Freitag, 22. Februar 2013

iPhone und iPad sind nicht nur unter Benutzern, sondern auch unter Dieben sehr beliebt. In Großstädten wie New York stellen Diebstähle dieser Geräte inzwischen ein solches Problem dar, dass die New Yorker Polizei sogar mehrere Polizisten nur für das Aufspüren geklauter iPhones und iPads abstellt. Apple und die Polizei kooperieren dabei, sodass fast 75 Prozent aller Geräte wieder auftauchen und an die rechtmäßigen Besitzer zurückgehen. Anhand der Identifikationsnummern der Geräte, jede wird nur einmal vergeben, ist das Aufspüren relativ einfach. Sobald ein gestohlenes Gerät in einem Netzwerk oder via iTunes anmeldet und somit zu erfassen ist, kann der genaue Ort sehr schnell festgestellt werden. In den meisten Fällen erwischt man damit aber nicht den Dieb, sondern Benutzer, die Gebrauchtgeräte kauften und gar nicht wussten, dass sie Diebesgut erwerben. Ohne die Zusammenarbeit zwischen Apple und der Polizei wäre die ganze Sache erheblich komplexer, wenn nicht gar unmöglich. Eine landesweite Datenbank gestohlener Geräte wird frühestens Ende des Jahres den Dienst aufnehmen - bis dahin ist die Polizei auf Kooperationen wie in diesem Fall mit Apple angewiesen.
0
0
18

Kommentare

Mitwem sollen sie sonst kooperieren? Chuck Norris? Mal ehrlich, bei einem Raub diesen Ausmasses ist es doch nun wirklich keine News wert, da vollkommen normales vorgehen....
SignoreRossi
Genau völlig Normal... Da ja jeder Hersteller auch so eine Struktur mit seinen Geräten hat... Total normal... So was von normal... 75% Aufklärungsquote... Wie lahm das doch ist...
„Obacht du Schelm, nun ist's genug mit der Firlefanzerei!“
Jam-K
Thaddäus
Mitwem sollen sie sonst kooperieren? Chuck Norris? Mal ehrlich, bei einem Raub diesen Ausmasses ist es doch nun wirklich keine News wert, da vollkommen normales vorgehen....

Ich würde mit bruce willis kooperieren ^^
Bart S.
Eine landesweite Datenbank gestohlener Geräte wird frühestens Ende des Jahres den Dienst aufnehmen - bis dahin ist die Polizei auf Kooperationen wie in diesem Fall mit Apple angewiesen.
Bzw im original Text:
The wireless industry’s own database of stolen smartphones and tablets isn’t expected to be functional until November.
Ja, und auch danach sind die Bullen immer auf Kooperation mit Apple und umgekehrt angewiesen. Inspektor Clouseau wird wohl kaum die gestohlenen Smartphones mit seiner Intuition und seinem Scharfsinn aufspüren.
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
chill
Bei und in D wird man bloss ausgelacht bei der Polizei, dem Anbieter oder auch Apple falls ein iPhone gestohlen wird, Ortung? IMEI Sperre? Nicht bei uns.

Sicherlich möglich alles, aber kostet zu viel. Wenn man sich ein neues Handy kauft, steigert man ja so auch das Bruttosozialprodukt.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
Anscheinend hat die New Yorker Polizei gerade Leerlauf wenn sie für solche Luxusgutprobleme Zeit hat.
zwobot
Anscheinend hat die New Yorker Polizei gerade Leerlauf wenn sie für solche Luxusgutprobleme Zeit hat.


Eine Staatsgewalt, die keine Straftaten verfolgt ist dir also lieber?
zod1988
zwobot
Anscheinend hat die New Yorker Polizei gerade Leerlauf wenn sie für solche Luxusgutprobleme Zeit hat.


Eine Staatsgewalt, die keine Straftaten verfolgt ist dir also lieber?

und eine Staatsgewalt, die alles verfolgt ist ein polizeistaat!
willst du das...
na dann viel spass...
Zum Straftatenverfolgen sind sie nunmal da.

Sorry, aber ihr könnt nicht ernsthaft fordern oder tolerieren, dass Diebstähle und Raubüberfälle nicht verfolgt werden?
Ach, wär das toll wenns sowas in Deutschland auch gäbe, dann hätte ich doch noch ne chance, mein gestohlenes iPhone 4 wiederzusehen *träum*.
Leider heißt die heilige Kuh hierzulande "Datenschutz", und der Polizei und den Providern werden durch die Politik (und durch die Wähler der jeweiligen Parteien) die Hände gebunden .
Apfelbutz
chill
Bei und in D wird man bloss ausgelacht bei der Polizei, dem Anbieter oder auch Apple falls ein iPhone gestohlen wird, Ortung? IMEI Sperre? Nicht bei uns.

Da hat die deutsche Polizei genau die richtige Einstellung.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
Andi Schenk
Apfelbutz
chill
Bei und in D wird man bloss ausgelacht bei der Polizei, dem Anbieter oder auch Apple falls ein iPhone gestohlen wird, Ortung? IMEI Sperre? Nicht bei uns.

Da hat die deutsche Polizei genau die richtige Einstellung.

Findest Du.
Ich fände eine Kooperation Hersteller-Polizei-Rechtmässiger Eigentümer im Diebstahlsfall vernünftig. Wenn der Eigentümer bei der Diebstahlsanzeige nachweisen kann, dass das Gerät ihm gehört (z.b. Registrierung, Rechnungskopie mit Seriennummer), dann sollten Polizei, Hersteller und Provider zusammenarbeiten (dürfen) um den Dieb zu fassen (und damit mutmasslich weitere Diebstähle zu verhindern) und das Gerät an den Eigentümer zurückzugeben.
Wenn man will, kann man die Gesetze so gestalten, dass Datenschutz und Privatsphäre intakt bleiben.
maclex
wie?
vorausgesetzt ich kaufe ein gerät bei einem händler um die ecke.
der hat es wiederum von einem zwischenhändler.
also hehlerware.

da kann kann ja jeder polizist zu mir kommen und sagen, das gerät sei geklaut ich müsse es zurückgeben , was ich aber sicher nicht mache.
ausser ich kriege mein geld zurück.

um den realen dieb zu fassen ist mehr nötig als eine imei nummer.

als dieb würde ich die SIM entfernen , reseten und abschalten.

dem händler gebe ich sicher nicht meine adresse oder sonstwas.
also wie soll der dieb gefasst werden?

und selbst eie IMEI nummer kann geändert werden.
„Ironie ist die Grobheit der Gebildeten.“
@maclex
Hehlerware bleibt Hehlerware, gem. § 935 BGB kann niemand Eigentum daran erwerben. In diesem Fall müsstest du es also zurückgeben, egal was du davon hältst.
Und um dein Geld wiederzubekommen müsstest du dich dann wiederum an den Händler wenden.
Erhöhe das Risiko für Diebe ...
... und es wird weniger Diebstähle geben.


Schön, dass es bei uns trotz so lascher Verfolgung so wenig Diebstähle gibt !
Andi Schenk
maclex
da kann kann ja jeder polizist zu mir kommen und sagen, das gerät sei geklaut ich müsse es zurückgeben , was ich aber sicher nicht mache.
Wenn der Polizist nachweisen kann, das es Hehlerware ist, kann er Dir das Gerät abnehmen und dem rechtmässigen Eigentümer zurückgeben.
Du kannst dann versuchen, dein Geld vom Hehler zurück zu bekommen.
Wenn das nicht geht, ist es letztendlich Pech für Dich. Ist aber so.
Apfelbutz
Andi Schenk
Apfelbutz
chill
Bei und in D wird man bloss ausgelacht bei der Polizei, dem Anbieter oder auch Apple falls ein iPhone gestohlen wird, Ortung? IMEI Sperre? Nicht bei uns.

Da hat die deutsche Polizei genau die richtige Einstellung.

Findest Du.
Ich fände eine Kooperation Hersteller-Polizei-Rechtmässiger Eigentümer im Diebstahlsfall vernünftig. Wenn der Eigentümer bei der Diebstahlsanzeige nachweisen kann, dass das Gerät ihm gehört (z.b. Registrierung, Rechnungskopie mit Seriennummer), dann sollten Polizei, Hersteller und Provider zusammenarbeiten (dürfen) um den Dieb zu fassen (und damit mutmasslich weitere Diebstähle zu verhindern) und das Gerät an den Eigentümer zurückzugeben.

Da braucht man nicht mutmaßen. Die Diebe bekommst du nur sehr selten zum fassen.
Die Polizei fasst nur die Leute denen die Geräte angedreht wurden.
Denke der Aufwand lohnt sich nicht und ist eine Verschwendung von Steuergeldern.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
Andi Schenk
Apfelbutz
Da braucht man nicht mutmaßen. Die Diebe bekommst du nur sehr selten zum fassen.
Die Polizei fasst nur die Leute denen die Geräte angedreht wurden.
Denke der Aufwand lohnt sich nicht und ist eine Verschwendung von Steuergeldern.

Wenn man deutlich mehr Geräte an die richtigen Eigentümer zurückgeben würde, würde es deutlich etwas bringen:
- Die rechtmässigen Eigentümer wären froh
- Sofern die geklauten Geräte irgendwo in einem Second-Hand(y) shop gekauft wurden oder der Käufer den Verkäufer kennt, kann er sich sein Geld zurückholen. In die Röhre schaut der Hehler.
- Wenn der Hehler öfters Geld verliert, nimmt er dem (organisierten) Dieb nichts mehr ab. iDevices stehlen wird dadurch weniger attraktiv.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden31,1%
  • Bin zufrieden32,3%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,3%
  • Eher unzufrieden5,1%
  • Unzufrieden3,7%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,8%
808 Stimmen11.12.14 - 20.12.14
9715