Mittwoch, 27. März 2013

Nachdem Asymco vor wenigen Tagen aufschlüsselte, welche Umsätze und Gewinne Apple mit den iTunes-Diensten erzielt, ist jetzt eine weitere interessante Aufstellung erschienen. Ein Diagramm zeigt Apples kompletten Geldfluss - alle Einnahmen der verschiedenen Geschäftsbereiche sowie alle Ausgaben, die für Entwicklung, Lizenzen, Herstellungskosten und auch Steuern anfallen. Klar zu erkennen ist dabei, wie dominant der iPhone-Bereich ist und welchen geringen Stellenwert der iPod nur noch hat - der zur erfolgreichsten Zeit des iPod-Booms den Großteil der Umsätze ausmachte.

0
0
40

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,4%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,0%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
881 Stimmen19.03.15 - 01.04.15
11502