Apple-Event ab 18 Uhr - Zusammenfassung

In den USA fand die Umstellung auf Sommerzeit bereits statt, bei uns erfolgt diese erst am Osterwochenende (nämlich am 27. März um 2 Uhr). Aus diesem Grund beginnt das heutige Apple-Event auch nicht wie sonst üblich um 19 Uhr, sondern bereits um 18 Uhr unserer Zeit. Als Veranstaltungsort wählte Apple die hauseigene "Town Hall", zusätzliche Anbauten nur für die Keynote gibt es diesmal nicht. In den letzten Wochen kristallisierte sich bereits deutlich heraus, mit welchen Neuerungen zu rechnen ist. Für alle, die nicht jeden Tag alle Meldungen verfolgen, fassen wir die erwarteten Themen des Events noch einmal kompakt zusammen.

Selbstverständlich werden wir heute Abend wieder per Live-Ticker von allen Geschehnissen berichten - im Gegensatz zu Apples Übertragung natürlich in deutscher Sprache und etwas schneller, denn Apple überträgt einige Minuten versetzt. Welche Ankündigungen heute wohl ziemlich sicher nicht erfolgen, obwohl viele Nutzer darauf warten, hatten wir in diesem Artikel dargelegt.


iPhone SE - das neue 4"-iPhone
Die Verkaufszahlen des iPhone 6 gingen durch die Decke und Apple konnte so extrem wachsen, dass ein Quartal lang sogar Samsung nicht mehr der stückzahlenmäßige Marktführer war. Offensichtlich sprach das Gesamtpaket samt größerer Displays mehr Kunden denn je an. Dennoch meldete sich auch die Gruppe derer zu Wort, die gerne kompaktere Geräte hätten - und zwar mit aktueller, leistungsfähiger Hardware und nicht mit Technologie vom Vorvor(vor)jahr. Diesem Wunsch wird Apple wohl heute Abend entsprechen.

Das iPhone SE soll mindestens einen A8-, möglicherweise aber auch A9-Prozessor mitbringen, 4K-Videoaufnahme beherrschen und über einen NFC-Chip für Apple Pay verfügen. 3D Touch bleibe hingegen Nutzern von iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorbehalten, wie die Gerüchteküche übereinstimmend erklärt. Preislich werde Apple das Gerät zwischen 400 und 500 Dollar beginnen lassen, in diesem Fall erhält man ein Gerät mit 16 GB. Die teurere Variante bringt angeblich 64 GB mit, eine Zwischenstufe mit 32 GB gebe es nicht (siehe dieser Artikel )

iPad Pro 9,7" - (K)ein Nachfolger des iPad Air 2
Monatelang wurde immer vom Nachfolger des iPad Air 2 gesprochen, wenn es um die neue iPad-Generation ging. Vor wenigen Tagen hieß es aber in einem Bericht: Das iPad Air Pro 9,7" ist eine neue Baureihe und kein Nachfolger. Apple wolle das iPad Air 2 zum selben Preis wie vorher im Sortiment belassen, dafür das iPad Pro 9,7" mit einem 100 Dollar höheren Einstiegspreis positionieren. Dafür bekomme der Kunde aber 32 GB Speicherkapazität und die Rechenleistung eines iPad Pro 12,9", so die Angaben. Apple verschlanke das Angebot erheblich: Es gibt angeblich nur noch drei Varianten, nämlich 32 GB, 128 GB sowie 128 GB mit Mobilfunkanbindung. Die Ausstattung entspreche dem iPad Pro 12,9". Vier Lautsprecher, Rechenleistung satt und Unterstützung des Apple Pencil gehen damit einher.

Apple Watch - keine neue Hardware
Einig ist sich die Gerüchteküche, dass heute keine neue Apple Watch erscheint und bis zur zweiten Generation wohl noch ein halbes Jahr vergeht. Dennoch gilt als sicher, dass sich Apple heute der Apple Watch widmet. Da Apple die Smartwatch nicht als technisches Gerät, sondern als Modeartikel positioniert, gehen die Ankündigungen daher auch genau in diese Richtung. Es ist von neuen Partnerschaften mit Modeanbietern sowie neuen Armbändern zu rechnen. An der eigentlichen Hardware der Apple Watch ändert sich hingegen nichts. Lediglich die Veröffentlichung von watchOS 2.2 wird geringe Verbesserungen der Funktionalität bieten.

Sonstige Themen
Apple zauberte bei den letzten Events gelegentlich überraschende Kooperationen oder Projekte aus dem Hut. Dazu zählt unter anderem das ResearchKit, um klinische Studien zu unterstützen. Möglicherweise gibt Apple heute wieder eine ähnliche Partnerschaft bekannt - Berichte im Vorfeld gab es aber keine. Eine denkbare Ankündigung wären noch Verbesserungen in iTunes bzw. Apple Music, das auch ein knappes Dreivierteljahr nach Einführung noch immer als behäbig und umständlich zu bedienen kritisiert wird. Apple hatte mehrfach angedeutet, sich die Kritik zu Herzen zu nehmen.

Kommentare

Grolox21.03.16 11:47
Das der Vogel von Oculus Rift einfach mal so behauptet
das Applehardware keine ausreichende Leistung hat würde
mich als Boss schon stören , Tim scheint da aber anders
zu ticken.
Ich glaube auch nicht an neue MBPs mit Skylake und
bessere iMacs. An einen neuen MacPro schon gar nicht.
Deshalb auch kein Display.
Die größte und reichste Firma schafft es nicht mehr als
4-5 neue Teile pro Jahr zu Produzieren.
Wie wird das dann mit dem AppleCar , Update und neues
Modell alle 8 Jahre , Trabbiland lässt grüßen.
M.Ing21.03.16 12:01
Das der Vogel von Oculus Rift einfach mal so behauptet
das Applehardware keine ausreichende Leistung hat würde
mich als Boss schon stören , Tim scheint da aber anders
zu ticken.

Schauen wir mal, welche der beiden Firmen es in einigen Jahren noch gibt. Bzw. warten wir mal ein Jahr, wie die Geschäftszahlen von Oculus sich entwickeln - für 100 oder 200€ mehr gibts mit der Vive ein VR-Headset, das alles besser als die Rift kann. Und beim Grundpreis der Rift mit 700€ sind wir in Preisbereichen, wo zumindest ich sagen würde "jetzt ists auch schon egal, gleich was gescheites kaufen".
Grolox21.03.16 12:15
M.ing.....mir ging es nicht um die Brille, sondern um die
Leistung der Grafikkarten in einem Mac...und da muss man
ihm leider recht geben.
Perlensucher
Perlensucher21.03.16 12:44
Das design aller Applerechner ist so gewählt, dass intern keine Heizgeräte verkraftet werden können. Da alle leistungsfähigen Grafikkarten enorm hohe Verlustleistungen aufweisen, werden sie nie in einem Applerechner verbaut, solange Apple die Ideologie von "dünn und leise" nicht ändert - so einfach ist das.

Ich, als Nichtspieler, kann damit gut leben, dass ich einen Rechner mit wenig Verlustleistung betreibe. Aber dass der Mac Pro als "Desktop Monster" nicht in der Lage ist High-End Heizer (Pro oder Spielegrafikkarten) oder und 4 Festplatten zu schlucken ist echt mies... schön ist er aber trotzdem
Erdbeersuppe21.03.16 17:25
Lese auf jeden Fall heute Abend hier die Zusammenfassung !
Schens
Schens21.03.16 17:26
Prognose: Loop = Fitnessband

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen