Donnerstag, 19. Januar 2012

Apple hat heute auf einem Special Event in New York die hauseigene E-Book-App iBooks in Version 2.0 vorgestellt. Größte Neuerung ist die erweiterte Interaktivität, welche die E-Books nutzen können. Neben Audio und Video können die digitalen Bücher auch animierte interaktive Modelle enthalten und sogar "Multiple Choice"-Tests, womit sich Apple speziell an Schulbuchverlage richtet, welche Lerninhalte ansprechend aufbereiten wollen. Ein in iBooks 2 eingebautes Glossar mit Text und Bildern ermöglicht hierbei das direkte Nachschlagen von Fachbegriffen, ohne die Ansicht wechseln zu müssen. Weiterhin steht eine Notizfunktion zur Verfügung wie auch eine Markierungsfunktion für Textpassagen. iBooks 2 wird in Kürze im App Store als kostenloser Download erhältlich sein.

Zunächst wird Apple das entsprechende E-Book-Angebot im iBookstore auf Bücher bis 14,99 US-Dollar beschränken. Hierfür ist Apple eine Partnerschaft mit den Verlagen Pearson, McGraw Hill sowie Houghton Mifflin Harcourt eingegangen, die in den USA für 90 Prozent aller Schulbücher verantwortlich sind. Viele Bücher aus den Bereichen Mathematik, Biologie, Chemie und Physik sollen bereits ab heute zum Download bereitstehen, werden sich aber wahrscheinlich auf die USA beschränken.

Aktualisierung:
Seit einigen Minuten ist iBooks 2 als Download sowie Update verfügbar. Mindestvoraussetzung ist iOS 4.2. Der Download ist rund 37 MB groß.
0
0
27

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,7%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,2%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,6%
856 Stimmen13.05.15 - 30.05.15
0