Mittwoch, 17. April 2013

Jahrelang stieg Apples Aktie auf immer neue Rekordwerte, sodass Apple vom Börsenwert her zum wertvollsten Unternehmen wurde; der Rekordstand stammt von September 2012, als "aapl" kurzzeitig bei 705 Dollar pro Aktie stand. Das besonders starke Wachstum setzte im Dezember 2011 ein: Lag der Aktienkurs damals noch bei 380 Dollar, so waren es zwei Monate später schon 440 Dollar, vier Monate später 600 Dollar. Seit Monaten hingegen gibt es einen deutlichen Abwärtstrend zu beobachten. Im Dezember 2012 unterschritt Apples Wertpapier wieder die Marke von 500 Dollar pro Aktie, heute lag die Aktie zum ersten Mal seit 2011 wieder kurzzeitig bei weniger als 400 Dollar.

Am kommenden Dienstag wird Apple die Zahlen für das abgelaufene Quartal verkünden und möglicherweise den ersten Gewinnrückgang seit 10 Jahren melden müssen. Marktbeobachtern zufolge sind dafür aber nicht sinkende Verkaufszahlen, sondern sinkende Margen verantwortlich. Beim Umsatz werde Apple Rekorde aufstellen, so wie es seit 2003 bei jeder Quartalskonferenz der Fall war. Apples Börsenwert ist seit letztem September um 270 Milliarden Dollar zurückgegangen; den Status als wertvollstes Unternehmen an der Börse hat Apple damit wieder an Exxon Mobil verloren.
0
0
26

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,4%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,4%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,0%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,4%
843 Stimmen13.05.15 - 28.05.15
12196