Apple-Patent: System komplett mit Handgesten steuern

Künftige iPhones, Macs und iPads könnten eine neue Sprache erlernen: die Zeichensprache. Ein heute eingereichtes Apple-Patent mit dem Namen „Dreidimensionales Hand-Tracken mithilfe von Tiefensequenzen“ beschreibt die Möglichkeit, mithilfe von einer oder mehreren Kameras den dreidimensionalen Weg von Händen zu berechnen und nachzuvollziehen. Das könnte neue, berührungslose Bedienkonzepte von Apple-Geräten ermöglichen.

Die wichtigsten Schnittstellen zwischen Menschen und Computer (sogenannte HCIs) sind im Moment Maus, Tastatur und Touch-Display, zunehmend erweitert durch Sprachsteuerung. Die Forschungsabteilungen vieler Unternehmen suchen aber nach gangbaren Lösungen für Gerätesteuerung durch Mimik und Gestik. Seit der Übernahme von PrimeSense verfügt Apple über ein Portfolio an Ideen zur Gestensteuerung, die in diesen Patentantrag eingeflossen sind.


Inwieweit künftige Macs oder iOS-Geräte tatsächlich die Bewegungen des Nutzers erkennen können und was die Software-Entwickler dann daraus für Möglichkeiten bauen, ist noch nicht abzuschätzen. Vor zwei Wochen zeigte aber ein anderer Patentantrag, in dem es um das Abheben des Fingers vom Touch-Display als neue Bedienungsgeste ging, dass Apple hohes Interesse daran hat, die Steuerung der Geräte »über die Oberfläche« zu erheben.

Weiterführende Links:

Kommentare

Alex.S
Alex.S18.02.16 13:57
Passt gut zu der Virtual Reality und "iCar"... ich kann mir vorstellen as VR das nächste schritt nach Touchscreen ist.
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
iGod
iGod18.02.16 14:00
Dann guckt man sich einen Kung-Fu-Film an während das iPhone im Wohnzimmer auf der Dockingstation steht und plötzlich wird irgendjemand angerufen.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
RyanTedder
RyanTedder18.02.16 14:10
So etwas ähnliches nur stark abgespekt gab es schon zur Einführung des Mac Appstores. Da konnte man durch die Kamera bewegungen erkennen lassen und z.b. Itunes steuern.
Ganz lustig, aber wie VR auch nur Spielerei
Alex.S
Alex.S18.02.16 14:16
Ich würde VR nicht als VR Spielerei beschimpfen.... nachdem Touch Screen genau so beschimpft wurde.
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
Legoman
Legoman18.02.16 15:28
Mücke verjagt - Projekt gelöscht...

Darüber hinaus: Wer will sich denn permanent von einer Kamera beglotzen lassen? Ich finde das schon bei Fernsehern sehr bedenklich. Denn da geht es nicht mehr um "Einschalten durch Hacken" sondern nur noch ein simples Abgreifen der ohnehin laufenden Videoaufnahme.
Rharbarber
Rharbarber18.02.16 15:31
Schon interessant, dass immer noch Maus und Tastatur, ein Konzept der frühen 80er, bei fast allen Computern Standard ist.
john
john18.02.16 15:33
apple will sich also leap motion patentieren lassen. toll, apple.
ich frag mich ob die das so lustig finden.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
Legoman
Legoman18.02.16 16:09
Rharbarber:
Nicht alles, was vor Ewigkeiten erfunden wurde, muss deswegen unbedingt verbessert oder komplett umgekrempelt werden. Ich erinner mich noch an die Neuerfindung des Bürostuhls, auf dem man dann "ergonomisch korrekt" draufhockte wie der Affe auf'm Schleifstein. Dämliche Innovation...

Es ist eben noch niemandem was besseres eingefallen.
Großes Problem bei der Gestensteuerung: Hektisches Rumfuchteln in der Luft ohne haptisches Feedback. Ermüdend und ungenau. Wie lange soll man denn seine Hände so halten können?

Klar, wenn die Kollegen mich beim Dancebattle erwischen, kann ich locker behaupten, ich würde schwer am Projekt arbeiten...
jokey_118.02.16 19:08
Wenn das System auf dieser Basis auch noch Gebärdensprache verseht, wäre das ein Riesenfortschritt für alle Gehörlosen und Menschen, die diese tolle Sprache lernen und nutzen möchten.
Keine Panik
PythagorasTraining
PythagorasTraining18.02.16 19:44
Was mich interessiert:

Wird das Gerät dann noch mit einer Hand zu steuern sein?
Legoman
Legoman19.02.16 15:04
Achtung: Singles, die aus "technischen" Gründen nur eine Hand für die Rechnerbedienung frei haben, sollten vielleicht die Gestensteuerung deaktivieren, um unerwünschte Eingaben und Unterbrechungen zu vermeiden!
(Pause oder Umschalten auf Familienvideos; Senden der URL an alle Kontakte; Aufbau FaceTime-Verbindung etc. - das kann schon für Irritationen sorgen...)
RANDY19.02.16 15:55
@ Jokey_1 Das war auch mein erster Gedanke: Mit SIRI und Voiceover sind da schon ganz gute Ansätze vor allem für blinde und sehbehinderte Menschen gemacht, wenngleich beides in der Praxis schon allein wegen der Netzabhängigkeit (SIRI) und Voiceover (Für Betreuer kaum zu bedienen) in vielen Fällen noch nicht gerade alltagstauglich ist. Gehörlose dagegen können mit Sprachsteuerungen in den meisten Fällen nichts anfangen, da diese Menschen in der Regel auch nicht reden können. Hier wäre eine Gesten und Mimiksteuerung sehr sinnvoll. Ein solches System wäre mit Sicherheit technisch locker in der Lage, auch die Gebärdensprache zu erkennen und auch mit einer Gebärdenauskunft umzugehen. Ich wundere mich schon die ganze Zeit über, dass es in dieser Sparte keine Apps gibt, zum Beispiel zum Erlernen der Gebärdensprache. (Für Tipps bin ich mehr als dankbar)

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen