Dienstag, 18. Oktober 2011

Apple hat soeben die Zahlen für das abgelaufene Quartal bekannt gegeben. Im dritten Kalenderquartal, Apples viertem Finanzquartal 2011, lag der Gewinn bei 6,62 Milliarden Dollar, der Umsatz bei 28,27 Milliarden Dollar. Zu diesem Ergebnis trugen 4,89 Millionen Macs, 17,07 Millionen iPhones, 6,62 Millionen iPods (-27 Prozent) sowie 11,12 Millionen iPads bei.

Zum Vergleich: Im 4. Geschäftsquartal 2010 verkaufte Apple 3,89 Millionen Macs, 9,05 Millionen iPods, 14,1 Millionen iPhones und 4,19 Millionen iPads. Dies entsprach einem Gewinn von 4,31 Milliarden Dollar bei einem Umsatz von 20,34 Milliarden Dollar. Im 4. Geschäftsquartal 2009 lag der Gewinn bei 1,67 Milliarden Dollar, der Umsatz bei 9,87 Milliarden Dollar.

Die Bruttogewinnspanne lag bei 40,3 Prozent, verglichen zu 36,9 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 63 Prozent.

"Wir sind begeistert über das sehr starke Finish eines herausragenden Geschäftsjahres 2011, mit einem jährlichen Umsatz von 108 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn von 26 Milliarden US-Dollar," sagt Tim Cook. "Die Resonanz der Kunden auf das iPhone 4S ist fantastisch, wir gehen mit starken Schwung in das Weihnachtsgeschäft und sind wirklich enthusiastisch in Bezug auf unsere zukünftige Produkte."

"Wir sind äußerst erfreut über unseren erzielten Umsatz und Gewinn in diesem Rekord-Septemberquartal" sagt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. "Vorausschauend auf das erste Fiskalquartal 2012 (...) erwarten wir einen Umsatz von 37 Milliarden Dollar."
0
0
34

Kommentare

Quickmix
Quickmix18.10.11 22:42
Sehr gut
Macmissionar18.10.11 22:45
Respekt. Ich sehe das gerade aus der Sicht der dahinsiechenden (allmählich, aber trotzdem fühlbar) Druckindustrie: War diese mal dran, Apple liegen zu lassen, ok, nur sehr kurz, so macht Apple inzwischen mehr Umsatz als alle Druckereien in Deutschland zusammen. Beachtlich beeindruckend.
A Computer is like an air conditioner: Both stop working as soon as you open Windows.
Applecake18.10.11 22:45
Zu diesem Unternehmen kann man nur noch ein Wort sagen: WOW!
HR18.10.11 22:46
tja, da waren dieses Mal die Erwartungen wohl zu hoch.
Aber ist schon sehr gut.
Mankey
Mankey18.10.11 22:46
2% Prozentpunkte mehr Rendite!
-----------------
chill
chill18.10.11 22:47
gewinne, gewinne, gewinne ... und was wird damit getan? als unproduktive "barreserve" verrottet es. ja genau, nur weiter so.

und dann wird gejubelt ohne ende. wofür eigentlich? und warum? wieviel (oder eher: wie wenige) prozent des gewinnes wird eigentlich als dividende ausgeschüttet?
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
Mankey
Mankey18.10.11 22:48
Dividende gibt's nicht, nur Aktienoptionen für die Manager
-----------------
cont
cont18.10.11 22:50
http://www.apple.com/quicktime/qtv/earningsq411/
HR18.10.11 22:50
und schon geht es abwärts 21,11¢ (-5%)
HR18.10.11 22:54
Mankey
Dividende will ich gar nicht, die soll lieber reinvestiert werden. Eine Dividende muss ich mit 25% versteuern, den Gewinn streiche ich steuerfrei ein
chill
Gerade in der Zeit der Finanzkrisen ist es sehr gut wenn man nicht auf Kredite angewiesen ist. Da kann man so manch ein strauchelndes Unternehmen aufkaufen, welches nur Pleite geht, weil keiner ihm Geld gibt, aber ansonsten gute Ideen hätte.
Chiplet
Chiplet18.10.11 22:57
Apple hat also ähnliche Wachstumsraten bei Smartphones wie RIM in letzter Zeit. Geschrieben auf einem PlayBook!

Und jetzt schlagt mich!
rudolf07
rudolf0718.10.11 23:02
Chiplet
Du bist doch schon genug geschlagen mit deinem PlaymobilBook.
Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger.
o.wunder
o.wunder18.10.11 23:05
Schön.

11,2 Millionen iPads/Quartal x 4 macht ca 45 Mio. iPads im Jahr. Weltweit! Das ist eigentlich gar nicht sooo viel. Da ist noch Potential.
khani
khani18.10.11 23:06
-6%
Nur weil Erwartungen mal nicht erfüllt wurden oder kein neuen Rekorde aufgestellt wurden. Man muss auch mal bedenken, dass die Märkte total unruhig gerade sind und da ist Apple doch recht gut aufgestellt!
Bitsurfer18.10.11 23:13
Im letzten Quartal haben ja alle auch auf das iPhone 5 gewartet.
chill
chill18.10.11 23:14
HR
Gerade in der Zeit der Finanzkrisen ist es sehr gut wenn man nicht auf Kredite angewiesen ist. Da kann man so manch ein strauchelndes Unternehmen aufkaufen, welches nur Pleite geht, weil keiner ihm Geld gibt, aber ansonsten gute Ideen hätte.

stimmt. aber 40 oder mehr milliarden als barreserve?

wird vielleicht mal zeit die auch in irgendetwas zu investieren. da hat man schon die pekunären möglichkeiten, und macht was? man nutzt das potential das hat damit hätte nicht.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
HR18.10.11 23:16
khani
Das verstehe ich jetzt aber nicht. Ist doch verständlich, dass die Aktie nachgibt, wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden. Wir hatten es in der Vergangenheit aber auch schon, dass die Erwartungen übertroffen wurden und die Aktie trotzdem gefallen ist.
Es stabilisiert den Kurs, wenn die Angsthasen aussteigen und ihren Gewinn mitnehmen. Bis -20% würde ich als noch nicht kritisch ansehen. Bei -23% würde ich mir langsam Sorgen machen.
Chiplet
Chiplet18.10.11 23:26
Ist doch logisch, dass die Aktie nachgibt. Das iPhone, Apples Umsatz- und Gewinnbringer Nr 1 hat die Erwartungen deutlich verfehlt.
Chiplet
Chiplet18.10.11 23:27
rudolf07
Benutz es einfach mal und ich verspreche dir, deine Meinung wird sich ändern
Quickmix
Quickmix18.10.11 23:29
Mal ein Blick auf die kommende Wirtschaftslage geworfen?.

Je mehr Barreserven je besser für Apple.
Hoffentlich knacken sie nächstes Jahr die 100 Milliarden Marke.

Selbstständig Investieren und möglichst unabhängig von den Banken zu sein, ist die stärkste Waffe.
Wichtig ist aber auch den perfekten Zeitpunkt für eine Investition zu treffen.
Da denke ich mal wird Apple schon genauer wissen wann was gemacht werden sollte als die Zuschauer
cyberdyne
cyberdyne18.10.11 23:33
Selbstständig Investieren und möglichst unabhängig von den Banken zu sein, ist die stärkste Waffe.

Ich hätte es nicht besser formulieren können. Der schlimmste Feind der Banken ist das Bargeld eines Unternehmens.
Quickmix
Quickmix18.10.11 23:33
@Chiplet

Übertroffen, übertroffen

x0x18.10.11 23:38
Das Geld ist der Feind der Armen...
HR18.10.11 23:39
Chiplet
Die Interpretation kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Ich hätte mir die letzten drei Monate kein iPhone gekauft, weil ich wusste, das ein neues kommt und das habe bestimmt auch andere gemacht. Dafür wird das sicherlich im nächsten Quartal ganz anders aussehen.
Mankey
Mankey18.10.11 23:44
Nächstes Quartal erwartet Apple einen Umsatz von 37 Milliarden $.
Das wäre eine Steigerung von 40% gegenüber dem Vorjahres-Quartal. Der reine Wahnsinn
-----------------
rudolf07
rudolf0719.10.11 00:38
Chiplet
Benutz es einfach mal und ich verspreche dir, deine Meinung wird sich ändern
Ein Versprechen, das du nicht halten kannst. Denn ich habe es schon benutzt.
Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger.
Chiplet
Chiplet19.10.11 00:43
HR
Klar hat es sich ausgewirkt, dass einige lieber auf den Nachfolger des iPhone 4 gewartet haben. Nur: Wieviele hier würden RIM eine solche Erklärung durchgehen lassen? Ich hab diesen Vergleich bewusst gewählt, denn Apple geht es natürlich zweifelsohne hervorragend und auch RIM geht es gut. Beide Firmen werden wachsen und uns erhalten bleiben, man muss nicht jedes mal um 80% wachsen um als erfolgreich zu gelten.
monstar-x19.10.11 00:51
Schöne Zahlen, doch ich wünsche das Apple wieder kleiner wird, wieso?
Weil dadurch weniger Menschen zu moderner Sklavenarbeit "gezwungen" werden.

Bei 5,6 Milliarden US Dollar Gewinn (nicht Umsatz sondern REIN GEWINN) könnte Apple doch gerne für bessere Bedienungen an den Arbeitsplätzen Sorgen. Gut, interessiert sie einen Dreck, wenn andere Menschen sich vergiften, sterben etc.

1-2 Milliarden US Dollar Gewinn, würden es doch auch tun.

Und nein, ich will damit nicht sagen das andere Unternehmen unbedingt besser sind. Es wäre einfach nur nett, oder soll ich sagen Menschlich.

So und jetzt könnt ihr mich Lynchen.
macbertin19.10.11 02:06
Wer labert diesen Müll mal das 2010 d8 Interview angeschaut? Da spricht Steve über die zustände! Man man
zornzorro19.10.11 06:13
Einfach nur geil und absolut fantastisch- an alle Apple-Gegner: Bitte jetzt gaaanz tapfer sein und gaaanz doll zusammenhalten, selbst wenn es gaaanz schwere Stunden sind, aber das wird auch in den nächsten Jahren so fein weiter gehen für das angebissene Äpfelchen.
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,1%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,3%
  • iPhone4,1%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1158 Stimmen17.08.15 - 28.08.15
1724