Mittwoch, 27. März 2013

Nachdem Asymco vor wenigen Tagen aufschlüsselte, welche Umsätze und Gewinne Apple mit den iTunes-Diensten erzielt, ist jetzt eine weitere interessante Aufstellung erschienen. Ein Diagramm zeigt Apples kompletten Geldfluss - alle Einnahmen der verschiedenen Geschäftsbereiche sowie alle Ausgaben, die für Entwicklung, Lizenzen, Herstellungskosten und auch Steuern anfallen. Klar zu erkennen ist dabei, wie dominant der iPhone-Bereich ist und welchen geringen Stellenwert der iPod nur noch hat - der zur erfolgreichsten Zeit des iPod-Booms den Großteil der Umsätze ausmachte.

Bild von data.mactechnews.de
0
0
40

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm8,0%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm28,1%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,4%
  • Eher mittelmäßig14,1%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,4%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)17,4%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,6%
827 Stimmen24.11.14 - 29.11.14
0