Montag, 8. Oktober 2012

Kurz nach Start fiel Kunden auf, dass bei der Kamera des iPhone 5 merkwürdige lila Linseneffekte auftreten, wenn sich eine helle Lichtquelle am Rand des Bildes befindet. Apple hat nun hierzu Stellung genommen und die Problematik Bauart-bedingt zurückgewiesen.

Apple argumentiert, dass die meisten kleinen Kameras, inklusive der vorherigen iPhone-Generationen, diese Effekte in verschiedenen Farben und Ausprägungen aufweisen, wenn sich eine helle Lichtquelle am Bildrand befindet. Dies rührt, so Apple, von Reflexionen innerhalb des Kameramoduls her. Apple schlägt vor, die Kamera leicht zu repositionieren um diesen Effekt abzuschwächen.

Apples Stellungname zu den Linseneffekten:
Most small cameras, including those in every generation of iPhone, may exhibit some form of flare at the edge of the frame when capturing an image with out-of-scene light sources. This can happen when a light source is positioned at an angle (usually just outside the field of view) so that it causes a reflection off the surfaces inside the camera module and onto the camera sensor. Moving the camera slightly to change the position at which the bright light is entering the lens, or shielding the lens with your hand, should minimize or eliminate the effect.
0
0
13

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt15,7%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde34,1%
  • Nein, das passt nicht zu Apple11,9%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,5%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau26,9%
  • Nein, sonstiger Grund4,9%
905 Stimmen16.02.15 - 06.03.15
11278