Donnerstag, 14. März 2013

Mittlerweile liefert Apple aktualisierte Apple TV aus, die über einen kleineren A5-Prozessor verfügen. Dies warf die Frage auf, ob die neuen Prozessoren nun wohlmöglich von einem neuen Chip-Zulieferer stammen. Dem ist laut Chipworks nicht so, da die verwendete Fertigungstechnik den bisherigen Ax-Prozessoren gleich, welche im Auftrag von Apple ausnahmslos von Samsung gefertigt werden. Nachdem Chipworks nun weitere Schichten des aktualisierten A5-Prozessors abgetragen hat, finden sich die Gründe für die Verkleinerung des Prozessors von 8 auf 6 Millimeter Kantenlänge. Demnach hat Apple den Prozessor-Chip nun auch physisch auf einen CPU-Kern reduziert, nachdem bislang ein zweiter CPU-Kern im Apple TV mitgeliefert aber deaktiviert war. Darüber hinaus gab es auch verschiedene Optimierungen in anderen Bereichen des Prozessors. Ob diese Änderung nur aus Kostengründen geschieht, um günstiger Prozessoren bei Samsung fertigen zu lassen, oder noch ein weiteres Produkt mit einem abgespeckten A5-Prozessor dahinter steckt, ist momentan nicht abzusehen. Im vergangenen Quartal griffen immerhin 2 Millionen Kunden zu einem Apple TV, so dass sich eine Überarbeitung des Prozessors lohnen könnte.

0
0
7

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,2%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,4%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,1%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
870 Stimmen19.03.15 - 31.03.15
0