Donnerstag, 4. Juli 2013

Ein neuer Patentantrag von Apple wurde heute von US-amerikanischen Patent- und Markenamt veröffentlicht. Es beschreibt selbstjustierende Ohrhörer mit integrierter Geräuschunterdrückung. Dazu kommen neben den kleinen Lautsprechern auch Mikrofone zum Einsatz, die auf Seite des Ohrs Störgeräusche erkennen und diese durch geschickte Justierung von Balance, Filtern und Geräuschunterdrückung reduzieren sollen. Dies ist laut der Patent-Beschreibung beispielsweise dann notwendig, wenn Ohr und Ohrhörer keine abgeschlossene Einheit bilden. Im äußersten Fall könnte dabei der Nutzer auch vom Gerät gewarnt werden, eine Justierung vorzunehmen oder die Kopfhörer auszutauschen. Der Patentantrag wurde von Apple erst im Februar 2013 eingereicht. Als Erfinder werden Victor Tiscareno, Jeffrey J. Terlizzi, Wendell B. Sander und Christopher Todd Beauchamp gelistet.
0
0
2

Kommentare

eiPätt05.07.13 08:06
Hmm lass mal überlegen: Will ich alle 2 min eine Warnmeldung auf dem Bildschirm wenn der Kopfhörer im Ohr verrutscht oder merke ich das doch lieber selbst?
Walter Plinge
Walter Plinge05.07.13 08:22
Ja genau, weil bei Apple nur Stümper arbeiten, die ausgerechnet _daran_ nicht gedacht haben.

Warte doch einfach mal ab, ob es überhaupt eine Implementierung dieses Patents durch Apple geben wird, und wie diese dann aussieht. Dann kannst Du immer noch meckern.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,8%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,6%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1265 Stimmen17.08.15 - 05.09.15
1724