Apples Rückkehr nach Indien - Technologiezentrum in Hyderabad

Vor zehn Jahren wollte Apple bereits ein Standbein in Indien aufbauen, doch das geplante »Support Center« in Bangalore wurde nie Realität. Jetzt allerdings, im Rahmen von Apples großer Offensive in Wachstumsmärkten, baut Cupertino doch. Und zwar kein Support Center, sondern ein über zwei Hektar großes Technologie-Entwicklungszentrum mit Gesamtkosten von 25 Millionen US-Dollar (etwa 22,3 Millionen Euro). Durch die engere Verzahnung mit Indien möchte Apple die Genehmigung von Apple Stores im Land vorantreiben und sich in dem aufstrebenden Land gegenüber der IT-Konkurrenz positionen.

IT-Knotenpunkt Indiens
Etwa 4.500 Jobs möchte Apple mit dem Projekt in Hyderabad in Zentralindien schaffen. Die örtlichen Behörden geben sich stolz. „Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung, denn Apple hat nicht nur in Indien nach Standorten gesucht, sondern auch in Europa und anderen Teilen der Welt.“ Die Entscheidung zugunsten Hyderabads sei wegen der Funktion der Stadt als großer IT-Knotenpunkt Indiens gefallen. Der Vorvertrag sei noch nicht abgeschlossen, aber man rechne damit bis Ende dieses Monats. Eine offizielle Stellungnahme von Seiten Apples gibt es deswegen noch nicht.

Nicht nur Apple hat das Potenzial von Indien für sich entdeckt. Auch Microsoft und Google wollen verstärkt auf dem Subkontinent investieren. In Hyderabad wurden wichtige Entwicklungsschritte für die aktuelle Windows-Version 10 vollführt und Google möchte einen »riesigen Campus« im Wert von 160 Millionen Dollar in der Stadt errichten.

Apples Indien-Offensive
Seit einem Treffen von Apple-CEO Tim Cook mit dem indischen Premierminister Narendra Modi gibt es immer wieder neue Nachrichten von enger Kooperation. Indiens Handelsgesetze verboten lange die Existenz von Apples Stores in dem Land, wenn nicht auch ein bestimmter Teil der Produktion vor Ort geschehe. Inzwischen gibt es Apple-Standorte innerhalb von Croma-Märkten als »Store-in-a-Store« und der Direktverkauf in eigenen Retail-Geschäften ist beantragt. Über den Auftragsfertiger Foxconn könnten in absehbarer Zeit auch wieder Produktionsstandorte für Apple-Geräte in Indien entstehen.

Aktualisierung vom 16. Februar 2016: Heute hat Apple den Plan für ein Technologiezentrum in Hyderabad offiziell bestätigt.

Weiterführende Links:

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen