Dienstag, 16. Juli 2013

Bereits auf einem inoffiziellen Treffen vor zwei Wochen hatte sich Apples CEO Tim Cook gegenüber Retail-Managern kritisch zu den Absatzzahlen in Apple Retail Stores geäußert. Hierbei wurden auch neue Marketing-Aktionen angedeutet, bei denen Besitzer eines älteren iPhone dieses zum Vorzugspreis gegen ein iPhone 5 eintauschen können. Offenbar will Apple aber noch weitere Schritte unternehmen, um den iPhone-Absatz in den Ladengeschäften anzukurbeln, denn obwohl 50 Prozent aller iPhone-Besitzer bei Problemen einen Apple Store aufsuchen, werden nur 20 Prozent der iPhones über die Apple Stores verkauft.

In diesem Zusammenhang hat sich Apple nun auch an alle Mitarbeiter in den Apple Retail Stores gewandt und um Vorschläge für die Steigerung des iPhone-Absatzes gebeten. Sofern Mitarbeiter mit ihren Ideen überzeugen können, werden sie in ein übergreifendes iPhone-Team aufgenommen, welches die Umsetzung verkaufsfördernder Maßnahmen für acht Wochen begleiten wird. Allerdings weist Apple darauf hin, dass nicht in jedem Fall die Ideen dann auch wirklich umgesetzt werden.

 
0
0
48

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,1%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,6%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,4%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
817 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
11436