Freitag, 30. November 2012

Bob Mansfield hatte eigentlich geplant, in diesem Jahr in den Ruhestand zu gehen und daher nicht mehr den Bereich Mac-Hardwareentwicklung bei Apple zu leiten. Nach den Umstrukturierungen zahlreicher Schlüsselpositionen wurde Mansfield allerdings wieder berufen und ist fortan als "Senior Vice President of Technologies" tätig. Berichten zufolge machte die Absetzung von iOS-Chef Scott Forstall den Weg frei, um Bob Mansfield weiterhin in der Führungsspitze zu beschäftigen. Das Verhältnis der beiden soll extrem angespannt gewesen sein; angeblich erschien Bob Mansfield (und auch Jony Ive) erst dann zu Meetings, wenn Tim Cook ebenfalls anwesend war.
Aus einem Bericht an die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC geht jetzt hervor, dass sich Bob Mansfield von Apple-Aktien im Wert von 20 Millionen Dollar trennte. Bei einem Kurs von 582 Dollar verkaufte er rund 35.000 Wertpapiere. Es handelt sich dabei um Aktien, die ihm vor sieben Jahren zugesprochen wurden. Momentan hält Mansfield damit noch knapp 30.000 Aktien; sofern er im Juni 2013 sowie im März 2016 noch bei Apple tätig ist, erhält er weitere 150.000 Wertpapiere als Bonus. Mansfield ist bereits seit 1999 bei Apple und gelangte durch Apples Übernahme des Chipherstellers Raycer nach Cupertino.
0
0
8

Kommentare

Michael Lang30.11.12 09:45
Was ist eigentlich so interessant daran, ob ein Apple-Mitarbeiter Aktien verkauft?
O.K., man kann mal wieder einflechten wie unbeliebt der Mr. Forstall bei Apple war, aber ansonsten sehe ich da keinen großen Informationsgehalt...
- Das größte Maul und das kleinste Hirn,wohnen meist unter derselben Stirn. - Hermann Oscar Arno Alfred Holz, (1863 - 1929), deutscher Schriftsteller
eiPätt30.11.12 10:22
man könnte behaupten, dass es der Untergang von Apple ist - zum Beispiel
seek30.11.12 10:38
Vorm 21.12 nochmal aufm Putz hauen g
maclex
maclex30.11.12 12:17
die ratten verlassen das sinkende schiff .

ist wohl der beste zeitpunkt, sich von den überbewerteten apple Aktien zu trennen.

(entweder forstall oder ich.)
LampenImac,PMG5,iBook,MBP2007,MBP 2010,iPod2003,nano2007, iphone3,4,6+, 2APE, ipad2,ipadmini, AppleTV2,MagicMouse,AluTastatur
blue_raptor
blue_raptor30.11.12 14:35
Weihnachtsgeschenke. Ganz einfach
o.wunder
o.wunder30.11.12 15:04
Der braucht halt mal bares zB für ein neues Auto. Interessant wäre was er mit dem Geld macht. Ableiten würde ich daraus nichts. Ist halt ein Teil von dem Gehalt.
Grolox30.11.12 17:17
Weihnachtsgratifikation nach Apple -Art.
Nicht besonderes mal schnell 20mio auf dem Konto,
geht doch.
Das ist sozusagen das 13.
DoubleU01.12.12 23:19
Wenn ich das mal so hochrechne, 14000 MA x 1000 Aktien. (Durchschnitt), so bedient sich Apple insgesamt wohl selbst. Ich glaub der Laden ist die größte Verarsche auf diesem Planeten

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,8%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1261 Stimmen17.08.15 - 05.09.15
0