Freitag, 14. Juni 2013

Mit OS X Mavericks hat Apple die Erstellung eines startbaren OS-X-Sticks mit größeren Hürden versehen. So reicht es nun nicht mehr aus in der "Install OS X 10.9"-App das InstallESD.dmg auf dem USB-Stick wiederherzustellen. Stattdessen befindet sich das eigentlich startfähige System innerhalb von InstallESD.dmg in einem separaten BaseSystem.dmg. Daher müssen Entwickler zunächst das InstallESD.dmg über den Finder ganz normal einbinden und anschließend das BaseSystem.dmg auf den USB-Stick wiederherstellen. Danach ist es nur noch erforderlich, die im USB-Stick befindlichen Paket-Verknüpfungen durch die richtigen Pakete aus dem InstallESD.dmg zu ersetzen. Grundsätzlich kann also auch mit OS X Mavericks noch ein USB-Stick erstellt werden. Eine detaillierte Beschreibung dazu findet sich in unserem Journal.
0
0
15

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,4%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,4%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr13,9%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,3%
833 Stimmen13.05.15 - 26.05.15
0