na das man statt CarPlay die Auto eigene Navisoftware nutzen kann ist schon klar.
Aber man kann nicht beides parallel nutzen. ZB Siri + Herstellernavi, wahrscheinlich geht nichtmal Music mit AirPlay abspielen und Herstellernavi gleichzeitig. Entweger oder, und das ist ja witzlos ..
Erst informieren und dann losmeckern ist wohl keine Option gewesen? Auf jeden Fall kann ich ohne Probleme zwischen CarPlay und der Software des Radios mit einem kurzen tippen auf das Displays meines Autoradios hin und her wechseln und so ohne Probleme beides auch gleichzeitig nutzen. Ach ja, die Musik über CarPlay läuft natürlich weiter. Sollte das also bei irgendjemandem nicht gehen, dann liegt das nicht an CarPlay, sondern an der Integration und dafür ist der Radio-/Autohersteller zuständig.

Aber was kümmen schon Fakten, wenn Fiktion so viel besser in den eigenen Kram passt.
Sluggahs26.01.16 12:52
Jordon
Es geht doch logischer Weise mehr um alle andere Apps, und die können nicht gleichzeitig funktionieren! Ausser man hat eben ein zweite Display.

Also nix Fiktion sondern Fakt
Und das hast du getestet und deswegen weißt du genau, worüber du sprichst? Oder ist das "wahrscheinlich Fakt"?

Und was genau sollte man denn (während der Fahrt!) alles parallel nutzen können? Apple Maps und gleichzeitig das Navi des Herstellers? Mehr Möglichkeiten bei denen man ein zweites Display bräuchte fallen mir jetzt wirklich nicht ein, außer ein Video schauen und navigieren, aber da ist der Gesetzgeber dagegen...

Ansonsten: Siri und Herstellersoftware geht, Radio und Apple Maps geht, Radio und Siri geht, Spotify und Navi geht, Telefonieren über Siri und Navi geht und so weiter und so fort.

Alles, was man bei CarPlay bemängeln kann ist, dass nicht gerade viele Dritthersteller-Apps zu gelassen sind.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen