Donnerstag, 28. März 2013

In einem nun veröffentlichten Patent ist Apple bei der Entwicklung flexibler Displays offenbar schon einen Schritt weiter, denn in dem Dokument wird ausführlich das Konzept für ein Gerät mit Rundum-Multitouch-Display vorgestellt, welches den Großteil der Gehäusefläche abdeckt. Die beschriebenen Geräte sind mehr oder weniger stark gerundet und bauen auf gebogenem Glas als Gehäusematerial sowie biegsamen Panels wie AMOLED als Display auf. Über mindestens zwei Zylinder wird dabei das Display-Panel in Form gehalten, sodass der Nutzer das Gerät von allen Seiten bedienen kann. Als Beispiel führt Apple hier beispielsweise die bekannte Steuerung der Lautstärke an der Geräteseite auf. Wichtig bei einem Gerät mit allseitiger Multitouch-Steuerung ist die korrekte Erkennung der Gesten, um ungewollte Aktivierung von Funktionen auszuschließen. Apple will dies durch Gesichtserkennung in den ebenfalls integrierten Kameras lösen, welche den Nutzer und seinen Sichtwinkel analysiert. Apple hatte das Patent bereits 2011 eingereicht.

0
0
25

Kommentare

iSteve
iSteve28.03.13 11:07
Das sieht mal wirklich schön und innovativ aus!
Das, was der Mensch nicht weiß, macht ihm Angst.
Grolox28.03.13 11:20
Will Apple zum Patenttroll verkommen ?
haben die tollsten Ideen aber sehen tut man
davon nix.
Wartet Apple darauf das es andere rausbringen
damit sie dann Patentgebühr verlangen können.
Das wär doch mal ne tolle Geschichte wenn sie
so ein iPhone bringen würden und nicht ein
aufgewärmtes 5s.
Los los ich will so ein iPhone mit rumumdumm
und so
iSteve....nur bis Aple das hat gibt es von Samsung
schon die 3. Variante
Pavane28.03.13 11:31
Grolox
...nur bis Aple das hat gibt es von Samsung
schon die 3. Variante

ja genau - rundum Plastik.
valcoholic
valcoholic28.03.13 11:31
Sieht witzig aus.
re:com28.03.13 11:32
Pavane
ja genau - rundum Plastik.

Ich würde gern mal eine Statisti sehen wieviele iPhone-User ihr Handy in einer Kunstoffhülle haben
JackBauer
JackBauer28.03.13 11:33
Grolox
Will Apple zum Patenttroll verkommen ?
haben die tollsten Ideen aber sehen tut man
davon nix.
Wartet Apple darauf das es andere rausbringen
damit sie dann Patentgebühr verlangen können.
Das wär doch mal ne tolle Geschichte wenn sie
so ein iPhone bringen würden und nicht ein
aufgewärmtes 5s.

Apple funktioniert so nicht. Die richtigen Produkte zur richtigen Zeit - das ist das Erfolgsgeheimnis. Es zieht sich durch die gesamte Geschichte der Innovation. Man kann eine Idee haben und ein Patent drauf anmelden. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass das Produkt reif für den Markt ist. Nehme den Newton als Beispiel. Die Grundidee hat sich kaum verändert, Heute ist das iPad ein Welterfolg, damals war der Newton ein Ladenhüter.
Das ist meiner Meinung nach das Problem der Google-Brille. Die Idee ist gut, aber sowohl Technik als auch Bedarf gibt es dafür noch nicht. In zwanzig Jahren wird Jemand das Produkt auf den Markt bringen und sagen: Innovation! Die Welt wird es ihm aus den Händen reißen. Er hat es nicht erfunden, aber zur richtigen Zeit auf den Markt gebracht.
Tuonomartin
Tuonomartin28.03.13 11:58
Ganz meine Meinung @ JackBauer
Früher war selbst die Zukunft besser!
o.wunder
o.wunder28.03.13 12:14
Runde Displays ansich finde ich nun nicht unbedingt innovativ. Ist eben rund statt gerade. Erst die Anpassung der Nutzung auf zB den sichtbaren Bereich könnte eine Innovation darstellen, zB ein Armreif der beliebig gedreht gehalten wird und die Anderoberfläche immer in Richtug Anwender dreht.

Gebogene Displays könnten zu Körper angepassten Produkten führen.

Bin gespannt was da kommen wird. Für stark gebogene Displays ist die Serienfertigung wohl noch nicht ganz so weit. Gebogene Platinen auf flexiblen Leiterplatten gibt es schon seit einigen Jahren im Einsatz in Industrie und zB Kameras.

Vielleicht kommen schon nächstes Jahr entsprechende Produkte. Jede Entwicklung braucht halt seine Zeit, soll es nicht nur ein Gimmik sein.
chessboard
chessboard28.03.13 12:17
Ich weiß nicht – wahrscheinlich werde ich alt – aber wozu soll so etwas gut sein? Welchen Nutzwert bringt so ein Gerät, das Infos oder Bedienelemente an den abgebogenen Kanten darstellt? Warum wohl liest man z.B. eine Zeitung in möglichst flacher Form und nicht zur Rolle gedreht?
Und was soll ich mit einem Gerät, dass ich immer umdrehen muss, um Infos auf der jeweiligen Rückseite zu lesen.

Manchmal habe ich den Eindruck, dass bestimmte Geräte nur erfunden werden, weil es technisch machbar ist. Die Google-Brille ist m.A.n. auch so ein Ding.
Gorch Fock28.03.13 12:22
Absolute Designer- oder Ingenieursspielerei. Wie heißt es so schön? Form follows function. Aber welche Funktion liegt hier vor?
Stefan-s28.03.13 12:43
@re:com:
Was schlägst Du denn stattdessen vor:Stahlbeton?Schaumgummi?
HR28.03.13 12:44
Und dann noch das Patent für den Stiftcomputer incl. Telefon.
pava3528.03.13 12:46
Hmm, habe ich mich verlesen, oder geht es nicht auch um rundum im Sinne von beidseitig?

Erinnert mich allerdings an "Ostfriesisches Toilettenpapier, beidseitig verwendbar": Der Erfolg liegt klar auf der Hand.
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado28.03.13 13:06
Stefan-s
@re:com:
Was schlägst Du denn stattdessen vor:Stahlbeton?Schaumgummi?
Ich denke, was er meint, ist: Was soll so schlimm an einem Plastik-iPhone sein, wenn doch eh eine Plastikhülle um das hochwertige Gehäuse gezogen wird.

Du kannst natürlich auch Schaumgummi verwenden, wenn es Deinem Geschmack dienlich ist...
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
predo28.03.13 13:08
Sieht ja aus wie ein Fieberthermometer - der Stiftcomputer.
de_Kev28.03.13 14:10
Und was soll das am unteren Rand sein? Sieht aus wie Dock-Connector.
Dann brauch ich meine alten kabel nicht wegwerfen
Apfelbutz
Apfelbutz28.03.13 14:30
Wie Schützt man das Display? Ein iPhone kann ich ohne Probleme mit der Rückseite auf Granit legen wenn mir Kratzer egal sind. Oder ich habe für die Rückseite eine Schutzhülle.
Kratzer am Display sind immer sehr unschön.
Mal davon abgesehen davon braucht man auf der Rückseite kein Display. Es fällt mir spontan kein sinnvoller Einsatzfall ein. Die aufklappbare Lösung von Samsung macht deutlich mehr Sinn.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
Grolox28.03.13 16:28
Predo.....kann er mit Sicherheit auch..
Tolle Ideen haben ist das eine Apple hatte
viele aber der Boom wurde durch etwas ganz
neues ausgelöst und nicht weil sie irgendwas
verbessert haben.
Jetzt ist mal wieder die Zeit reif für ein
Edelprodukt mit Intelligenz und dem
Zeitgeist eines Ive Designpapst.
Fernseher und Uhr sind Nebenprodukte
und zugegeben würden sie das Portfolio
bereichern , werden aber nie ein Standbein
wie das iPhone.
Apfelbuz....das ist da Witz an der Sachen du kannst mit
einer Hülle täglich ein anderes Display abdecken.
HR28.03.13 18:36
Ich vermute mal, dass morgen irgendwo im Netzt eine Veröffentlichung von Samsung zu finden ist, die besagt, dass Samsung ja schon lange an einem Mobiltelefon mit rundem Glas arbeitet.
music-anderson
music-anderson29.03.13 00:02
Grolox

Fernseher und Uhr sind Nebenprodukte
und zugegeben würden sie das Portfolio
bereichern , werden aber nie ein Standbein
wie das iPhone.
Warum machst Du dann nichts? Wenn Du es besser kannst, zeig es uns doch, oder Samsung
Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du 8-D
dannyinabox
dannyinabox29.03.13 00:35
samsung hat flexible amoled display bereits 2011 gezeigt:
music-anderson
music-anderson29.03.13 03:34
Wo haben sie diese denn wieder geklaut
Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du 8-D
Josch
Josch29.03.13 09:27
Moin zusammen,

Haha - das ist ja lustig. Meine erste Assoziation war "Oh, eine Apfeltaschen-
verpackung" - ist ja irgendwie doch tiefsinniger als ich zuerst ahnte

Eine Weiterentwicklung dieses Patents könnte dann ein komplett rundes Smart-
phone sein. Mit dem einprägsamen Namen "iCan" - analog zu Obamas dama-
ligem Wahlmotto - we can für Jeden ...

Absolut "magic": Man kann mit dem iCan sogar immer sein Lieblingsgetränk
dabei haben; als Partner haben wir dafür übrigens die "amazing" Firma RedBull
gewinnen können.

Dann vielleicht noch mit semitransparentem Displayglas, geil! "Stellen Sie bei
einem romatischen Date das iCan einfach auf den Tisch und rufen Sie die App
"iLight" auf. Diese simuliert - "boom" - ein flackerndes Teelicht in einem Berg-
kristall - "absolutely gorgeous"!

Das sieht nach einer bahnbrechenden Entwicklung aus. Ich bin schon sehr
darauf gespannt

Euch allen ein schönes Osterfest und viele Grüße,

Josch
Quickmix
Quickmix29.03.13 14:08
Pavane
Grolox
...nur bis Aple das hat gibt es von Samsung
schon die 3. Variante

ja genau - rundum Plastik.

Forumposter02.04.13 15:38
chessboard
Ich weiß nicht – wahrscheinlich werde ich alt – aber wozu soll so etwas gut sein? Welchen Nutzwert bringt so ein Gerät, das Infos oder Bedienelemente an den abgebogenen Kanten darstellt?


Durch die Biegung hat man mehr Fläche.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,8%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,1%
1260 Stimmen17.08.15 - 04.09.15
13685