Dienstag, 2. Juli 2013

Nachdem Apple bereits in North Carolina die erste Solaranlage mit 20 Megawatt Leistung betreibt, will man nun auch für das geplante Rechenzentrum in Nevada auf diese regenerative Stromversorgung zurückgreifen. Hierfür arbeitet Apple mit NV Energy und SunPower zusammen, um die neue Solaranlage in der Nähe von Reno, Nevada zu errichten. Sie wird sich dem Bericht nach von der Solaranlage in North Carolina unterscheiden, weil Apple nicht nur auf Solarzellen, sondern auch auf Solarspiegel setzt, mit denen sich die Sonnenenergie effektiv bündeln lässt.


Dabei kann die Solaranlage auch zu Stromversorgung des umliegenden Gebietes verwendet werden. So sehen die Vertragsbedingung zwischen Apple und NV Energy die Möglichkeit vor, dass NV Energy für die Nutzung der Anlage zahlen oder diese sogar im Ganzen kaufen kann. In diesem Zusammenhang hat Apple aber auch die Option, die Solaranlage weiter auszubauen. Neben der Solaranlage will Apple in Reno, Nevada auch geothermale Energie für die Stromversorgung des Rechenzentrums nutzen.
0
0
32

Apple Music ist da - Ihre ersten Erfahrungen?

  • Perfekt! Darauf habe ich lange gewartet!11,2%
  • Macht einen ziemlich guten Eindruck, das werde ich sicher abonnieren17,7%
  • Ist in Ordnung, werde ich vermutlich abonieren13,3%
  • Ist in Ordnung, aber werde es wohl nicht abonnieren17,3%
  • Geht so, bin noch nicht überzeugt9,2%
  • Gefällt mir nicht - will keine Streaming-Plattform nutzen21,5%
  • Gefällt mir nicht - Apples Umsetzung ist schlechter als bei anderen Streaming-Angeboten5,6%
  • Gefällt mir nicht - sonstiger Grund4,2%
480 Stimmen01.07.15 - 05.07.15
0