Arbeitet Apple an einem 5,8"-iPhone?

Im Herbst 2014 stellte Apple das erste iPhone mit sehr großem Display vor. Galten die 4" von iPhone 5 und iPhone 5s verglichen mit dem sonstigen Markt als eher klein, so spielte Apple seit dem iPhone 6 Plus in der Liga der Riesen-Smartphones mit. Auch das "kleine" neue iPhone ist mit 4,7" nicht gerade winzig. Während die baldige Vorstellung eines aktuellen iPhones mit 4"-Display als sehr wahrscheinlich gilt, arbeitet Apple angeblich an einem Gerät, das die Abmessungen des iPhone 6(s) Plus noch übertrifft. Mit einer Display-Diagonale von 5,8" soll das neue Modell größer als die Plus-Modelle werden und zudem erstmals über ein OLED-Display verfügen.

Der Bericht folgt nur wenige Tage auf die Meldung, wonach Apple den geplanten Umstieg auf OLED-Displays deutlich schneller als geplant vollziehen kann. Galt zuvor 2018 oder 2019 als realistischer Termin, so soll angeblich schon im nächsten Jahr ein iPhone mit OLED-Technologie erscheinen (siehe diese Meldung: ). Ebenfalls berichtet wurde, dass Apple an einem iPhone 7 Pro arbeitet, das sich funktionell von den anderen Modellen abheben soll. Unter anderem wolle Apple dem iPhone 7 Pro Dual-Kameras spendieren, den anderen iPhone-Modellen aber aufgrund erwarteter Lieferengpässe aber nicht.

Sofern die Angaben stimmen, würde Apple endgültig in die Liga der Tablet-ähnlichen Smartphones einsteigen. Auch wenn der Schritt von 5,5" auf 5,8" minimal klingt, ist der Größengewinn dennoch enorm. Apples Strategie sei, den kompletten Markt hochpreisiger Geräte von vier Zoll bis knapp sechs Zoll abzudecken und für alle Kundenvorlieben die passende Displaygröße zu bieten. Zu beachten ist allerdings, dass der Bericht rund um ein 5,8"-iPhone von Digitimes stammt - einer Publikation, die zwar schon sehr oft Monate vor der Produkteinführung über konkrete Informationen verfügte, genauso oft aber auch falsch lag. Digitimes beobachtet die Auftragslage der wichtigen Zulieferer und versucht, daraus Rückschlüsse auf die Produktpläne namhafter Anbieter zu ziehen.

Kommentare

Rharbarber
Rharbarber08.03.16 19:35
Da wäre das iPad mini dann aber endgültig Geschichte.
Eventus
Eventus08.03.16 19:42
Ich glaube und hoffe, dass 5,8" ggf. nur ein grösseres Display bei so gut wie gleicher Gehäusegrösse bedeutet.
Live long and prosper! 🖖
tk69
tk6908.03.16 19:48
Also ich werde mir nie(!) so ein Riesenteil kaufen....
Rharbarber
Rharbarber08.03.16 19:51
tk69 Hast du mal ein paar Tage mit einem großen Smartphone gearbeitet? Ich fand es am Anfang so, wie einen Brockhaus mitzuschleppen. Ganz furchtbar und unhandlich Aber nach einer Woche wollte ich nie wieder etwas anderes als 5,5 zoll. Man ist überrascht, was alles auf einem großen Smartphone geht, das rückt nah an einen Taschen-Mac heran.
AppleCosmo
AppleCosmo08.03.16 19:54
Man ist überrascht, was alles auf einem großen Smartphone geht, das rückt nah an einen Taschen-Mac heran.

Ja, und mein iPad fühlt sich wie ein Taschen-Mainframe an. Wow!
iGod
iGod08.03.16 20:14
Mittlerweile bin ich für mich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich nie die "richtige" Display-Größe finden werde.
Das iPhone Plus fand ich am Anfang einfach nur RIESIG, nun hatte ich neulich eins mal etwas länger in der Hand und konnte es viel ausgiebiger Testen als in einem Geschäft. Das iPhone 7 werde ich wohl auch in der größeren Konfiguration kaufen, wenn es nur dort die Dual-Camera gibt.
Aber es gibt auch oft Situationen in denen ich sehr glücklich bin ein 4,7" iPhone zu haben und kein größeres.

Bei den iPads aber auch, da gibt es Situationen, da hätte ich gerne ein iPad mini anstatt das iPad Air, manchmal hätte ich aber auch gerne ein iPad Pro zur Hand.
Wie man es macht, man macht es "falsch".
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck08.03.16 20:24
Ich dachte eigentlich auch, dass ein iPhone 6 Plus zu groß ist, als ich es das erste Mal in der Hand hatte. Aber ich hab mir dann selbst ein Jahr später ein 6s Plus geholt und der Grund war die Apple Watch: Seit dem habe ich das iPhone deutlich weniger in der Hand, daher stört die Größe nicht so sehr unterwegs.
macmuckel
macmuckel08.03.16 20:29
Nein, sie arbeiten an einem 8,5" iPhone Superplus! 😁
DWeiers08.03.16 20:39
Mendel Kucharzeck
Ich dachte eigentlich auch, dass ein iPhone 6 Plus zu groß ist, als ich es das erste Mal in der Hand hatte. Aber ich hab mir dann selbst ein Jahr später ein 6s Plus geholt und der Grund war die Apple Watch: Seit dem habe ich das iPhone deutlich weniger in der Hand, daher stört die Größe nicht so sehr unterwegs.

+1
Genauso geht's mir auch.
Ich hasse es, wenn einer mitten im Satz
Manuel Berstecher
Manuel Berstecher08.03.16 21:05
Bin letztes Jahr vom iPhone 5s auf das iPhone 6s Plus gewechselt und war anfangs mit der Größe überfordert. Gerade beim telefonieren hatte ich immer das Gefühl ein iPad in der Hand zu halten... Nach spätestens einer Woche war ich total begeistert und würde nun nie mehr auf ein kleineres Display umsteigen. Der Sprung vom 4" Display zum 5,5" Display ist gewaltig.
Gerade zum Videos schauen ist es ideal und auch die höhere Pixeldichte macht sich deutlich bemerkbar.

Einer der Hauptargumente gegenüber dem 4,7" Modell ist neben dem Display auch die deutlich bessere Akkulaufzeit!
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck08.03.16 21:07
Richtig krass finde ich, wenn man nach ein paar Wochen 6s Plus wieder ein 5 oder 5s in der Hand hat: Wie WINZIG klein plötzlich dieses Gerät wirkt, obwohl man damals über die Mehr-Größe im vergl. zum 4/4s dankbar war.
EThie08.03.16 21:10
Da bekommt der Spruch vom "Brett vorm Kopf" eine völlig neue Bedeutung.
Eventus
Eventus08.03.16 21:13
Mendel Kucharzeck
(…) der Grund war die Apple Watch: Seit dem habe ich das iPhone deutlich weniger in der Hand, daher stört die Größe nicht so sehr unterwegs.
Bei mir genauso! Das 6 Plus gab ich nach (zu) kurzer Testphase an eine Kollegin weiter und blieb beim 5c. Das 6s Plus hats aber geschafft, mein geliebtes 5c abzulösen, hauptsächlich wegen der überragenden Leistung, aber die Grösse empfinde ich mittlerweile als weiteren fürsprechenden Grund und nicht als Hindernis. Müsste ichs allerdings bei jeder Mitteilung in die Hand nehmen, wärs mir definitiv zu gross.
Live long and prosper! 🖖
Eventus
Eventus08.03.16 21:16
Manuel Berstecher
Einer der Hauptargumente gegenüber dem 4,7" Modell ist neben dem Display auch die deutlich bessere Akkulaufzeit!
Genau – und zwar ohne ästhetisch fragwürdiges Battery Case.
Live long and prosper! 🖖
Manuel Berstecher
Manuel Berstecher08.03.16 21:17
Mendel Kucharzeck
Richtig krass finde ich, wenn man nach ein paar Wochen 6s Plus wieder ein 5 oder 5s in der Hand hat: Wie WINZIG klein plötzlich dieses Gerät wirkt, obwohl man damals über die Mehr-Größe im vergl. zum 4/4s dankbar war.

Genau so geht es auch mir, wenn ich mein iPhone 5s mal wieder in der Hand halte, ich frag mich dann wie ich damit zu recht gekommen bin ohne Augenschmerzen zu bekommen
heldino08.03.16 21:26
Ist sofort gekauft wenn die Ränder endlich schmaler werden. Aber ich gebe schon zu ohne Apple Watch hätte ich keine Lust wie jetzt beim 6 Plus es ewig herauszukramen, manchmal wühlt man schon ewig in der Hosentasche herum weil es sich gerade quer gelegt hat und erntet teils mitleidige Blicke oder Blicke wie "muss der denn jetzt Taschenbillard in aller Öffentlichkeit spielen"....
vMief08.03.16 21:40
Die sollten das dann nicht mehr iPhone nennen, sondern viel eher "iPad nano phone"
Mia
Mia08.03.16 23:14
Auch ich bin vom 6S zum 6S Plus gewechselt. Bei mir das selbe Spiel... Wenn man es länger in der Hand hat, gewöhnt man sich sehr schnell daran.
macmuckel
macmuckel09.03.16 00:24
Manuel Berstecher

Zum Videos schauen finde ich eher einen Beamer und 4m Leinwand ideal.
Eventus
Eventus09.03.16 00:36
macmuckel
Zum Videos schauen finde ich eher einen Beamer und 4m Leinwand ideal.
Das Anbringen von Beamern im Bahnwagen ist verboten.
Live long and prosper! 🖖
mazun
mazun09.03.16 04:59
Is ja ganz prima, dass man sich nach Wochen und mit viel hin und her dann doch mal an das große iPhone gewöhnt hat, um es dann nur in Verbindung mit einem Zusatzgerät (Apple Watch) sinnvoll nutzen zu können...

Als ich mit dem 4s mein erstes iPhone kaufte, war es einfach nur perfekt, vom ersten Moment an ohne Kompromisse wie für mich gemacht. Da gab es nie irgendeinen Zweifel.

Das blöde ist halt, wer zuviel Auswahl hat, kann sich eigentlich nur falsch entscheiden. Es wird immer der Zweifel bleiben, sich eventuell doch nicht für das richtige, für das perfekte Produkt entschieden zu haben. Im Ergebnis schafft sich Apple damit unzufriedene Kunden, auch wenn denen das garnicht immer so bewusst ist.
dan@mac
dan@mac09.03.16 05:48
Als Steve Jobs wieder zu Apple kam war einer seiner ersten und wichtigsten Aktiomen zur Rettung Apples die Produktpalette deutlich zu reduzieren. Es ist zwar lange nicht so schlimm wie in den 90ern, aber trotzdem fand ich es eine Stärke sich auf wenige Modelle zu konzentrieren.
Black Mac
Black Mac09.03.16 06:16
iGod
Mittlerweile bin ich für mich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich nie die "richtige" Display-Größe finden werde.

Bei den iPads aber auch, da gibt es Situationen, da hätte ich gerne ein iPad mini anstatt das iPad Air, manchmal hätte ich aber auch gerne ein iPad Pro zur Hand.
Wie man es macht, man macht es "falsch".
Ich fühle mit dir. Meine Frau lacht mich unterdessen nur noch aus, wenn ich ihr erzähle, welche Grösse ich als nächstes nehme. (Spoiler: jeden zweiten Tag eine andere.)
P.S.: Apple kann keine Dienste.
Mikemunic09.03.16 07:06
Black Mac
iGod
Mittlerweile bin ich für mich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich nie die "richtige" Display-Größe finden werde.

Bei den iPads aber auch, da gibt es Situationen, da hätte ich gerne ein iPad mini anstatt das iPad Air, manchmal hätte ich aber auch gerne ein iPad Pro zur Hand.
Wie man es macht, man macht es "falsch".
Ich fühle mit dir. Meine Frau lacht mich unterdessen nur noch aus, wenn ich ihr erzähle, welche Grösse ich als nächstes nehme. (Spoiler: jeden zweiten Tag eine andere.)

Einfach alles kaufen und jeden Tag neu auswählen
MetallSnake
MetallSnake09.03.16 08:15
Rharbarber
Da wäre das iPad mini dann aber endgültig Geschichte.

Naja, das iPad mini ist dann sowas wie der iPod touch. Ein günstigere Variante zum iPhone wenn man ein größeres Gerät für die Couch und ein kleines Handy für unterwegs möchte.
the Finder icon appears to be about 20% happier than before
Stereotype
Stereotype09.03.16 08:35
dan@mac
Als Steve Jobs wieder zu Apple kam war einer seiner ersten und wichtigsten Aktiomen zur Rettung Apples die Produktpalette deutlich zu reduzieren. Es ist zwar lange nicht so schlimm wie in den 90ern, aber trotzdem fand ich es eine Stärke sich auf wenige Modelle zu konzentrieren.

Steve Jobs ist Geschichte und die Zeiten ändern sich nunmal.
Auch wenn manche Leute mental noch in den 90ern leben.
thedreadroberts
thedreadroberts09.03.16 09:05
Apple bringt noch einmal ein kleines iPhone heraus. Das hat in der Tat ein Verkaufspotenzial. Trotzdem scheint die Zahl der Leute, die nach einer Eingewöhnungsphase den Kauf des iPhone Plus-Modells nicht bereuen, recht groß zu sein. Letztlich folgt Apple bei einer Entscheidung für ein iPhone bis 6" auch nur dem Markttrend.
Paddy2590
Paddy259009.03.16 09:20
Also ich bin mir auch noch nicht sicher, welche Displaygröße ich wirklich bevorzuge. Ich nutze aktuell das iPhone 6 und war beim Wechsel vom 5er aufs 6er begeistert von dem größeren Display.
Heute ist es so, dass ich jedes Mal begeistert bin von dem Platz, den das Display des 6S Plus bietet, wenn ich im Store mal eines in die Hand nehme. Gleichzeitig bin ich mir ziemlich sicher, dass es mir im täglichen Gebrauch zu groß wäre, wenn ich es jedes Mal aus der Tasche nehmen muss...
Ich glaube, die Größe des iPhone 6 ist für mich ein guter Kompromiss. Was natürlich schön wäre, wäre ein größeres Display bei gleichen Gehäusemaßen, sprich, dünnere Ränder. Das würde mir gefallen.
martinmacco09.03.16 09:48
dan@mac
Als Steve Jobs wieder zu Apple kam war einer seiner ersten und wichtigsten Aktiomen zur Rettung Apples die Produktpalette deutlich zu reduzieren. Es ist zwar lange nicht so schlimm wie in den 90ern, aber trotzdem fand ich es eine Stärke sich auf wenige Modelle zu konzentrieren.
Absolut richtig. Apples Stärke war es immer, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Es gab Zeiten, da bestimmte Apple den Markt (und hat auch klar formuliert, dass man sich nicht vom Mainstream bestimmen lässt), heute lässt sich Apple vom Markt bestimmen. Das mag eine Zeitlang funktionieren, auf die Dauer wird mit dieser Strategie aus Apple aber ein Telefonhersteller wie andere auch!
thedreadroberts
thedreadroberts09.03.16 10:10
Sehe ich anders. Apple schafft es bisher hervorragend, Massenware als Premium-Produkt mit einem erheblichen Preisaufschlag zu verkaufen. Ich kann nicht erkennen, dass die Apple-Kunden dem Unternehmen diese fragwürdige Strategie übel nehmen.
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen