Montag, 15. Juli 2013

In koreanischen Medien heißt es, dass Apple und Samsung einen neuen Vertrag zur Produktion von ARM-Prozessoren für das iPhone geschlossen haben. Im Zentrum der Vereinbarungen steht dabei die Fertigung von A9-Prozessoren, die ab 2015 in einer Strukturbreite von 14 Nanometer ausgeliefert werden sollen. Die Meldung folgt nur wenige Tage nach einem anderen Bericht, laut dem Apple sich bei UMC (United Microelectronics Corporation) eine Fabrik zur Chip-Produktion gesichert hat.

Zudem soll sich Apple auch mit TSMC vor einem Monat auf einen Vertrag zur Produktion von ARM-Prozessoren für iOS-Geräte geeinigt haben. Dieser soll auf drei Jahre ausgelegt sein und neben den für 2014 erwarteten A8-Prozessoren mit 20 Nanometer Strukturbreite auch nachfolgende Generationen wie den A9 umfassen. Sofern die Berichte stimmen, wird Apple zukünftig bei der Chip-Produktion das Fertigungsrisiko auf viele Chip-Zulieferer verteilen.
0
0
2

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden31,1%
  • Bin zufrieden32,3%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,3%
  • Eher unzufrieden5,1%
  • Unzufrieden3,7%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,8%
808 Stimmen11.12.14 - 20.12.14
0