Sonntag, 4. Mai 2014

Schon seit einiger Zeit wird die finale Version von OS X 10.9.3 erwartet - Apple hat diese aber trotz zahlreicher Vorabversionen noch nicht veröffentlicht. Zwar haben Entwickler über die Apple Developer Connection wie auch interessierte Anwender über das Apple-Beta-Programm (wir berichteten: ) Zugriff auf Vorabversionen von OS X 10.9.3, eine finale Version lässt aber weiter auf sich warten.

Laut 9to5mac.com hat Apple damit begonnen, an die eigenen Angestellten eine Alpha-Version von OS X 10.9.4 mit dem Codenamen "Epic" zu verteilen. Bislang wurde diese Version noch nicht über die Apple Developer Connection an Entwickler verteilt, dies dürfte aber in der kommenden Woche der Fall sein. Auf jeden Fall ist dies ein deutliches Indiz, dass Apple kurz vor der Veröffentlichung von OS X 10.9.3 steht, möglicherweise ebenfalls in der nächsten Woche. Bei OS X 10.9.4 könnte es sich um das letzte Update für OS X Mavericks handeln, Anfang Juni wird Apple auf der Worldwide Developers Conference einen ersten Ausblick auf OS X 10.10 geben. OS X 10.10 wird voraussichtlich im Herbst 2014 erscheinen.
0
0
23

Kommentare

Neo9104.05.14 14:58
10.9.5 wird sicherlich noch im Herbst als finaler Bugfix für Mavericks nachgereicht...
snowman-x04.05.14 15:03
lange passiert gar nichts und jetzt überschlägt man sich mit den updates....aber nicht alle leute machen diese. diejenigen die die updates nicht machen bleiben bei den verbuggten versionen hängen und haben das selbe nutzererlebnis wie unter windows..nur teurer...das heisst der nächste kauf wird dann vll nicht mehr zwingend ein mac sein.

warum apple sich selbst diesen engen zeitplan setzt verstehe ich nicht. die merken jedes jahr das sie kaum hinterher kommen.....

ich seh doch jetzt schon das 10.10 total buggy wird....ca. so wie iOS7....
o.wunder
o.wunder04.05.14 15:23
Die sollen erst mal in Ruhe fertig machen und vor allem endlich mal selber Ihr Betriebssystem mit automatisierten Tests testen und sich nicht auf externe Entwickler verlassen - das ist ja unterirdisch!
Mit automatisierten Tests würde Apple dann auch selber mal merken wie inkompatibel sie zu der Vorversion werden, weil dann nämlich die Tests nicht mehr durchlaufen und angepasst werden müssen.

Ich installiere das dann irgendwann mal wenn viele Anwender meinen es ist gut.....
Warum soll ich mich wg den Updates verrückt machen?
Und 10.10, oder wie immer die neue Version heissen wird, ist dann bestimmt nach 1/2 bis 1 Jahr dann mal einigermassen ausgereift.
Stereotype
Stereotype04.05.14 15:47
snowman-x
lange passiert gar nichts und jetzt überschlägt man sich mit den updates....aber nicht alle leute machen diese. diejenigen die die updates nicht machen bleiben bei den verbuggten versionen hängen und haben das selbe nutzererlebnis wie unter windows..nur teurer...das heisst der nächste kauf wird dann vll nicht mehr zwingend ein mac sein.

warum apple sich selbst diesen engen zeitplan setzt verstehe ich nicht. die merken jedes jahr das sie kaum hinterher kommen.....

ich seh doch jetzt schon das 10.10 total buggy wird....ca. so wie iOS7....

Aus der Sicht eines Nörglers hast du recht.
Von daher solltest du unbedingt umsteigen! Umso eher, desto besser wird es für dich.
Mac M.
Mac M.04.05.14 15:50
snowman-x
lange passiert gar nichts und jetzt überschlägt man sich mit den updates....aber nicht alle leute machen diese. diejenigen die die updates nicht machen bleiben bei den verbuggten versionen hängen und haben das selbe nutzererlebnis wie unter windows..nur teurer...das heisst der nächste kauf wird dann vll nicht mehr zwingend ein mac sein.

Das ist ein komplett unlogisches Verhalten. Und ein Benutzer, der seine Dinge nicht pflegt, wird es immer auf andere schieben. Wenn meine Pflanzen vertrocknen (weil ich sie nicht gieße) hat das Gartencenter Schuld. Mein Motorschaden am Wagen (mangels Inspektion und Ölwechsel) hat der Hersteller zu verantworten. Und natürlich ist es völlig böswillig und vorsätzlich von Apple, wenn jemand seine beruflichen Daten, vielleicht sogar eine fast fertige Doktorarbeit verliert. Sie müssen ja nicht nur Time Machine einbauen, sondern gefälligst auch dafür sorgen, dass es ohne das Zutun eines Benutzer immer zuverlässig funktioniert...

Wenn die Menschen zu dumm sind, Dinge zu benutzen und sich um diese zu kümmern, sollten sie sich einfach Nichts kaufen.
Eventus
Eventus04.05.14 15:54
snowman-x
diejenigen die die updates nicht machen bleiben bei den verbuggten versionen hängen und haben das selbe nutzererlebnis wie unter windows..nur teurer...
(…)
total buggy wird....ca. so wie iOS7....
Wie teuer war Mavericks gleich noch..?
Und wo ist iOS 7 total buggy?!
Live long and prosper! 🖖
GothicGayTuerke
GothicGayTuerke04.05.14 16:01
Eventus
snowman-x
diejenigen die die updates nicht machen bleiben bei den verbuggten versionen hängen und haben das selbe nutzererlebnis wie unter windows..nur teurer...
(…)
total buggy wird....ca. so wie iOS7....
Wie teuer war Mavericks gleich noch..?
Und wo ist iOS 7 total buggy?!

Er meint die Hardware!!!
Eventus
Eventus04.05.14 16:17
GothicGayTuerke
Eventus
snowman-x
diejenigen die die updates nicht machen bleiben bei den verbuggten versionen hängen und haben das selbe nutzererlebnis wie unter windows..nur teurer...
(…)
total buggy wird....ca. so wie iOS7....
Wie teuer war Mavericks gleich noch..?
Und wo ist iOS 7 total buggy?!
Er meint die Hardware!!!
Bei korrekter Berechnung der TCO sind Macs gar nicht wirklich teurer als PCs. Ich hab gerade neulich mehrere Rechner für ein Zweigbüro gebraucht und nahm (aus budgetgründen) gebrauchte Macs, u. A. ein weisses MacBook Mid 2009 – Mavericks läuft drauf prima und sogar der Original-Akku (fünf Jahre alt!) hält noch 3-4 Std. Ich hab also für wenige Hundert Franken eine Maschine, die prima zu den anderen passt und auf der das modernste OS einwandfrei läuft.
Live long and prosper! 🖖
o.wunder
o.wunder04.05.14 18:02
Eventus
Jup hier läuft auch noch eine Mid 2009 MBP günstig gebraucht vor 1 Jahr erstanden und ganz prima mit Mavericks und fühlt sich viel moderner an als selbst aktuelle Windows Laptops!
zod198804.05.14 18:08
snowman-x
lange passiert gar nichts und jetzt überschlägt man sich mit den updates

Das ist Quatsch. 10.9.1 wurde schon (wie immer) getestet als 10.9.0 noch nicht raus war und seit dem kommen ununterbrochen Updates von Apple. Die einzige etwas längere Periode war zwischen 10.9.1 und 10.9.2 und auch nur, weil letzteres ein gigantisches Update war.
zod198804.05.14 18:09
o.wunder
Die sollen erst mal in Ruhe fertig machen und vor allem endlich mal selber Ihr Betriebssystem mit automatisierten Tests testen und sich nicht auf externe Entwickler verlassen - das ist ja unterirdisch!

Da hast du jetzt aber auch ein neues Stichwort gelernt, dass du bei jeder News diesbezüglich rausposaunst?

Woher meinst du denn zu wissen, dass Apple keine automatisierten Tests benutzt? Mal auf der WWDC mit Apple-Entwicklern geredet?
Cupertimo04.05.14 18:50
GothicGayTuerke
Eventus
snowman-x
diejenigen die die updates nicht machen bleiben bei den verbuggten versionen hängen und haben das selbe nutzererlebnis wie unter windows..nur teurer...
(…)
total buggy wird....ca. so wie iOS7....
Wie teuer war Mavericks gleich noch..?
Und wo ist iOS 7 total buggy?!

Er meint die Hardware!!!

Nö meint er nicht. iOS7 ist keine Hardware, und Mavericks auch nicht. Unglaublich aber wahr.

Wüsste auch nicht, wo iOS7 und Mavericks verbuggt sein sollen. Und wer nicht updatet bzw. sein eigenes System pflegt, hat sich wirklich nirgendwo zu beschweren.
charly68
charly6804.05.14 19:09
System 7 fast perfekt
Jeder Tag ist ein Geschenk des Teufels...
MetallSnake
MetallSnake04.05.14 19:28
Cupertimo
Nö meint er nicht. iOS7 ist keine Hardware, und Mavericks auch nicht. Unglaublich aber wahr.

Wüsste auch nicht, wo iOS7 und Mavericks verbuggt sein sollen. Und wer nicht updatet bzw. sein eigenes System pflegt, hat sich wirklich nirgendwo zu beschweren.

doch genau das meinte er mit "teurer" (im Vergleich zu einem Windows PC).
the Finder icon appears to be about 20% happier than before
Apfelbutz
Apfelbutz04.05.14 20:15
Eventus
snowman-x
diejenigen die die updates nicht machen bleiben bei den verbuggten versionen hängen und haben das selbe nutzererlebnis wie unter windows..nur teurer...
(…)
total buggy wird....ca. so wie iOS7....
Wie teuer war Mavericks gleich noch..?
Und wo ist iOS 7 total buggy?!

Manchmal stürzen seit iOS7 Apps ab. Dies gab es vor iOS 7 nie.
Ist teilweise lästig wenn sich das Navigation verabschiedet und man ist gerade unterwegs. Neu starten beim Autofahren ist so eine Sache und kann Leben gefährden.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
zod198804.05.14 21:44
Apfelbutz
Dies gab es vor iOS 7 nie.


Genau, vor iOS 7 ist nie eine App abgestürzt 😂😂😂😂😂😂😂👉
Eventus
Eventus04.05.14 22:08
Apfelbutz
Manchmal stürzen seit iOS7 Apps ab. Dies gab es vor iOS 7 nie.
Klar gabs das auch vorher. Kann immer auch an der App selbst liegen. Die einzige Apple-App, die mich manchmal nervt, ist Podcast: schaut man ein Video-Podcast im Querformat, löscht dieses und will ein neues sehen, kommt dieses nur im Hochformat – nur App neustarten hilft.
Live long and prosper! 🖖
dom_beta05.05.14 02:42
Nach meiner Erfahrung ist 10.9 noch nicht ausgereift.
.........
Apfelbutz
Apfelbutz05.05.14 07:35
Eventus
Apfelbutz
Manchmal stürzen seit iOS7 Apps ab. Dies gab es vor iOS 7 nie.
Klar gabs das auch vorher. Kann immer auch an der App selbst liegen. Die einzige Apple-App, die mich manchmal nervt, ist Podcast: schaut man ein Video-Podcast im Querformat, löscht dieses und will ein neues sehen, kommt dieses nur im Hochformat – nur App neustarten hilft.

Warten wir auf iOS 8. Sollte eigentlich dann besser werden. Denke schon das Apple die Probleme mitbekommt und was dagegen unternimmt.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
barabas05.05.14 08:09
Eventus
snowman-x
diejenigen die die updates nicht machen bleiben bei den verbuggten versionen hängen und haben das selbe nutzererlebnis wie unter windows..nur teurer...
(…)
total buggy wird....ca. so wie iOS7....
Wie teuer war Mavericks gleich noch..?
Und wo ist iOS 7 total buggy?!


Total buggy ist genauso falsch wie zu behaupten es wäre alles ok. Die Wahrheit liegt wie so meist im Leben irgendwo dazwischen.

Typische Maverick Bugs sind u.a. zu finden in Mail (Bekannt und oft genug beschrieben) und in der Tatsache das sich das System nicht merkt ob die Programme nach Rechner (Neu) -Start wieder automatisch geöffnet werden sollen oder nicht, im übrigen alles Dinge die bei den Vorgängerversionen nicht vorhanden waren und die nach wie vor (wie lange ist Mavericks inzwischen auf dem Markt ?) nicht oder nur zum Teil gelöst (verbessert) wurden.
Wie ein roter Faden zieht sich z.b. ein seltener Fehler durch die OSX Historie die es dem Anwender unmöglich macht die Kennwortabfrage zu deaktivieren, so verhält es sichz.b. bei meinem MacBook Air, aber nur dort. Der Fehler wurde hier einfach von OSX Moutnain lion auf Mavericks wieder mitgenommen, ist aber auch schon in den noch älteren OSX Versionen zu finden.
Unter IOS 7 fällt mir immer noch gelegentlich der Slider Bug auf der verhindert das Ipad entsperren zu können.
nextmac05.05.14 19:45
Eigentlich war nach dem (nicht ganz einfachen) Umstieg zu Leopard und dann zu Snow Leopard zum Glück (plus/minus) Schluss mit den grossen Bugs bei Neuerscheinungen. Leider hat das letzte Update (auf 10.9.2) den Schlafmodus meines Mac Pros (5,1) "zerstört". So muss ich das Teil jetzt abends ausschalten, wenn ich nicht die ganze Nacht den Turboföhn anhören möchte.
Eigentlich unglaublich, werde mich in Zukunft wieder an die (Upgrade and Test on Backupdisk First)-Regel halten
Eventus
Eventus05.05.14 19:48
nextmac
Schon nachgeschaut, was den Mac nachts aufweckt?
Live long and prosper! 🖖
dom_beta18.05.14 23:02
also, ab 10.7 bemerke ich, dass das System nicht wirklich ausgereift ist.
.........

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,6%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,8%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,1%
1257 Stimmen17.08.15 - 04.09.15
13685