Sonntag, 28. April 2013

Cupertino, Kalifornien- 28. April 2003- Apple hat heute den iTunes Music Store vorgestellt, einen revolutionären Online Music Store der es Kunden ermöglicht, schnell Musik zu finden, zu kaufen und für nur 99 Cent pro Song herunterzuladen, ganz ohne Abogebühren. (...) "Der iTunes Store bietet das revolutionäre Recht, die Musik auf eine unbegrenzte Anzahl an CDs zu brennen und auf eine unbegrenzte Anzahl an iPods zu übertragen", sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Kunden möchten nicht wie Kriminelle behandelt werden und Künstler wollen nicht, dass ihre wertvolle Arbeit gestohlen wird. Der iTunes Music Store bietet eine bahnbrechende Lösung für beide.

Vor exakt 10 Jahren, am 28. April 2003 hatte Apple den iTunes Music Store auf einem Special Event vorgestellt, zunächst nur für den Mac und nur für die USA. Zusammen mit dem iTunes Music Store erschien auch iTunes 4, das den neuen Dienst integrierte. Im April 2003 war noch kaum zu ahnen, wie wichtig der iTunes Store einst für Apple werden sollte. Nicht nur durch den Verkauf von Online-Musik, sondern auch durch den damit einhergehenden iPod-Boom der kommenden Jahre sowie die Einbindung weiterer Angebote wie beispielsweise den App Store. Die folgende Aufzeichnung zeigt Steve Jobs' Keynote vom 28.4.2003, leider ist keine bessere Qualität mehr zu finden:

0
0
15
1724

Lesen Sie eBooks?

  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPad24,3%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPhone5,5%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem Mac1,3%
  • Ja, vorwiegend auf einem Kindle16,0%
  • Ja, auf einem anderen eBook-Reader oder einer anderen Plattform7,2%
  • Nein, ich lese ausschließlich gedruckte Bücher33,4%
  • Ich lese gar keine Bücher12,3%
470 Stimmen30.07.15 - 04.08.15