Apple Lightning EarPods aufgetaucht

Aus dem Reich der Mitte sind erste Fotos der angeblichen Apple Lightning EarPods aufgetaucht. Die Kopfhörer werden demnach die bisherigen EarPods ablösen und sich mit dem Lightning-Anschluss des iPhones verbinden lassen. Das grundlegende Design wird sich dabei nicht ändern. Gerüchten zufolge wird Apple in der kommenden iPhone-Generation aus Platzgründen keinen Klinkenanschluss mehr verbauen. Dadurch bleiben Nutzern dann mit Bluetooth und Lightning nur noch zwei digitale Wege, um das Audiosignal des iPhone abzugreifen.


Die Reaktion der Apple-Nutzer auf das Gerücht war gemischt. Während die einen die Reduzierung der Schnittstellen begrüßten, starteten andere eine Online-Petition, um ihren Unmut über die mögliche Änderung zu verdeutlichen. Apple selbst äußert sich über Gerüchte nicht und hat daher den Wegfall des Klinkenanschluss auch nicht bestätigt oder dementiert.

Für das erwartete iPhone SE wird mit noch keinem Wegfall des Klinkenstecker gerechnet. Laut bisherigen Berichten folgt das iPhone SE der Design-Linie des iPhone 5s, verfügt aber über modernere Komponenten des iPhone 6/6s. Demnach könnte das iPhone SE das letzte neue Klinken-iPhone werden.

Weiterführende Links:

Kommentare

Black Mac
Black Mac21.03.16 11:08
Einfach dem iPhone 7 einen Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung beilegen, der weder eine Steuerungseinheit noch einen Akku benötigt … und schon ist alles verziehen!
nane
nane21.03.16 11:13
Damit wird wohl die Gelegenheit verpasst den nutzlosen Lightning Müll durch USB C zu ersetzen...
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
MagicMac86
MagicMac8621.03.16 11:13
Black Mac
Einfach dem iPhone 7 einen Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung beilegen, der weder eine Steuerungseinheit noch einen Akku benötigt … und schon ist alles verziehen!

Jap!!!! So soll es sein !!
Mac(e) your day
Waldi
Waldi21.03.16 11:13
Gegen den Lightning-Stecker hätte ich gar nichts einzuwenden.
Jedoch diese Eaepods fallen aus meinem Ohren heraus.
Und ich denke nicht, dass ich der Einzige mirt solchen Ohren bin.
Dante Anita21.03.16 11:14
Tja, eine Innovation!
Dafür darf ich mir dann um 99.- einen Adapter Lightning ==> Klinke kaufen, damit ein Anschluss an alles andere auf der Welt noch möglich ist.
firecow21.03.16 11:16
Und wie höre ich jetzt Musik und lade das iPhone gleichzeitig?
Bernd
Bernd21.03.16 11:20
firecow
Und wie höre ich jetzt Musik und lade das iPhone gleichzeitig?
Das habe ich mich auch eben gefragt.
Windwalker
Windwalker21.03.16 11:23
firecow
Und wie höre ich jetzt Musik und lade das iPhone gleichzeitig?

Gar nicht
OpDraht
OpDraht21.03.16 11:23
Zum Laden bei anderweitigen Nutzung des Lightning-Anscchlusses bekommt das iPhone wohl den vom iPad Pro bekannten SmartConnector auf die Rückseite.
Mia
Mia21.03.16 11:25
firecow

Dieses Szenario ist bei mir seit 2007 (iPhone) noch nie vorgekommen!
Also zumindest bei mir nicht! Und wie gesagt... Heute 2016) gibts ja super Bluetooth Kopfhörer!
M.Ing21.03.16 11:27
Ich persönlich verwende die Klinke meistens auch nimmer, weil ich für unterwegs Funkis von Bose verwende und daheim sowieso über andere Geräte Musik höre - aber trotzdem strunzdumm, sie zu streichen, schauen wir mal, ob sich das bewahrheitet...
LoCal
LoCal21.03.16 11:33
nane
Damit wird wohl die Gelegenheit verpasst den nutzlosen Lightning Müll durch USB C zu ersetzen...

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie gross das Geschrei war, als Apple den 30-Pin-Anschluss durch Lighting ersetzt wurde. Und wie oft Apple betonen musste, dass Lighting sehr lange verbaut wird.

Und ganz nebenbei ist der USB-C Anschluss etwas zu dick …
ostyle21.03.16 11:34
nane
Damit wird wohl die Gelegenheit verpasst den nutzlosen Lightning Müll durch USB C zu ersetzen...
Und jetzt erkläre mir doch bitte mal den Unterschied zwischen den beiden? Und wo der Vorteil beim iPhone mit USB C liegen würde?
ironie ist mein zweiter vorname...8-)
marcel15121.03.16 11:36
Waldi

Du bist nicht der einzige. Geht mir auch so. Hoffe da entweder auf einen Adapter oder auf was vergleichbares von Bose. Die haben meiner Meinung nach den besten Tragekomfort.
Black Mac
Black Mac21.03.16 11:36
Lightning bleibt, weil Apple damit grosse Pläne hat. Die neuste Generation Maus, Trackpad, Tastatur und der Pencil: alles Lightning.

Also begrabt besser die kruden Träume von USB-C.
jensche21.03.16 11:55
es scheint doch so zu kommen... reine produktupdates. nichts neues, keine frischen designs usw.
nane
nane21.03.16 11:55
ostyle
Und jetzt erkläre mir doch bitte mal den Unterschied zwischen den beiden? Und wo der Vorteil beim iPhone mit USB C liegen würde?
Der Vorteil ist, dass USB-C ein Standard ist und am anderen Ende des Lightning Kabels sich schon immer ein USB (2.0) Stecker befindet. Lightning hat damit also 0,0 Vorteile ausser dass es "schön" und "weiss" ist. Und es ist auch schon immer auf die Spezifikationen des USB 2 Standards beschränkt gewesen, denn dieser ist ja auf der anderen Seite des Kabels mit dem schönen Lightning Stecker angebracht.

USB-C ist der Standard den in Zukunft alle anderen Hersteller in Ihre Laptops, Kameras, Mobiltelefone usw. einbauen werden, denn er ist klein, man kann schnell einen Akku laden, es ist verdreh-sicher und künftig wohl auch sehr kostengünstig (Kabel). Apple selber setzt ja auch darauf (siehe MacBook)

Für ein iOS Gerät sind wir alle gezwungen ein extra Ladekabel mit uns herum zu schleppen denn alle anderen Geräte haben einen USB Anschluss. Wenigstens passt das Apple Ladekabel in ein Standard USB Netzteil.

USB-C ist nicht nur einfach USB sondern beinhaltet auch die Möglichkeit (3.1 Spezifikation) DisplayPort und Thunderbolt in einem Stecker zu integrieren. Wenn Apple also wollte, dann könnten in Zukunft ein paar USB-C Buchsen in allen Apple Produkten ausreichen um alles anzuschliessen, zu verbinden und zu laden - wenn man das wollte.

Mit USB-C hätte Apple also die Möglichkeit geschaffen, iOS Geräte direkt an Displays/Beamer/TVs anzuschliessen, direkt "sehr schnell" zu laden, direkt "sehr schnell" an Macs und PCs anzuschliessen und das alles noch in einem sehr kleinen Format.

Und ich hab bestimmt noch die Hälfte der Vorteile von USB-C gegenüber Lightning vergessen

Aber Lightning ist wirklich schön - das muss man sagen, total schön.
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
jensche21.03.16 12:01
Warum soll ich mir ein USB C Kabel kaufen, wenn ich mehrere Lightning Kabel zu Hause liegen habe?

Kein Notebook (aktuelles MBP Retina 15") welches das bei mir zu Hause unterstützt... usw.
athlonet21.03.16 12:03
Black Mac
Lightning bleibt, weil Apple damit grosse Pläne hat. Die neuste Generation Maus, Trackpad, Tastatur und der Pencil: alles Lightning.
Ebenso die Fernbedienung des Apple TV 4. Die wird auch über Lightning aufgeladen.
Habe mittlerweile 3 Geräte mit Lightning Anschluss, und sehe keinen Nachteil darin.
Nur mein Smartphone, das hat USB-C

Aber wie sang Queen schon in den 70ern: "Thunderbolt and Lightning, very very frightening" *SCNR*
MOTIVHIMMEL
MOTIVHIMMEL21.03.16 12:18
Das Bild sieht so unfassbar seriös aus. Da kommen wirklich keine Zweifel nach etwas Einsatz von Photoshop auf. Niemals würde nämlich jemand auf die Idee kommen, den Klinkenstecker digital zu entfernen und dann gegen einen Lighningstecker auszutauschen... Auch die Auflösung des Bildes, dass so rüberkommt wie ein Foto das mit einem iPhone 3GS geschossen wurde, lässt wirklich keine Zweifel offen.

Ich freue mich auf viele weitere Bilder mit Kopfhörern anderer Markenhersteller die nun mit Lightnig daherkommen.
PythagorasTraining
PythagorasTraining21.03.16 12:21
Waldi
Gegen den Lightning-Stecker hätte ich gar nichts einzuwenden.
Jedoch diese Eaepods fallen aus meinem Ohren heraus.
Und ich denke nicht, dass ich der Einzige mirt solchen Ohren bin.

+1

Bei mir fällt immer der Linke heraus.
iGod
iGod21.03.16 12:37
nane
Damit wird wohl die Gelegenheit verpasst den nutzlosen Lightning Müll durch USB C zu ersetzen...

Der Anschluss am iPhone ist vollkommen egal. Der wird nur noch gebraucht um das iPhone zu laden oder mit iTunes einzurichten. In Apples Universum geschieht alles Drahtlos - Backups in der iCloud, Daten auf den Computer via Wifi.
Apple könnte den Anschluss nun ändern, aber dann heulen wieder alle rum, die Lightning Zubehör gekauft haben.
Ich sehe bei USB-C keine Vorteile am iPhone.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
martinmacco21.03.16 12:46
Man braucht schon beide Anschlüsse gleichzeitig, z.B. am iPad. Ich nutze den Lightning zum Anschluss des iRig (Midi) und den Kopfhörerausgang als Verbindung zu Aktivboxen (auch live!).
martinmacco21.03.16 12:47
PythagorasTraining
Waldi
Gegen den Lightning-Stecker hätte ich gar nichts einzuwenden.
Jedoch diese Eaepods fallen aus meinem Ohren heraus.
Und ich denke nicht, dass ich der Einzige mirt solchen Ohren bin.

+1

Bei mir fällt immer der Linke heraus.
bei mir beide!
Cyman21.03.16 12:53
USB-C wäre ja aufgrund der Uniformität zu begrüßen - zumal inzwischen wohl einzig Apple sich nicht an die Vorgaben für einheitliche Stecker hält, die die EU unter anderem schon lange fordert und in Einverständnis mit den Herstellern verabschiedet hat.
Aber das ist eine andere Geschichte.

Was den Wegfall von 3,5mm-Klinke betrifft, denke ich, dass, solange es Adapter gibt, dieser Wegfall wohl zu verschmerzen sein wird.
Erdbeersuppe21.03.16 13:26
In naher Zukunft werden wir über diese Diskussion lachen😊
atomboy21.03.16 13:26
Höre jeden Tag als Pendler gut 2h Musik mit dem iPhone, dabei bin ich jetzt wieder auf Klinke umgestiegen, weil BT mit zu sehr am Akku saugt und die Qualität auch schlechter ist. Mit schlechter meine ich Aussetzer bei der Übertragung, von der Audioqualität selber sind die Unterscheide zu verkraften. Habe da schon verschiedene BT-Kopfhörer ausprobiert. Aber damit kann ich auch noch leben.

Ein aus meiner Sicht viel größeres Problem ist, dass der Anschluss von der Mechanik nicht geeignet ist und gegenüber einem runden Klinkenstecker den Nachteil hat, dass der Lighning-Stecker eine flache Zunge hat und damit die Gefahr besteht, dass diese abbricht. Als Hosentaschenträger bin ich sehr froh über den runden Klinkenanstecker.

Nur vom Laden (ohne mechanische Belastung) ist der Anschluss des 6er schon nach einem Jahr so ausgelutscht, dass der Stecker nicht fest sitzt und bei dem kleinsten Staubkrümel es zur Unterbrechung des Ladevorgangs kommt. (Apple begründet das mit Fertigungstoleranzen, obwohl der Stecker anfangs fest saß!) Beim 5S nach 2 Jahren tritt das Problem überhaupt nicht auf. Wenn dann noch die mechanische Belastung durch die tägliche Nutzung eines Lightning-Kopfhörers/-Adapters kommt .... das kann nicht gut gehen.
cab
cab21.03.16 13:59
Deswegen werden die EarPods leider auch nicht besser. Der Klang ist ja zum telefonieren noch ok, aber für Musik in einer nur mässig lauten Umgebung wie draussen auf der Straße absolut ungeeignet.
Apple: Vom Hersteller ernsthafter Computer zum überteuerten, überdesignten Spielzeughersteller für Hipster.
morpheus
morpheus21.03.16 14:25
Ein großer Vorteil des Lightning-Anschlusses, dass das Signal digital an die Kopfhörer ginge, der Analogwandler wäre nicht mehr nötig. Dies ging sonst nur an alten Docks, wenn das Signal dann via Dock-Connector und USB an die Anlage ging, oder auch Aktivboxen.
carpe diem
Tirex
Tirex21.03.16 14:55
Ich hab da auch kein Problem mit. Teufel Airy und gut ist.
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen