Mittwoch, 5. Dezember 2012

Apple hat die iWork-Programme für OS X aktualisiert. Pages liegt damit in Version 4.3 vor, Numbers in Version 2.3 und Keynote in Version 5.3. Im Support-Bereich von Apple wird analog dazu ein iWork-Update auf Version 9.3 angeboten. Zu den Neuerungen gibt sich Apple schweigsam und schreibt lediglich, dass das jeweilige Mac-Programm nun die entsprechende iOS-App in Version 1.7 unterstützt. Im App Store finden sich daher auch aktualisierte iOS-Apps in Version 1.7. Wie aus der Update-Beschreibung der Web-Ansicht hervorgeht, wurde allgemein die Kompatibilität zu iWork für iOS und OS X sowie zu Microsoft Office verbessert. Zudem können in allen iOS-Apps nun Objekte mit Reflexionen versehen und vor Änderungen geschützt werden. In Pages für iOS können zudem Änderungen verfolgt und einzelne Änderungen verworfen werden. Numbers für iOS kann nun Zeilen und Spalten verstecken. In Keynote für iOS können nun Themes samt zugehörigen Vorlagen exportiert und importiert werden und alle Keynote-Aktionen wie Rotation, Skalierung und Transparenz wiedergegeben werden. Zu den neuen Übergängen gehören Shimmer und Sparkle.
Apple bietet die Programme der iWork-Suite über den Mac App Store zum Preis von je 17,99 Euro an. Der Download ist entweder über Mac App Store oder Software-Aktualisierung möglich; je nachdem, wo das Programm erworben wurde. Systemvoraussetzung für iWork 9.3 ist OS X 10.7.4 und neuer, die iOS-Apps erfordern mindestens iOS 5.1 und kosten jeweils 8,99 Euro.
0
0
14

Kommentare

forest66605.12.12 08:47
Hoffentlich kommt bald eine neue Version raus. Diese ist schon von '09, oder? Und da kaufe ich sie jetzt nicht mehr in der Hoffnung, nächstes Jahr eine aktuelle Version zu bekommen.
saxophonmusikant05.12.12 08:48
iWork. Es heißt iWork. Da war noch NIE ein s dahinter!!
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro05.12.12 08:52
forest666
Hoffentlich kommt bald eine neue Version raus. Diese ist schon von '09, oder? Und da kaufe ich sie jetzt nicht mehr in der Hoffnung, nächstes Jahr eine aktuelle Version zu bekommen.

Also wenn du die Apps seit 2009 nicht gekauft hast, dann brauchst du sie wohl auch nicht.
"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.
rene204
rene20405.12.12 09:02
Was ist an dem Update zu 9.3 nicht aktuell?
MetallSnake
MetallSnake05.12.12 09:02
ExMacRabbitPro

Also wenn du die Apps seit 2009 nicht gekauft hast, dann brauchst du sie wohl auch nicht.


Vielleicht braucht er sie aber jetzt/bald?
the Finder icon appears to be about 20% happier than before
Jerschen
Jerschen05.12.12 09:18
Wenn er die Programme braucht, muss er sie hält kaufen, egal ob da 09 oder 12 dahinter steht. Wenn er sie nicht braucht, braucht er sie auch nicht kaufen. Es ist ja nicht so, dass man damit nicht arbeiten kann. Und ich persönlich finde Keynote immer noch besser als PowerPoint. Und ja, ein grundlegendes Update täte der Suite schon gut.
Pygmalion05.12.12 09:24
Ein iWork 12/13 wird ja für Bestandskunden hoffentlich nix kosten. Wann kommt endlich eine Update-Möglichkeit im MAS???
chicken05.12.12 09:37
Warum sollte ein iWork 12/13 nix kosten?! Meine nicht das ich diesen Traum schlecht finde, realistisch ist er nicht.

Stammkunden zahlen auch für eine neue Version, so ist es über all.

Als Stammkunde bei meinem Autohaus bekomme ich das neue 2013 Modell auch nicht kostenlos, und da habe ich im Leben deutlich mehr Geld gelassen als bei Apple
Ties-Malte
Ties-Malte05.12.12 10:25
Leider ist der Fehler in Pages, dass man mit dem Cursor neben den Pfeil greifen muss, um z.B. einen neuen Absatzstil aus der Auswahl zu erstellen, nach wie vor vorhanden.
Pygmalion
Ein iWork 12/13 wird ja für Bestandskunden hoffentlich nix kosten.

Natürlich wird es. Das war (auch unter den Vorgängern Apple Works und Claris Works) nie anders. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass es gar keine iWork-DVD mehr geben wird, sondern ausschließlich ein Upgrade der einzelnen Programme im MAS.
The early bird catches the worm, but the second mouse gets the cheese.
dpa05.12.12 13:29
Habe heute das neue Office (2013) auf W8 installiert - iWork könnte man nun wirklich (endlich) getrost einstampfen ... Da sind Lichtjahre dazwischen.
Dekator
Dekator05.12.12 16:51
iWork für iOS hat ein paar Verbesserungen erfahren. Es fehlen aber immernoch ganz grundlegende Funktionen wie etwa das Hervorheben (highlight) von Text. Diese Funktion benutze ich viel, wird bei uns auf der Artbeit auch bei der Kooperation ständig benutzt. Es ist für mich schwer verständlich, wie etwas derartig Grundlegendes fehlen kann. Gut, Pages für iOS ist einfach, aber Apple, das iPad wird doch (teilweise) zu Recht, als Arbeitsgerät gehypet. Wie kann man da so etwas weglassen? Manche Leute schreiben auch etwas Anderes als Einladungen zum Kindergeburtstag.
MOTIVHIMMEL
MOTIVHIMMEL05.12.12 19:04
Keynote-Aktionen wie Rotation, Skalierung und Transparenz

Wow. Das dies mal Einzug in Keynote für iOS findet hätte ich ja schon garnicht mehr gewagt zu erträumen.
forest66606.12.12 09:11
ExMacRabbitPro
Also wenn du die Apps seit 2009 nicht gekauft hast, dann brauchst du sie wohl auch nicht.

Ich habe noch die Vorgängerversion und möchte mal wieder auf den aktuellen Stand kommen.
Esperanto08.12.12 10:20
Ich fand Pages immer sehr gut. Aber seit dem Update stürzt es beim Start immer gleich ab, ist also nicht mehr zu gebrauchen.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,3%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1187 Stimmen17.08.15 - 30.08.15
0