Mittwoch, 5. Dezember 2012

Apple hat die iWork-Programme für OS X aktualisiert. Pages liegt damit in Version 4.3 vor, Numbers in Version 2.3 und Keynote in Version 5.3. Im Support-Bereich von Apple wird analog dazu ein iWork-Update auf Version 9.3 angeboten. Zu den Neuerungen gibt sich Apple schweigsam und schreibt lediglich, dass das jeweilige Mac-Programm nun die entsprechende iOS-App in Version 1.7 unterstützt. Im App Store finden sich daher auch aktualisierte iOS-Apps in Version 1.7. Wie aus der Update-Beschreibung der Web-Ansicht hervorgeht, wurde allgemein die Kompatibilität zu iWork für iOS und OS X sowie zu Microsoft Office verbessert. Zudem können in allen iOS-Apps nun Objekte mit Reflexionen versehen und vor Änderungen geschützt werden. In Pages für iOS können zudem Änderungen verfolgt und einzelne Änderungen verworfen werden. Numbers für iOS kann nun Zeilen und Spalten verstecken. In Keynote für iOS können nun Themes samt zugehörigen Vorlagen exportiert und importiert werden und alle Keynote-Aktionen wie Rotation, Skalierung und Transparenz wiedergegeben werden. Zu den neuen Übergängen gehören Shimmer und Sparkle.
Apple bietet die Programme der iWork-Suite über den Mac App Store zum Preis von je 17,99 Euro an. Der Download ist entweder über Mac App Store oder Software-Aktualisierung möglich; je nachdem, wo das Programm erworben wurde. Systemvoraussetzung für iWork 9.3 ist OS X 10.7.4 und neuer, die iOS-Apps erfordern mindestens iOS 5.1 und kosten jeweils 8,99 Euro.
0
0
14

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden31,0%
  • Bin zufrieden32,3%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,2%
  • Eher unzufrieden5,1%
  • Unzufrieden3,8%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,8%
810 Stimmen11.12.14 - 20.12.14
0