Mittwoch, 5. Dezember 2012

Wie aus einem neuen Marken-Antrag hervorgeht, versucht Apple in den USA, das Blatt des Apple-Logos als eigenständige Bildmarke schützen zu lassen. Einen Verweis auf das Apple Logo als bereits geschütztes Symbol wird in dem Antragsformular verzichtet. Der beantragte Markenschutz umfasst neben dem Bereich Elektronik weiterhin die Bereiche Metalle, Papier, Leder, Kleidung, Werbung, Telekommunikation sowie Bildung und Forschung. Den Antrag hatte Apple Anfang der Woche eingereicht, wobei keine genauere Erklärung zum Schutz enthalten ist. Lediglich das Blatt wird abgebildet. Möglicherweise will Apple mit dem beantragten Schutz gegen ähnliche Logos vorgehen, die das Blatt des Apple-Logos mit anderen Objekten kombinieren. Ob Apple den Markenschutz für das abstrakte Blatt zugesprochen bekommen wird, ist unklar. Das Apple Logo ist in seiner jetzigen aktualisierten Form seit 1998 als Bildmarke geschützt.
0
0
27

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,7%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,2%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,6%
856 Stimmen13.05.15 - 30.05.15
12214