Donnerstag, 16. Mai 2013

Apple hat ein neues Patent zugesprochen bekommen, in dem ein synchronisiertes Beleuchtungssystem (Illumination System) mit mehreren mobilen Geräten wie beispielsweise iPhones beschrieben wird. Dazu synchronisiert sich das Hauptgerät, welches das Foto erstellen soll, mit allen anderen kompatiblen Geräten, um eine gleichzeitige Ausleuchtung der Szene zu gewährleisten. Bei den weiteren Geräten zeigt sich Apple kreativ und nennt als Beispiel auch Netzteile mit integrierter Leuchte. Sobald sich die Leuchten synchronisieren, werden dem Patent zufolge Nutzern weitere Möglichkeiten geboten, um die Ausleuchtung zu steuern. Beispielsweise kann der Nutzer Anweisungen an die Besitzer der zusätzlichen Geräte übertragen oder die Intensität anpassen. Zudem sind auch Vorlagen denkbar, die automatisch eingreifen. Das System selbst synchronisiert sich hierbei automatisch, um auch bei Änderungen ein gleichzeitiges Auslösen der Lichter zu garantieren. Das Patent wurde im November 2011 von Apple eingereicht.
0
0
12

Apple Music ist da - Ihre ersten Erfahrungen?

  • Perfekt! Darauf habe ich lange gewartet!11,4%
  • Macht einen ziemlich guten Eindruck, das werde ich sicher abonnieren17,3%
  • Ist in Ordnung, werde ich vermutlich abonieren12,6%
  • Ist in Ordnung, aber werde es wohl nicht abonnieren17,7%
  • Geht so, bin noch nicht überzeugt9,2%
  • Gefällt mir nicht - will keine Streaming-Plattform nutzen22,0%
  • Gefällt mir nicht - Apples Umsetzung ist schlechter als bei anderen Streaming-Angeboten5,7%
  • Gefällt mir nicht - sonstiger Grund4,1%
509 Stimmen01.07.15 - 06.07.15
12825