Apples Aktie unterschreitet kurzzeitig die Marke von 400 Dollar, schlechtester Wert seit 2011 | News | MacTechNews.de

Themenseite:
Alle Meldungen zum Update auf iOS 7.1

Mittwoch, 17. April 2013

Apples Aktie unterschreitet kurzzeitig die Marke von 400 Dollar, schlechtester Wert seit 2011

Bild zur News "Apples Aktie unterschreitet kurzzeitig die Marke von 400 Dollar, schlechtester Wert seit 2011"
Jahrelang stieg Apples Aktie auf immer neue Rekordwerte, sodass Apple vom Börsenwert her zum wertvollsten Unternehmen wurde; der Rekordstand stammt von September 2012, als "aapl" kurzzeitig bei 705 Dollar pro Aktie stand. Das besonders starke Wachstum setzte im Dezember 2011 ein: Lag der Aktienkurs damals noch bei 380 Dollar, so waren es zwei Monate später schon 440 Dollar, vier Monate später 600 Dollar. Seit Monaten hingegen gibt es einen deutlichen Abwärtstrend zu beobachten. Im Dezember 2012 unterschritt Apples Wertpapier wieder die Marke von 500 Dollar pro Aktie, heute lag die Aktie zum ersten Mal seit 2011 wieder kurzzeitig bei weniger als 400 Dollar.

Am kommenden Dienstag wird Apple die Zahlen für das abgelaufene Quartal verkünden und möglicherweise den ersten Gewinnrückgang seit 10 Jahren melden müssen. Marktbeobachtern zufolge sind dafür aber nicht sinkende Verkaufszahlen, sondern sinkende Margen verantwortlich. Beim Umsatz werde Apple Rekorde aufstellen, so wie es seit 2003 bei jeder Quartalskonferenz der Fall war. Apples Börsenwert ist seit letztem September um 270 Milliarden Dollar zurückgegangen; den Status als wertvollstes Unternehmen an der Börse hat Apple damit wieder an Exxon Mobil verloren.
0
0
0
26

Kommentare

otof
Endlich sind die Aktien wieder am Boden der Tatsachen. Solche Steigerungen sind einfach nicht normal. Immer diese Spekulanten an den Börsen, wie der Name schon sagt Spekulanten. Haben von tuten und Blasen keine Ahnung wie man sonst auch sieht. Nur ein normales Wachstum ist ein gesundes Wachstum!!!!!
„1x Apple immer Apple“
Retrax
Hoffentlich bleibt die Apple-Führung gelassen und standhaft und lässt sich nicht von der Börse den Stil und Rythmus diktieren.
vb
Ich glaub ich muss weinen....
„Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...“
zwobot
Weiter so... überbewertet wie der Goldpreis. Gesunder Wert für ein gesundes Unternehmen und hoffentlich genug Standfestigkeit der Apple Führung gegenüber panischen Großaktionären.
alephnull
"sinkende Margen"....Dann dürften als nächstes die Macbook Air mit Retina wohl saftig teurer werden.
Stefan-s
Tja,schon kaufen oder noch warten ?
sonnendeck
Liegt wohl eher daran das man nach dem fehlen bei der ces im jan nun auch noch den maerz Termin fallen gelassen hat. Ziemlich bloede Apple nur wer im Gespräch ist verkauft was
re:com
"1000 USD haben wir spästens 2013"
claudiusw
Wer eine Firma allein nach dem Börsenwert bewertet tut mir Leid.
„You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.“
sonnendeck
Claudiusw wer Mainstream Produkte anbietet und sich von Quartal zu Quartal Rar macht sollte von den Anlegern in den Arsch getreten. Es kann nicht sein das Apple nur noch ein Quartal mit neu Erscheinungen beliefert das ist keine Unternehmungsführung
ExMacRabbitPro
Frei nach Volker Pispers:

"...die Finanzmärkte wollen immer mehr und immer mehr und keiner ist jeh zufrieden und irgendwann bricht das Ganze in sich zusammen."
„"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.“
Eventus
sonnendeck
Es kann nicht sein das Apple nur noch ein Quartal mit neu Erscheinungen beliefert das ist keine Unternehmungsführung
Neu ist nicht immer besser. Wenn etwas gut ist oder gar nach wie vor das Beste, muss es nicht erneuert werden, nur um Spekulanten oder gelangweilten Nerds zu entsprechen… Es ist sogar vorteilhaft für Kunden, wenn deren gekaufte Ware nicht zu schnell überholt ist.

Ich finds z. B. gut, dass mein vor über zwei Jahren gekauftes iPhone 4 noch immer offiziell verkauft wird (mit 8 statt 16 GB). Aber eben: Niemand kanns allen recht machen. Oder schaffst du das mit deiner Unternehmensführung?!
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendetwas gut ist.“
chill
wer nun heult das seine aktien an wert verlieren, der sollte mal lernen das nicht aktien dazu da sind um einfach und schnell reich zu werden.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
music-anderson
Meine Meinung ist, die Aktie wird wieder fahrt aufnehmen. Apple sollte es aber wie Dell machen, und dann ist Schluss mit dem Aktienschrott
„Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du
WeBÄR
vb
Ich glaub ich muss weinen....

jawohl
Eventus
WeBÄR
Dein Profilbild-iMac ist nicht ganz ganz, oder?
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendetwas gut ist.“
filitheyo
Die goldenen Zeiten dürften vorbei sein. Apple wird langsam zu einem "normalen" Unternehmen.
roca123
Weiter so... überbewertet wie der Goldpreis
Ich habe mein Gold bei 1350 (Euro) verkauft

"1000 USD haben wir spästens 2013"


Ich finds z. B. gut, dass mein vor über zwei Jahren gekauftes iPhone 4 noch immer offiziell verkauft wird (mit 8 statt 16 GB). Aber eben: Niemand kanns allen recht machen. Oder schaffst du das mit deiner Unternehmensführung?!
Ist nur die Frage ob das jemand außerhalb eines Vertrages kauft gebraucht gehen die ja für +-200 Euro raus (16GB) … Apple will 399 für 8Gb.
ulanbator
... tja wenn der iMac schlecht lieferbar war.... der MacPro seit Jahren nicht weiterentwickelt wird.....
die Hardware-Qualität immer schlechter wird.... ein 17 Zoll MBP fehlt..... ein 36 Zoll Retina-Monitor
einfach nicht kommt.... Thunderbolt viel zu teuer angeboten wird....die iPhones in schlechter Qualität
produziert werden.... ja, dann muss sich Apple nicht wurdern, wenn der Aktienkurs in den Keller geht... die User haben es schon lange am eigenen Leib erfahren, was es heisst, nicht mehr top zu sein....
Jfk
ulanbator
... tja wenn der iMac schlecht lieferbar war.... der MacPro seit Jahren nicht weiterentwickelt wird.....
die Hardware-Qualität immer schlechter wird.... ein 17 Zoll MBP fehlt..... ein 36 Zoll Retina-Monitor
einfach nicht kommt.... Thunderbolt viel zu teuer angeboten wird....die iPhones in schlechter Qualität
produziert werden.... ja, dann muss sich Apple nicht wurdern, wenn der Aktienkurs in den Keller geht... die User haben es schon lange am eigenen Leib erfahren, was es heisst, nicht mehr top zu sein....

So seh ich das auch. Musste meine 4s gleich neu zu Begin 3 mal tauschen bis ich eins hatte was richtig funktionierte. Und kenn andere Freunde die es auch tauschen mussten. (Dead on arrival). Sowas schadet dem Image einer Premiummarke....
GreatMaker
ulanbator
... tja wenn der iMac schlecht lieferbar war.... der MacPro seit Jahren nicht weiterentwickelt wird.....
die Hardware-Qualität immer schlechter wird.... ein 17 Zoll MBP fehlt..... ein 36 Zoll Retina-Monitor
einfach nicht kommt.... Thunderbolt viel zu teuer angeboten wird....die iPhones in schlechter Qualität
produziert werden.... ja, dann muss sich Apple nicht wurdern, wenn der Aktienkurs in den Keller geht... die User haben es schon lange am eigenen Leib erfahren, was es heisst, nicht mehr top zu sein....
Das Einzige aus dieser Aufzählung, das heutzutage für Apples Aktienkurs Relevanz hat ist die Qualität der iPhones. Der Rest ist Kleckerkram, der die Investoren (leider) nicht mehr interessiert...
smuehli
chill
wer nun heult das seine aktien an wert verlieren, der sollte mal lernen das nicht aktien dazu da sind um einfach und schnell reich zu werden.

Das sind sie eigentlich schon, nur nicht für den normalsterblichen Kleinanleger
Grolox
GreatMaker...fast richtig..?
aber den Börsianer interressiert auch kein iPhone 5
sondern seit einem halben Jahr nur seine Aktienoptionen
und Zertifikate auf fallende Kurse die gehandelt werden
wie geschnitten Brot.
Also muss ich irgendwelche Nachrichten kunstruieren die
den Kurs ordentlich nach unten treiben.
Nur zur Information ...wenn man alle aktiva des Konzerns
zusammenzählt und die bekommt man mit jeder Aufforderung
an einer Aktionärsversammlung teilzunehmen ist Apple
ca. 290€ pro Aktie wert.
Der Höchtskurs lag spekulativ bei 580€ , das bei solchen
Umsätzen ist ein Witz.
Eine Daimler oder Siemens ist in Deutschland 3 mal so hoch
bewertet wie Apple und haben nicht mal 10% des Kapitals in der
Kasse.
Das nenne ich mal spekulationgelaber in der ersten Reihe.
diddom
smuehli
chill
wer nun heult das seine aktien an wert verlieren, der sollte mal lernen das nicht aktien dazu da sind um einfach und schnell reich zu werden.

Das sind sie eigentlich schon, nur nicht für den normalsterblichen Kleinanleger

Irgendwann wird auch der letzte merken, dass das in Wirklichkeit nur ein Geschäft für andere ist und nicht für den kleinen Anleger, der ein paar tausend Euro investiert.
Aber so erfreut sich der Kleinanleger an seinen paar Euro Gewinn und fühlt sich auf der Seite der Gewinner, bis er dann irgendwann genauso ein Opfer der Geldpumpe wird, die in Wirklichkeit nur Geld in die Taschen der oberen 10% pumpt.
Die erzielen seit vielen Jahren Einkommenszuwächse im zwei bis dreistelligen Prozentbereich. Wie lächerlich sind da die Renditen bei "Normalbürgern"?
GreatMaker
Grolox
GreatMaker...fast richtig..?
aber den Börsianer interressiert auch kein iPhone 5
sondern seit einem halben Jahr nur seine Aktienoptionen
und Zertifikate auf fallende Kurse die gehandelt werden
wie geschnitten Brot.
Also muss ich irgendwelche Nachrichten kunstruieren die
den Kurs ordentlich nach unten treiben.
Nur zur Information ...wenn man alle aktiva des Konzerns
zusammenzählt und die bekommt man mit jeder Aufforderung
an einer Aktionärsversammlung teilzunehmen ist Apple
ca. 290€ pro Aktie wert.
Der Höchtskurs lag spekulativ bei 580€ , das bei solchen
Umsätzen ist ein Witz.
Eine Daimler oder Siemens ist in Deutschland 3 mal so hoch
bewertet wie Apple und haben nicht mal 10% des Kapitals in der
Kasse.
Das nenne ich mal spekulationgelaber in der ersten Reihe.

Deswegen habe ich auch bewusst "Investoren" in Abgrenzung zu "Spekulanten" geschrieben...
barabas
alephnull
"sinkende Margen"....Dann dürften als nächstes die Macbook Air mit Retina wohl saftig teurer werden.

Das glaube ich eher nicht.

Entweder man fährt zweigleisig, bietet die bisherigen MacBook Pro Air (noch) billiger an und versucht mit den Retinas, wenn sie den kommen, das Preisniveau der aktuellen Geräte in etwa zu halten oder, und auch denkbar, man kreiert gänzlich neue und von Grund auf günstigere Produktlinien. Die "i" Serie war ja einst als Einsteigerserie auf dem Markt gekommen ist aber mittlerweile auch zum teuren Luxprodukt umgewandelt worden.

Ein Grund für den Abwärtstrend ist, Apple ist auch zu teuer. Ein erster Schritt dem entgegenzuwirken war meiner Meinung nach die Preisanpassung vor wenigen Monaten mit Naschlässen je nach Hardware um bis zu ca. 300 EUR.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Apple-Treff Hamburg (0)
03.05.14 18:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
14.05.14 19:00 Uhr
Xojo-Treff Hamburg (0)
21.05.14 19:00 Uhr
Der IPv6-Kongress, Frankfurt (0)
22.05.14 - 23.05.14, ganztägig
KALYPSO DevDays in Frankfurt/Main (0)
26.05.14 - 27.05.14, ganztägig
AppleTalk Nürnberg (0)
04.06.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
11.06.14 19:00 Uhr

Welches Office-Paket nutzen Sie regelmäßig?

  • Apple iWork47,5%
  • Microsoft Office (Abonnement)3,4%
  • Microsoft Office (Lizenz)30,3%
  • LibreOffice8,1%
  • Google Docs0,6%
  • etwas anderes4,8%
  • keines5,3%
795 Stimmen17.04.14 - 23.04.14
3917