Dienstag, 12. Februar 2013

Apple wurde ein Patent zugesprochen, welches ein persönliches Netzwerk für tragbare Elektronikgeräte beschreibt. Zum Einsatz kommt hierbei eine Funktechnik mit kurzer Reichweite, welche die verschiedenen am Körper getragenen Elektronikgeräte miteinander verbindet. Bei den Geräten kann es sich auch um kleine Sensoren handeln, die mit einem Prozessor ausgestattet sind und entweder bewegungsabhängige Informationen oder ereignisabhängige Informationen senden können. Die Rolle der Empfangszentrale im Informationsnetzwerk übernehmen leistungsfähigere Geräte wie beispielsweise ein iPhone.


Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. So könnten Sensoren beispielsweise in der Kleidung integriert, am Fahrrad installiert, im Pferdesattel gesteckt oder in einem Fahrzeug untergebracht werden. Denkbar wäre auch ein Sensor in einer Uhr oder an der Kaffeetasse, welche die aktuelle Temperatur des Heißgetränks übermittelt. Die Software könnte dann die Auswertung der verschiedenen Sensordaten übernehmen und so nützliche Informationen über verschiedene Sachverhalte bieten, wobei sich dies nicht nur auf Fitness und Gesundheit beschränken muss, sondern beispielsweise auch neue Spiele ermöglichen könnte.
0
0
14

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt16,1%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde33,3%
  • Nein, das passt nicht zu Apple11,8%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,8%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau27,0%
  • Nein, sonstiger Grund5,0%
825 Stimmen16.02.15 - 01.03.15
11214