Freitag, 12. Juli 2013

Seit kurzem hat Apple seinen Online-Store offline geschaltet und begrüßt Besucher zur Zeit mit den bekannten Klebezettelchen, auf denen um etwas Geduld gebeten wird.
Die einzige bekannte ausstehende Neuerung wäre eine Bekanntgabe von Preisen des neuen Mac Pro oder die Bekanntgabe eines konkreten Termins, ab wann dieser verfügbar ist. Dabei handelt es sich aber um eine reine Vermutung, denkbar wären auch nur Wartungsarbeiten oder andere kleinere Anpassungen.

Aktualisierung: Der Apple Online Store ist nun wieder verfügbar, neue Produkte sind nicht zu entdecken.
0
0
53

Kommentare

söd knöd12.07.13 08:26
Ja endlich mal wieder, ich hatte mir schon sorgen gemacht das die Putzfrau krank ist. Jetzt bin ich aber erleichtert das sie wieder Saugen kann in zielsicher den richtigen Stecker zieht.
aa12.07.13 08:32
Wie lange wollen sie diese Lächerlichkeit denn noch fortführen?
Tiger
Tiger12.07.13 08:42
as

Lächerlichkeit? Was ist an Wartungsarbeiten oder dem Einpflegen/Aktualisieren von Produkten lächerlich?
Bernd
Bernd12.07.13 08:46
Lächerlich ist das dazu der Store "abgeschalten" wird.
Der Gag war mal ein / zwei Jahre cool – nun nimmer, finde ich!
subjore12.07.13 09:02
Tiger
as

Lächerlichkeit? Was ist an Wartungsarbeiten oder dem Einpflegen/Aktualisieren von Produkten lächerlich?

Weißt du noch neulich als bei Google 2 Studen so ein We'll be back Aufkleber geklebt hat? Oder erst letzten Monat als Amazon neue Ware in ihr Sortiment aufgenommen hat und deshalb Stundenlang nicht erreichbar war? Das ist ganz normal so und ist bei jedem großer Webseite so. Warum sollte das bei Apple anders sein.
SpaceHotte12.07.13 09:10
Tiger
as

Lächerlichkeit? Was ist an Wartungsarbeiten oder dem Einpflegen/Aktualisieren von Produkten lächerlich?
Ja, das macht man mal eben so im Internet wenn sich was an einer Webseite ändert, da wird das Ding mal eben vom Netz genommen.

Bekanntlich geht ja auch MTN erstmal 1,5 Stunden offline, damit ein neuer Newseintrag veröffentlicht werden kann.
BudSpencer12.07.13 09:32
Tiger
as

Lächerlichkeit? Was ist an Wartungsarbeiten oder dem Einpflegen/Aktualisieren von Produkten lächerlich?


Meine Kunden würden mich zum Teufel jagen, wenn wegen einem Update deren Shop für mehrere Stunden Offline wäre. Mit einem Redundantes System oder einer ShopSoftware ist das einfach zu lösen, dann ist es nur für einige Sekunden Offline, das wars dann aber auch.

Apple macht es Extra und dadurch wird es wie (aa) (bernd) sagen lächerlich.
Stell dir mal vor alle Websiten (News, Shops) müssten Offline gehen nur weil die neue Ware, News in die Datenbank schreiben.

Lächerlich, oder inkompetent, such dir eins aus.
MikeMuc12.07.13 09:33
Immer diese Meckerei.
Es sollte doch nach den vielen Jahren in denen Apple das macht auch der allerletzte kapiert haben das solche Aktionen ausschließlich dazu dienen weltweite Aufmerksamkeit und Schlagzeilen zu bekommen. Also die einfachste Möglichkeit, danach ein Maximum an Besuchern in den Shop zu holen die alle nach Änderungen suchen. Und viele werden dann vielleicht auch was kaufen.

Und wenn es wirklich was neues gibt berichten auch wirklich all sofort darüber. Also billiger und reichweitenstärker als jeder Werbespot
emotainment12.07.13 09:37
Ihr begreifft wohl noch immer nicht, dass es sich beim offline stellen des Stores überhaupt gar nicht um technische Beweggründe handelt und dass diese Strategie funktioniert ist ebenfalls unbestritten. Also was soll diese Diskussion jedes mal..!?
Stereotype
Stereotype12.07.13 09:44
MikeMuc
Immer diese Meckerei.
Es sollte doch nach den vielen Jahren in denen Apple das macht auch der allerletzte kapiert haben das solche Aktionen ausschließlich dazu dienen weltweite Aufmerksamkeit und Schlagzeilen zu bekommen. Also die einfachste Möglichkeit, danach ein Maximum an Besuchern in den Shop zu holen die alle nach Änderungen suchen. Und viele werden dann vielleicht auch was kaufen.

Und wenn es wirklich was neues gibt berichten auch wirklich all sofort darüber. Also billiger und reichweitenstärker als jeder Werbespot

Na ja, Marketing geht anders. In Cupertino ist gerade Nacht. Und kann mir kaum vorstellen, dass gerade an der Westküste die Menschen aufstehen um zu schauen, ob es im Store neues gibt.

Die nehmen schlicht den Store für Wartungsarbeiten aus dem Netz und sonst nix.
PaulMuadDib12.07.13 09:48
aa
Wie lange wollen sie diese Lächerlichkeit denn noch fortführen?
Da Du extra hierher bemüht und was geschrieben hast, zeigt das genaue Gegenteil dieser Aktion: es ist erzeugt Aufmerksamkeit und ist somit überhaupt nicht lächerlich.

Erst wenn das keine Meldungen bei Newsseiten, als auch keine Beiträge mehr in den zugehörigen Foren erzeugt, werden sie damit aufhören.
beanchen12.07.13 10:03
Stereotype
Na ja, Marketing geht anders. In Cupertino ist gerade Nacht. Und kann mir kaum vorstellen, dass gerade an der Westküste die Menschen aufstehen um zu schauen, ob es im Store neues gibt.
Da sie dann aber nach dem Aufstehen mit der Kaffeetasse in der Hand ihre Mac-News-Lieblingsseite besuchen und dort erfahren, dass der Store in der Nacht down war, tun sie es dann.
Hannes Gnad
Hannes Gnad12.07.13 10:04
Ausgehend davon, daß in Cupertino gerade tiefste Nacht ist, ist die die Behauptung, Apple mache das, um Aufmerksamkeit zu erzeugen, eine der klassischen Verschwörungstheorien.
PaulMuadDib12.07.13 10:10
Hannes Gnad
Ausgehend davon, daß in Cupertino gerade tiefste Nacht ist, ist die die Behauptung, Apple mache das, um Aufmerksamkeit zu erzeugen, eine der klassischen Verschwörungstheorien.
Vermutlich. Oder sie nehmen diesen Effekt einfach mit. Es kann ja nur nutzen. Zwei Fliegen mit einer Klappe, sozusagen.
Grolox12.07.13 10:11
Bud Spencer....na richtig Ahnung hast du ja nicht....
Store für einige Stunden abschalten...das ist Marketing.

Bis auch der letzte Vollpfosten gemerkt hat das Apple den Store
runtergefahren hat , reichen eben ein paar Sekunden nicht.

Werbestrategie vom feinsten nenne ich das und nicht
" Lächerlich, oder inkompetent, such dir eins aus."
Allein ein paar hundert Foreneinträge zeigen doch
deutlich das die Masche ankommt.
Ob so BOB´s wie du es negativ oder wie ich es positiv
finden , spielt dabei keine Rolle.

Nur die Info zählt..." Apple Store is down"...

MikeMUc...genau das..!!!
Metty12.07.13 10:11
Ich weiss gar nicht was Ihr habt. All diese Kommentare zeigen, dass Apple mit diesem Trick immer noch Aufmerksamkeit auf sich zieht. Wo ist das Problem? Der dämliche Marketing Trick funktioniert nach all den Jahren immer noch.
aa12.07.13 10:17
MikeMuc
Immer diese Meckerei.
Es sollte doch nach den vielen Jahren in denen Apple das macht auch der allerletzte kapiert haben das solche Aktionen ausschließlich dazu dienen weltweite Aufmerksamkeit und Schlagzeilen zu bekommen. Also die einfachste Möglichkeit, danach ein Maximum an Besuchern in den Shop zu holen die alle nach Änderungen suchen. Und viele werden dann vielleicht auch was kaufen.
Um Aufmerksamkeit zu erreichen? Weil sie IRGENDWO eine scheiss Beschreibung geändert haben oder weil der Preis vom Adapter XY, den KEINE SAU KENNT, von 29,95 auf 24,95 gesenkt wurde? Und tausende Deppen wetzen anschliessend los, um die ach so "interessante" Änderung zu finden.

DAS IST LÄCHERLICH!

Und bei der Einführung eines neuen Geräts wäre dieser Kniff auch längst nicht mehr nötig, da sie ohnehin die Aufmerksamkeit in solchen Fällen haben.

Unter dem Strich bleibt, wie man es auch dreht und wendet: lächerlich.
Hannes Gnad
Hannes Gnad12.07.13 10:26
jobs.apple.com, filtern nach freien Stellen im Bereich "Online Store" im "Santa Clara Valley". Gehe hin und mache es nicht "lächerlich":

https://jobs.apple.com/de/search?#location&t=0&so=&b=ONSTR&lo=2*Santa%20Clara %20Valley*USA*953*SCV&pN=0
aa12.07.13 10:27
Ergänzung: Wieso machen sich die Leute so zum Marketing-Instrument?!? Ich bekomme ja schon einen zuviel, wenn ich noch extra Geld zahlen soll, weil das T-Shirt den Markennamen in riesig und bunt aufgedruckt hat. Ich hab noch nie Kleidung mit auffälligen Markenemblemen gekauft. Wenn, dann hätte ich eine Preissenkung dafür erwartet, wenn ich schon Werbung laufen soll. Ich hatte früher sogar 5DM extra bezahlt, um die Adidas-Sporthosen ohne diese drei Streifen zu bekommen.

Ich halte Marketing und derlei Hype für ein Problem.
Grolox12.07.13 10:27
aa.....
so lange ca..3-5 Millionen Menschen versuchen nach dem
" We´ll be back " den Onlinestore zu erreichen , ist es Marketing.

wenn deine Seite runtergefahren wird und nicht einmal die Oma
danach sieht , ist es " lächerlich".

" Ich halte Marketing und derlei Hype für ein Problem" .....und
genau deshalb verstehst du es nicht.

Du bist schon gut drauf...kaufst dir ein Markenshirt um dann extra noch für 5€
den Button abzumachen. Kauf doch gleich eins ohne ist deutlich billiger
und vom gleichen Hersteller...nur so einTip.
aa12.07.13 10:28
Hannes Gnad
jobs.apple.com, filtern nach freien Stellen im Bereich "Online Store" im "Santa Clara Valley". Gehe hin und mache es nicht "lächerlich":

https://jobs.apple.com/de/search?#location&t=0&so=&b=ONSTR&lo=2*Santa%20Clara %20Valley*USA*953*SCV&pN=0
?!? Meinst du mich? Was willst du mir damit sagen?
aa12.07.13 10:30
Die Marketing-Branche hat so einigen hier den Kopf längst weichgespühlt, wie mir scheint. Die Kritikfähigkeit (zumindest in eigenen Interessensgebieten) scheint bei vielen ja schon völlig offline zu sein.
Hannes Gnad
Hannes Gnad12.07.13 10:34
aa
?!? Meinst du mich? Was willst du mir damit sagen?
1. Dein langes Lamentieren, daß diese Abschaltungen "lächerlich" seien, ist Quatsch.
2. Die Vermutung, sie würden das aus Marketingründen machen (während die USA schlafen) ist Quatsch.
3. Dein Vorwurf, daß alle, die nicht Deiner Meinung sind, daher "den Kopf längst weichgespült" hätten und deren "Kritikfähigkeit offline zu sein scheint", ist Quatsch.

Merkst Du was?
Mia
Mia12.07.13 10:48
Man muss sich halt damit abfinden. Apple macht das schon immer so. Ich kauf im Apple Store sowieso nichts weil andere es schaffen immer billiger zu sein und einen guten Service zu bieten (Cyberport, Amazon, etc.)
Deshalb stört mich die Abschaltung nicht bzw. ich jammere nicht unnütz!
aa12.07.13 10:49
Hannes Gnad
1. Dein langes Lamentieren, daß diese Abschaltungen "lächerlich" seien, ist Quatsch.
2. Die Vermutung, sie würden das aus Marketingründen machen (während die USA schlafen) ist Quatsch.
Womit sind sie, deiner Meinung nach denn zu rechtfertigen? Technisch notwendig sind sie ja wohl hoffentlich nicht (das ist ein seit vielen Jahren gelöstes Problem). Also bleibt doch nur Marketing-Foo. Oder hast du noch eine andere Idee?
3. Dein Vorwurf, daß alle, die nicht Deiner Meinung sind, daher "den Kopf längst weichgespült" hätten und deren "Kritikfähigkeit offline zu sein scheint", ist Quatsch.
Magst du als Quatsch ansehen. Aber wenn jemand ein und die selbe Handlung von Firma A für gut befindet und selbiges Handeln von Firma B, Jahre zuvor, für schlecht – ich sehe das nicht als Quatsch an. Auch in Real Live begegnen einem ständig Menschen, die derart von Marketing beeinflusst sind. Die glauben denen jeden Scheiss. Das meine ich mit "weichgespült".
subjore12.07.13 10:51
iMessage und iCloud Probleme sind auch nur Marketing. Die Leute sind sauer, gehen wütend auf die Apple Webseite um sich zu beschweren, aber vielleicht kaufen sie dabei auch etwas
subjore12.07.13 10:55
BTW. Die sind wieder online, hat sich aber nicht wirklich was getan.
aa12.07.13 10:56
subjore
BTW. Die sind wieder online, hat sich aber nicht wirklich was getan.
Das meinte ich.
Tiger
Tiger12.07.13 11:05
Ah, ich wusste nicht, dass so viele Fachmänner hier unterwegs sind welche Einblick in Apple's System haben und ganz genau wissen wie man es besser macht...
DarkWurstbrot
DarkWurstbrot12.07.13 11:13
aa
Wie lange wollen sie diese Lächerlichkeit denn noch fortführen?

Lächerlich bist Du und dein Nick. aa hört sich an wie Baby-Sprech für Scheisse.
Aber sehr viel besser sind deine Kommentare nicht.

BudSpencer
Meine Kunden würden mich zum Teufel jagen, wenn wegen einem Update deren Shop für mehrere Stunden Offline wäre.

Würden Sie es doch nur tun!
BudSpencer
Mit einem Redundantes System oder einer ShopSoftware ist das einfach zu lösen, dann ist es nur für einige Sekunden Offline, das wars dann aber auch.

Wenn Du den Apple Store auch nur ansatzweise versuchst, mit einem normalen Shopsystem zu vergleichen, zeigt das, dass Du
- entweder dumm
oder
- für dein Amt (in IT) nicht geeignet bist
Zwischen einem normalen online shop und dem Apple Store Online liegen WELTEN.
Und solche Systeme sidn verdammt komplex und da ändert man nicht mal kurz was.
Es kann durchaus sein, dass es technische Gründe gibt, warum der Store bei bestimmten Operationen offline gehen muss.

Was Dir und vielen anderen offensichtlich nicht klar ist, dass bei einer online Bestellung im Apple Store eine riesen-Kette an Dingen abläuft. Beispiel:
Der Kunde bestellt ein MBP in einer CTO-Variante und einen iPod mit Gravur dazu. Zusätzlich Apple Care fürs MBP.
Was passiert?
Neben dem normalen Bestell- und Abrechnungsprozess wird diesem CTO-Gerät seine Seriennummer zugewiesen und es wird hinten in die Reihe der zu produzierenden MBPs eingereiht. Wenn nun das Board mit dieser Nummer in der Fabrik übers Band läuft, sehen die Arbeiter die CTO Config und bauen das genauso zusammen. Einmal in der Verpackung, beginnt für dieses Gerät die gesamte Logisitik - automatisch nach Europa geroutet, etc. Der iPod wird komplett unabhängig davon evtl. in einem anderen Land produziert, aber trotzdem richtig (automatisch) mit der Gravur versehen, trifft in der Logistik-Kette "magisch" das MBP und wird zusammen mit ihm ausgeliefert.
Das mitgekaufte AppleCare wird automatisch auf die Seriennummer des MBP registriert und Apple Care weiss auch, dass der mitgekaufte iPod automatisch mit unter den Apple Care fällt. Diese Zuordnung passiert "magisch".
Ausserdem hängt das ganze System mit Mac App Store und iTunes Store zusammen.
Und das ganze integriert sich in Apples wletweites SAP-System….

Buddy, das ist kein einfacher, kleiner Store, wie Du das vielleicht kennst.
Kein ernsthafter Programmierer würde auch nur ansatzweise daran zweifeln, dass der Apple online Store mächtig komplex ist.
Und da kann kein aussenstehender mal kurz meinen, er weiss das alles besser.
BudSpencer
Apple macht es Extra und dadurch wird es wie (aa) (bernd) sagen lächerlich.
Wilde, spekulative Behauptung, die jeder Grundlage entbehrt.
BudSpencer
Stell dir mal vor alle Websiten (News, Shops) müssten Offline gehen nur weil die neue Ware, News in die Datenbank schreiben.
Nicht alle Webseiten und Shops sind so gross und komplex wie die die von Apple (Anzahl der Länder, Steuersysteme, Spezialvarianten, Verfügbarkeiten, Integrationen und einfach rohe Menge der Zugriffe.
BudSpencer
Lächerlich, oder inkompetent, such dir eins aus.
Ich such mir für Dich inkompetent aus.

Da das zum Teufel jagen leider nur ein frommer Wunsch ist und zugegebenermassen dann doch etwas krass wäre:

Geh Doch mit Terence Hill spielen. Batsch, Batsch, Watschn in da Face!
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,0%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,1%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1168 Stimmen17.08.15 - 29.08.15
0