Mittwoch, 26. Juni 2013

Bild zur News "Apple weitet iWork für iCloud Betatest auf Mitarbeiter aus"Auf der World Wide Developer Conference 2013 kündigte Apple vor gut zwei Wochen eine Weboberfläche zum Bearbeiten von Pages-, Numbers- und Keynote-Dokumenten mit dem Namen iWork für iCloud an. Kurz nach der WWDC hatten alle Entwickler im iOS- oder Mac-Entwicklerprogramm Zugriff auf die neuen Web-Anwendungen.

Nun hat Apple diesen Test auch auf die eigenen Mitarbeiter ausgeweitet, um die Kompatibilität und die Stabilität der Anwendungen besser zu testen.

Der Vorteil von iWork für iCloud ist, dass Dokumente aus der iWork-Suite direkt in einem Webbrowser betrachtet und bearbeitet werden können, egal ob auf einem PC oder auf einem Mac. Alle iWork-Dokumente, die auf einem Mac oder iOS-Gerät in der iCloud gespeichert wurden, stehen auch in der Web-Anwendung zur Verfügung. Zwar unterstützt iWork für iCloud noch nicht alle Funktionen der Mac- oder iOS-Anwendungen, aber einfache Dokumente können ohne Probleme erstellt und bearbeitet werden.
0
0
10

Kommentare

o.wunder
ich wünsche mir das die iOS Version endlich besser wird, arbeiten mit Templates und Stilen und volle Kompatibilität zu den Mac Versionen... nun ja, vielleicht kommt das noch.
Hannes Gnad
Laut Phil (WWDC '13 Keynote) soll es im Herbst "major updates" von iWork für OS X und iOS geben.
Hannes Gnad
Laut Phil (WWDC '13 Keynote) soll es im Herbst "major updates" von iWork für OS X und iOS geben.

Dafür wärs mal an der Zeit
Boedefeld
Was wird denn iWork for iCloud kosten? Oder wie funktioniert dort das Vertriebsmodell?
Mendel Kucharzeck
Boedefeld
Ich gehe davon aus, dass iWork für iCloud kostenfrei sein wird
macguy
Ich bin mit dem jetzigen iWork zufrieden.
mk27ja95
Also ich habe das iwork in der cloud getestet ... und nein es ist genau so schrottig wie in der ipad version GRAUENVOLL. oder hat es z.B. jemand geschafft ein A5 in quer Format anzulegen, ich bin anscheinend zu blöd. und wieder keine schriften die ich im system habe werden unterstützt.
jeti
Mir persönlich fehlt eine Ebenenfunktion inkl. Einstellung der Transparenz
und es muß endlich einmal unterbunden werden
unsäglich viele Keile (Wortzwischenräume) hintereinander tasten zu können.

iWork für in der großen Wolke benötige ich nicht,
dafür lieber ein umfangreiches "sauberes" Clientupdate.
Mendel Kucharzeck
Boedefeld
Ich gehe davon aus, dass iWork für iCloud kostenfrei sein wird

Naja, ich denke eher das es für die Pro iCloud-User sein wird (kostet ja bald für mehr Speicherplatz). Aber reine Spekulation
iCode
Der Vorteil von iWork für iCloud ist (...) iWork-Dokumente, die auf einem Mac oder iOS-Gerät in der iCloud gespeichert wurden, stehen auch in der Web-Anwendung zur Verfügung.
Und man bekommt noch ein Gratis-Backup bei der NSA und dem GCHQ.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update29,4%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden41,3%
  • Tendenziell zufrieden13,0%
  • Bin mir noch unschlüssig8,1%
  • Tendenziell unzufrieden4,2%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,3%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks2,7%
670 Stimmen20.10.14 - 22.10.14
8639