Freitag, 22. März 2013

Während Apple sich selbst nicht zu einer möglichen Smartwatch als Ergänzung zum iPhone geäußert hat und stattdessen die Gerüchteküche für sich sprechen lässt, sind die Pläne aber offenbar so konkret, dass die Konkurrenz ebenfalls entsprechende Ansätze verfolgt. So hatte ein Samsung-Manager erklärt, dass der koreanische Konzern schon sehr lange an einer Smartwatch arbeitet, man aber noch keine Details zu Technik und Vertrieb nennen kann. Nun heißt es in Medienberichten, dass auch Google an einer Smartwatch arbeitet. Diese wird aber dem Bericht nach nicht wie das Glass-Headset in Googles experimentellem X Lab entwickelt, sondern in der Android-Abteilung. Dies könnte als Zeichen gewertet werden, dass Google bei der Smartwatch einen relativ zügigen Markteintritt plant. Die Smartwatch-Pläne von Google und Samsung sollen laut Bericht in keinem Zusammenhang zueinander stehen. Interessant ist hierbei die Übernahme von Motorola Mobility durch Google, da Motorola mit der MotoACTV bereits eine Smartwatch im Angebot hat.
0
0
52

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
823 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
0