Donnerstag, 19. Januar 2012

Apple hat heute auf einem Special Event in New York die hauseigene E-Book-App iBooks in Version 2.0 vorgestellt. Größte Neuerung ist die erweiterte Interaktivität, welche die E-Books nutzen können. Neben Audio und Video können die digitalen Bücher auch animierte interaktive Modelle enthalten und sogar "Multiple Choice"-Tests, womit sich Apple speziell an Schulbuchverlage richtet, welche Lerninhalte ansprechend aufbereiten wollen. Ein in iBooks 2 eingebautes Glossar mit Text und Bildern ermöglicht hierbei das direkte Nachschlagen von Fachbegriffen, ohne die Ansicht wechseln zu müssen. Weiterhin steht eine Notizfunktion zur Verfügung wie auch eine Markierungsfunktion für Textpassagen. iBooks 2 wird in Kürze im App Store als kostenloser Download erhältlich sein.

Zunächst wird Apple das entsprechende E-Book-Angebot im iBookstore auf Bücher bis 14,99 US-Dollar beschränken. Hierfür ist Apple eine Partnerschaft mit den Verlagen Pearson, McGraw Hill sowie Houghton Mifflin Harcourt eingegangen, die in den USA für 90 Prozent aller Schulbücher verantwortlich sind. Viele Bücher aus den Bereichen Mathematik, Biologie, Chemie und Physik sollen bereits ab heute zum Download bereitstehen, werden sich aber wahrscheinlich auf die USA beschränken.

Aktualisierung:
Seit einigen Minuten ist iBooks 2 als Download sowie Update verfügbar. Mindestvoraussetzung ist iOS 4.2. Der Download ist rund 37 MB groß.
0
0
27

Kommentare

Joerg271
Joerg27119.01.12 16:46
iBooks 2 steht zum Download bereit.

Gruß Jörg
mrthomasd
mrthomasd19.01.12 17:14
Beim ersten Start direkt abgestürzt. Jetzt scheint es zu funktionieren.
Nichts ist so wie es scheint...
Ling Ling19.01.12 17:24
Juhu! iBooks 2! ENDLICH!!!
halebopp
halebopp19.01.12 17:29
meine Bücher sind weg...
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
iGod
iGod19.01.12 17:31
Ich bin begeistert.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
MKL19.01.12 17:36
was mich wundert, dass sich visuell nichts geändert hat. Sieht noch genauso aus wie iBook 1.5
MKL19.01.12 17:37
Und die Bedienung ist immer noch inkonsistent mit iOS.
Es gibt extra den Button "bearbeiten", nachdem dann das Auswählen der einzelnen Bücher/PDF erfolgt - zum Löschen.
Warum funktioniert es nicht wie beim Home Screen? D.h. lange auf das jeweilige Icon drücken bis sie zu wackeln anfangen und dann verschieben oder über das x löschen?

Irgendwie komisch!
mrthomasd
mrthomasd19.01.12 17:39
meine Bücher sind weg...

Hat bei mir auch ewig gedauert, bis die wieder da waren.
Nichts ist so wie es scheint...
filitheyo19.01.12 17:41
schmiert am iPad (erste Gen) sehr oft ab
Casa*****19.01.12 17:42
fehlt nur noch eine anständige Handschrifterkennung
mrthomasd
mrthomasd19.01.12 17:42
Ist bei mir beim ersten Mal abgestürzt. Jetzt funktioniert es.
Nichts ist so wie es scheint...
iGod
iGod19.01.12 17:57
Siri muss mal ganze Bücher vorlesen.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
mrthomasd
mrthomasd19.01.12 17:59
Zum einschlafen
Nichts ist so wie es scheint...
Panta19.01.12 18:00
@igod das iphone/ipad kann vorlesen

Ich bin ein wenig enttäuscht - noch immer kein anständiger pdf support wie in PerfectReader.

Kein einfaches hinzufügen von Wörterbüchern
DoktorS19.01.12 18:14
Schade, ich hatte auf iBook für Mac gehofft
mrthomasd
mrthomasd19.01.12 18:16
Solange es kein epub ist kann man die Dokumente/ Bücher doch über itunes aufrufen.
Nichts ist so wie es scheint...
PaulMuadDib19.01.12 18:19
MKL
Und die Bedienung ist immer noch inkonsistent mit iOS.
Es gibt extra den Button "bearbeiten", nachdem dann das Auswählen der einzelnen Bücher/PDF erfolgt - zum Löschen.
Warum funktioniert es nicht wie beim Home Screen? D.h. lange auf das jeweilige Icon drücken bis sie zu wackeln anfangen und dann verschieben oder über das x löschen?

Irgendwie komisch!
Gar nicht komisch, denn es ist eigentlich genau umgekehrt: das Löschen im Homescreen ist gegenüber den Programmen inkonsistent. Denn wie oben beschrieben funktioniert es in den meisten Programmen. Zusätzlich zur Option mit dem Finger quer über einen Eintrag zu streichen.
MKL19.01.12 18:28
@Paul:
Irgendwie fühlt sich iBooks für mich aber trotzdem komisch und umständlich an... zumindest in der Icons-Übersicht (die ich immer nutze)
TFMail1000
TFMail100019.01.12 19:01
wieder eine Chance vertan - solange iBook nicht auf dem Mac läuft
ich bekenne mich zum lichtscheuen Gesindel...
Ling Ling19.01.12 19:04
iGod

Du bist aber gemein. Der arme Halebopp und du freust dich darüber

karobert19.01.12 20:00
stürzt am iPad 1G dauernd ab.
tnaskrent
tnaskrent19.01.12 20:47
Ja, auf iPad 1G leider nicht zu gebrauchen, schmiert dauernd ab und die performance bei den neuen Büchern ist sehr schlecht.. War ja zu erwarten!
Thomas Mank19.01.12 22:22
Das iPad 1 hat nicht genug Arbeitsspeicher bzw. vieles der Daten ehemals geöffneter Programme blockieren selbigen. Da hilft nur eines: Die Taskleiste anzeigen lassen, mit dem Finger auf einem der Programm halten bis alle wackeln und ein Löschzeichen erscheint, dann alle manuell beenden und das Gerät neustarten. Dann hat man wieder erst einmal für eine Weile Ruhe, biss die Recourcen erneut blockiert sind.
macuser9619.01.12 23:53
Uninteressant. iWork '12 - now!
Gerhard Uhlhorn20.01.12 06:12
Thomas Mank
Da hilft nur eines: Die Taskleiste anzeigen lassen, mit dem Finger auf einem der Programm halten bis alle wackeln und ein Löschzeichen erscheint, dann alle manuell beenden und das Gerät neustarten.
Sorry, aber das ist Nonsens! Das braucht man gar nicht, und es bringt rein gar nichts!

Und hier der Beleg:
karobert
stürzt am iPad 1G dauernd ab.
Das kann ich bestätigen.
musikuss
musikuss20.01.12 14:05
An alle die hier jammern, dass iBooks auf iPad 1 abstürzt: Nach einem Neustart des iPads funkt es bestens, zumindest bei mir.

Life on Earth ist eine geniale Demo! Wenn man bedenkt, dass man sowas jetzt selbst herstellen kann, da braucht man keine Kristallkugel, um abzusehen, dass eine Flut von neuen interaktiven Bücher bevorsteht. Rein zufälligerweise braucht man zur Herstellung einen Mac, aber das kann uns ja nicht jucken, für den Aktienkurs ist damit auch was getan
Gerhard Uhlhorn23.01.12 04:40
musikuss: Ja, ich denke auch, dass Apple hier gerade wieder eine Revolution angezettelt hat, jedoch realisiert das im Moment noch niemand.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,6%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,8%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,1%
1257 Stimmen17.08.15 - 04.09.15
13685