Apple sucht nach Experten im Kampf gegen Spam | News | MacTechNews.de


Alle Neuerungen des iPhone-/Apple Watch-Events vom 9. September

Donnerstag, 8. August 2013

Apple sucht nach Experten im Kampf gegen Spam

Bild zur News "Apple sucht nach Experten im Kampf gegen Spam"
Aus Apples Personalausschreibungen geht hervor, dass Apple derzeit auf der Suche nach einem Spezialisten im Kampf gegen Spam ist. Zu den Aufgaben des Kandidaten zählt, neue Infrastrukturen zur Einschränkung von Mail-Missbrauch zu implementieren. Die Position ist ins iCloud-Team eingegliedert, als erforderliche Qualifikationen setzt Apple Erfahrungen mit modernen Server-Technologien wie async oder non-blocking I/O sowie mindestens drei Jahre Tätigkeit im Bereich hochskalierbarer Anwendungen voraus. Apple verschärft damit die Anstrengungen, mehr Spam von iCloud-Nutzern fernzuhalten.

Erst vor wenigen Tagen hatte Apple eine neue Adresse eingerichtet, an die iMessage-Spam gemeldet werden kann (imessage.spam@icloud.com), für iCloud gibt es die Adresse spam@icloud.com schon seit längerer Zeit. Anfang des Jahres ging ein Versuch, der Spam-Flut besser Herr zu werden, gehörig schief. So blockierte der Filter auch E-Mails, die gar nicht unter die Kategorie Spam fielen. Da Apple die Nachrichten vor der Zustellung abfing, bekam der geplante Empfänger nie mit, dass eine Nachricht dem Algorithmus zum Opfer fiel (MTN-Meldung von März 2013: )
0
0
0
13

Kommentare

o.wunder
Das mit dem Spam Schutz kann Apple einfach nicht, deswegen verwende ich dafür einen bezahlten GMX Account der sehr gute Spam Filter hat die ich auch selber beeinflussen kann.

Spam Mails per mail an Apple melden ist Blödsinn.

Na vielleicht wird es ja in ein paar Jahren nutzbar.

90% meiner Mails sind Spam, von denen ich aber nur äusserst selten was sehe.
ExMacRabbitPro
o.wunder
Das mit dem Spam Schutz kann Apple einfach nicht, deswegen verwende ich dafür einen bezahlten GMX Account der sehr gute Spam Filter hat die ich auch selber beeinflussen kann.

Spam Mails per mail an Apple melden ist Blödsinn.

Na vielleicht wird es ja in ein paar Jahren nutzbar.

90% meiner Mails sind Spam, von denen ich aber nur äusserst selten was sehe.

Also hier funktioniert der Spamfilter in Mail ganz hervorragend.
„"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.“
breaker
ExMacRabbitPro
o.wunder
Das mit dem Spam Schutz kann Apple einfach nicht, deswegen verwende ich dafür einen bezahlten GMX Account der sehr gute Spam Filter hat die ich auch selber beeinflussen kann.

Spam Mails per mail an Apple melden ist Blödsinn.

Na vielleicht wird es ja in ein paar Jahren nutzbar.

90% meiner Mails sind Spam, von denen ich aber nur äusserst selten was sehe.

Also hier funktioniert der Spamfilter in Mail ganz hervorragend.

Mag ja in Mail der Fall sein, aber es gibt im iOS Mail nun mal keinen solchen Filter und ein Großteil der iCloud User dürfte den ungefilterten Spam dann dennoch bekommen, weil sie über iOS abgerufen werden.
tranquillity
Ich verstehe nicht, wieso man das "Gelernte" von Apple Mail nicht mit dem iOS Mail syncen kann. Das wäre doch das einfachste. Apple Mail hat man über die Jahre fast perfekt trainiert, warum das nicht einfach übertragen?
Zauberlehrling
Soll sie mal bei eleven.de vorbeischauen.
Die stellen auch den Spamfilter bei GMX.

Ich selbst nutze spamfence von eleven.de.
Wobei 1&1 jetzt auch den Spamfilter von eleven.de eingebaut haben. Bräuchte ich spamfence eigentlich nicht mehr.
„Bitte keine PN. Ließt hier eh keiner. “
o.wunder
ExMacRabbitPro
Also hier funktioniert der Spamfilter in Mail ganz hervorragend.
Tschuldigung, ich sprach von Serverseitigem Spamschutz. Wenn man den Spam erst laden muss, taugt das nichts und unter iOS schon gar nicht, aber da gibt es ja keinen Spam Filter.
o.wunder
Zauberlehrling:
Tolle Info! Wusste ich noch nicht. Danke!
Gerhard Uhlhorn
Ich glaube, hier verwechseln einige die Spamerkennung von Mail und den Spamfilter des Providers. Das sind aber zwei ganz verschiedene Dinge!

Und ich kann es auch nicht verstehen, dass die Spamerkennung von OS-X-Mail nicht in iOS vorhanden ist. Denn es schreit einen ja geradezu an! Aber das ist leider typisch Apple.
o.wunder
iOS Apps sind leider meist die berühmten Baby Apps, vor allem wenn sie von Apple stammen, da fehlen eben sehr viele Details
zesniert
Zauberlehrling
Soll sie mal bei eleven.de vorbeischauen.
Die stellen auch den Spamfilter bei GMX.

Ich selbst nutze spamfence von eleven.de.
Wobei 1&1 jetzt auch den Spamfilter von eleven.de eingebaut haben. Bräuchte ich spamfence eigentlich nicht mehr.

Nur stellt sich mir Frage warumeleven.de mit spamfence ihren Service kostenlos zur Verfügung stellen. Womit verdienen Sie beim Privatanwender Geld?
Spamfence wertet nicht den Inhalt ihrer E-Mails aus.
mac-applefan
tranquillity
Ich verstehe nicht, wieso man das "Gelernte" von Apple Mail nicht mit dem iOS Mail syncen kann. Das wäre doch das einfachste. Apple Mail hat man über die Jahre fast perfekt trainiert, warum das nicht einfach übertragen?

das frage ich mich auch ...

Und dann natürlich nur in icloud/Mail die Spam Mails halten, nicht auf's iDevice laden, bzw. nur optional.

Mit dem Spam-Schutz von GMX, sogar im Free-Mail Account, bin ich auch sehr zufrieden.
Gerhard Uhlhorn
o.wunder
iOS Apps sind leider meist die berühmten Baby Apps, vor allem wenn sie von Apple stammen, da fehlen eben sehr viele Details
Dabei hat gerade Steve Jobs sich auf der iPhone-Keynote immer über Baby-Apps anderer Hersteller lustig gemacht. Und nun macht Apple selbst es nicht besser.
Sagrido
Gerhard Uhlhorn: Ja, das hat er.
Schon was gemerkt? Steve lebt nicht mehr!

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - Heute, ganztägig
Oculus Connect (0)
19.09.14 - 20.09.14, ganztägig
AppleTreff-Berlin (0)
19.09.14 18:00 Uhr
CanJam Europe 2014 (0)
20.09.14 - 21.09.14, ganztägig
Macoun 2014 (0)
27.09.14 - 28.09.14, ganztägig

Steigen Sie auf das neue iPhone 6 um?

  • Ja, es wird auf jeden Fall ein iPhone 6 mit 4,7"-Display26,8%
  • Ja, es wird auf jeden Fall ein iPhone 6 Plus mit 5,5"-Display10,3%
  • Vermutlich ja, iPhone 4,7"10,7%
  • Vermutlich ja, iPhone 5,5"4,5%
  • Nein, bleibe bei iPhone 5/5s/5c25,6%
  • Nein, bleibe bei iPhone 4/4s11,5%
  • Nein, bleibe bei noch älterem iPhone1,9%
  • Nein, nutze ein ganz anderes Smartphone4,7%
  • Nein, brauche gar kein Smartphone3,9%
1083 Stimmen12.09.14 - 16.09.14
7781