Sonntag, 24. März 2013

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge hat Apple WifiSLAM übernommen, ein junges und aus dem Silicon Valley stammendes Unternehmen. An welcher Technologie Apple dabei interessiert ist, wird schnell klar. So bietet WifiSLAM eine Technologie an, um auch ohne GPS-Signale eine genaue Positionsbestimmung zu ermöglichen. Dies lässt sich zum Beispiel für Einkaufszentren, an Flughäfen oder auch im Stadion einsetzen, wenn oft keine exakte Ortung mehr zu erreichen ist.

Die Lösung konkurriert mit Googles Projekt "Indoor Maps" und verfolgt einen ähnlichen Ansatz. Steht kein GPS-Signal zur Verfügung, so sucht das System Benutzer im Umkreis von wenigen Metern und gibt die Anfrage weiter. Auf diese Weise ist es möglich, über die Anwesenheit weiterer Personen Navigationsfunktionen zu bieten, die normalerweise GPS benötigen würden. Für die Ortung setzt das System auf die Position bekannter WLAN-Stationen im Umkreis, die Genauigkeit der Ortung soll bei rund 2,5 Metern liegen.

Auf Nachfrage bestätigte Apple die Übernahme, äußerte sich aber ansonsten nur mit der Standardantwort, man kaufe eben von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen. WifiSLAM beschäftigte zwar nur sehr wenige Mitarbeiter, darunter aber in der Branche bekannte Personen wie Googles ehemalige Entwickler Joseph Huang und Darin Tay sowie Nav Patel von The Shared Web. Nachdem Apple für die Qualität der Karten-Lösung unter iOS 6 hart kritisiert wurde, setzt man nun einiges daran, die Software zu verbessern. Die Übernahme von WifiSLAM ist dabei ein weiterer Schritt.
0
0
16

Kommentare

Michael Fuchs
Michael Fuchs24.03.13 12:15
lässt sich zum Beispiel für Einkaufszentren, an Flughäfen oder auch im Stadion einsetzen
Genau da braucht man ja auch so dringend die genaue Positionsbestimmung, damit dann das iPhone ein wachrüttelt, weil das iPhone und der Kühlschrank wissen, dass dein Lieblingsjogurt alle ist, wenn man an einem Regal mit solchem vorbei geht..
locoFlo
locoFlo24.03.13 12:17
Also in IKEA wäre ich für eine gute Navigation manchmal dankbar. Selbst in großen Supermärkten kann ich mir das sinnvoll vorstellen, oder in diesen riesigen Buchläden wie Dussmann in der Friedrichstraße (für Leute die noch bedruckte tote Bäume kaufen ).
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
söd knöd24.03.13 12:56
Ja für IKEA brauch ich das auch am besten mit der Funktion bring mich auf dem schnellsten Weg zu den Hot Dogs. Für das Bällebad bin ich leider schon zu alt.
Moogulator
Moogulator24.03.13 13:03
die Ortung ist bisher auch ok, das Problem ist, dass Apple nicht weiss wo Tankstellen sind und die Weltzeituhr auf dem Alex in Berlin ist dafür ein gutes Beispiel. Das muss Apple angehen, wenn man da was ernst nimmt..
Ich habe eine MACadresse!
MacBlack
MacBlack24.03.13 14:13
Michael Fuchs
lässt sich zum Beispiel für Einkaufszentren, an Flughäfen oder auch im Stadion einsetzen
Genau da braucht man ja auch so dringend die genaue Positionsbestimmung, damit dann das iPhone ein wachrüttelt, weil das iPhone und der Kühlschrank wissen, dass dein Lieblingsjogurt alle ist, wenn man an einem Regal mit solchem vorbei geht..

Ist zwar ein witziges Beispiel - ich wäre jedoch oftmals sehr froh, wenn auf weitläufigen Großflugplätzen oder Bahnhöfen die Positionierung exakter wäre.
o.wunder
o.wunder24.03.13 15:43
Apple könnte mit anderen Maßnahmen die Karten App leicht verbessern.

Einfach mal von Yelp regelmäßig die Daten übernehmen und die Rückmeldungen Ihrer Nutzer bearbeiten.

Da helfen keine Spezialisten weiter. Das muss einfach nur getan werden.

Ach ja, Apple enttäuscht oft in den Details, sehr schade. Ich will keine neuen Features mehr von Apple.
Ich will das sie endlich das was sie haben mal ordentlich zu Ende entwickeln und ausbauen. Bloß keine neuen Gimmicks bevor nicht das vorhandene excellent funktioniert!
jogoto
jogoto24.03.13 15:58
Michael Fuchs
lässt sich zum Beispiel für Einkaufszentren, an Flughäfen oder auch im Stadion einsetzen
Genau da braucht man ja auch so dringend die genaue Positionsbestimmung, damit dann das iPhone ein wachrüttelt, weil das iPhone und der Kühlschrank wissen, dass dein Lieblingsjogurt alle ist, wenn man an einem Regal mit solchem vorbei geht..
Äh, ja, genau da braucht man eine Positionsbestimmung, die möglichst genau ist. Dann könnte man nämlich mit der Flughafen App schneller sein Gate finden oder mit der App des Einkaufzentrums den nächsten Geldautomaten.


o.wunder
Hast Du eine Ahnung wie viele Rückmeldungen Apple überhaupt bekommt? Die zahlreichen iPhone Besitzer, die ich kenne, wissen nichts von der Meldefunktion oder nutzen sie nicht und solange nur ich in meinem Umkreis melde nützt das gar nichts.
Genaue Angaben zum Problem sind unnötig. Funzt net reicht völlig.
teacup24.03.13 18:47
o.wunder
Ich will keine neuen Features mehr von Apple.
Ich will das sie endlich das was sie haben mal ordentlich zu Ende entwickeln und ausbauen. Bloß keine neuen Gimmicks bevor nicht das vorhandene excellent funktioniert!

+1
iMäck
iMäck24.03.13 21:37
cupertino start your copiers

Genau dies macht doch google schon die ganze zeit in den USA

Flughäfen etc. Sind bei google maps schon verfügbar.

Jaja...ohne jailbreak Szene und Android/Google...
Wo wäre apple da?

Aber die fanboys werden die Funktion als was neues, Nie dagewesenes
Auf der Keynote schlucken
music-anderson
music-anderson24.03.13 22:28
iMäck

Jaja...ohne jailbreak Szene und Android/Google...
Wo wäre apple da?

Aber die fanboys werden die Funktion als was neues, Nie dagewesenes
Auf der Keynote schlucken
Da wo Google heute ohne Apple nicht wäre
Neiiiin, Apple verändert es so, dass es so funktioniert, wie es sich Google oder Android nie hätte träumen lassen UND davon SCHWÄRMEN WIR
Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du 8-D
Christian197925.03.13 07:16
Sowas wäre für den nächsten Messebesuch echt praktisch.
Nicht mehr irgendeinen Flyer mitschleppen, auf dem man eh
nix erkennt. Einfach Ziel eingeben und nicht mehr ewig suchen.
Forumposter25.03.13 09:12
Und wenn dann 100.000 Leute an den W-LAN Routern vorbei laufen und jedes Handy da anfängt das Teil zu "pingen", dann steigt der wegen DDoS aus, oder wie muss ich mir das vorstellen?
mac-applefan25.03.13 09:39
o.wunder
Ach ja, Apple enttäuscht oft in den Details, sehr schade. Ich will keine neuen Features mehr von Apple.
Ich will das sie endlich das was sie haben mal ordentlich zu Ende entwickeln und ausbauen. Bloß keine neuen Gimmicks bevor nicht das vorhandene excellent funktioniert!

da fällt mir folgender Satz dazu ein: "Das Gewöhnliche außergewöhnlich gut zu machen", das sollte die Premisse des Premium Herstellers sein.
DoubleU25.03.13 09:55
Forumposter
Und wenn dann 100.000 Leute an den W-LAN Routern vorbei laufen und jedes Handy da anfängt das Teil zu "pingen", dann steigt der wegen DDoS aus, oder wie muss ich mir das vorstellen?

Wie genau diese Positionsbestimmung zustande kommt Frage ich mich auch. Soweit ich das verstehe, werden andere Smartphones abgefragt, bzw. kommunizieren untereinander. Und dann fragt sich: wie sicher ist das?
Forumposter25.03.13 11:01
DoubleU
Wie genau diese Positionsbestimmung zustande kommt Frage ich mich auch. Soweit ich das verstehe, werden andere Smartphones abgefragt, bzw. kommunizieren untereinander. Und dann fragt sich: wie sicher ist das?

Und wie viel Akku zieht das?!
matt.ludwig25.03.13 18:36
söd knöd
Ja für IKEA brauch ich das auch am besten mit der Funktion bring mich auf dem schnellsten Weg zu den Hot Dogs. Für das Bällebad bin ich leider schon zu alt.

Bällebad am Anfang, HotDogs vorm Ausgang *scnr*

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,1%
1226 Stimmen17.08.15 - 02.09.15
1724