Montag, 30. Januar 2006

Sofort nach der Vorstellung des MacBooks pro begannen die Spekulationen, wie und in welcher Form Apple dem bisherigen Namenschema untreu werden würde. Als Nachfolger der Power Macs kam dabei schnell die Bezeichnung Mac Pro auf. Wie nun bekannt wurde, ließ Apple genau diesen Markennamen schützen, was ein weiterer Hinweis auf den neuen Namen der Desktop-Profi-Linie ist. Im Antrag selbst wird Mac Pro nur sehr vage als etwas aus dem Computerbereich beschrieben. Informationen zum "Mac Pro" gibt es bis jetzt noch keine, Gerüchte dazu sind äußerst spärlich gesät.
0
0
19

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
823 Stimmen19.03.15 - 28.03.15
0