Freitag, 17. Mai 2013

Bild zur News "Air Force will mit iPads in den kommenden Jahren 50 Millionen Dollar einsparen"Nachdem die US Air Force nun alle im vergangenen Jahr bestellten 18.000 iPads im Einsatz hat, rechnet man nun mit jährlichen Einsparungen in Höhe von 5,75 Millionen US-Dollar. Die Summe setzt sich unter anderem aus Treibstoffeinsparungen in Höhe von 750.000 US-Dollar sowie den nicht mehr notwendigen Druck der schweren Handbücher zusammen. In den kommenden 10 Jahren hofft die Air Force mit der Umstellung auf iPads als Handbücher und Kartenmaterial auf Einsparungen von insgesamt mehr als 50 Millionen US-Dollar. Die Anschaffung der iPads schlug allerdings auch mit 9,36 Millionen US-Dollar zu Buche. Hierbei handelt es sich um hochauflösende Retina-iPads der dritten Generation mit 32 GB Kapazität zum Stückpreis von ungefähr 520 US-Dollar. 16.000 iPad kommen beim Flugpersonal zum Einsatz, während die übrigen 2.000 Geräte anderweitig Verwendung finden.
0
0
36

Kommentare

fluppy
Treibstoffeinsparungen! Hahahaha
lik™
Fliegen sie mit Apple Maps?
„\m/“
Sehr lustig seid Ihr.
Immer schön sparen, damit man es dann für Bomben, Medien-PR o.ä. umleiten kann.
JackBauer
Kujkoooo
Immer schön sparen, damit man es dann für Bomben, Medien-PR o.ä. umleiten kann.

Vielleicht sollte man sich mal mit den Themen auseinandersetzen, die man hier immer gern so pauschal populistisch angreift. Das amerikanische Militärbudget wird, wie fast alle Bereiche, hart zusammengestrichen. Die Rüstung stark zurückgefahren. Auch den Amerikaner geht es nicht mehr so gut wie einst.

Ganz davon abgesehen, dass sich die Deutschen seit fast 70 Jahren auf dem Schutz der Vereinigten Staaten ausruhen.
Applesau
JackBauer
Ganz davon abgesehen, dass sich die Deutschen seit fast 70 Jahren auf dem Schutz der Vereinigten Staaten ausruhen.

wenn du das schon so siehst:
müssen
zwei plus vier is noch in kraft oder?
macmuckel
JackBauer

Schutz?

Ja, so kann man sich Besatzung auch schönreden...
Blofeld
müssen sie die dann in den Flugmodus setzen?
nane
Die Taktik der AirForce ist sehr klug.

Die werfen die iPads über Afghanistan und anderen Krisengebieten ab und hoffen, dass die "feindlichen" Soldaten dann Ihre komplette Kohle in gratis Spielen mit kostenpflichtigen Inhalten, Apps, Musik und Video Inhalten verpulvern

Klar, dass man ein Land, dass komplett spielt, surft, Musik hört und Videos guckt nicht mehr bombardieren muss. Alle Achtung, das nenne ich mal Taktik
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
Luchs2006
Au Mann, was gibt's hier für "geistreiche" Kommentare.
iGhost
macmuckel
Ja, so kann man sich Besatzung auch schönreden...

Entweder hast du von (deutscher) Geschichte null Ahnung, oder du gehörst zu Leuten eines "politischen" Spektrums, die hier nichts zu suchen haben!
Jetzt habe ich Kriegsgeräte zuhause…
Vorbei die Regenbogenzeit
iGhost

Entweder hast du von (deutscher) Geschichte null Ahnung, oder du gehörst zu Leuten eines "politischen" Spektrums, die hier nichts zu suchen haben!

Bwahahaha.
JackBauer
Ganz davon abgesehen, dass sich die Deutschen seit fast 70 Jahren auf dem Schutz der Vereinigten Staaten ausruhen.
Schutz?!? Ja, Huren stehen auch unterm Schutz ihrer Zuhälter.

Welcher Tag war noch mal unser Feiertag zum Ende der Besatzung?
nane
Klar, dass man ein Land, dass komplett spielt, surft, Musik hört und Videos guckt nicht mehr bombardieren muss. Alle Achtung, das nenne ich mal Taktik
Das macht man ständig mit der deutschen Bevölkerung, auf ähnliche Weise: Fußball zeigen und dann heimlich Schweinereien durchziehen. Nur beim letzten Mal sind sie nur leider dabei erwischt worden.

Spiele (und insbesondere Fernsehen) haben eine ähnliche Wirkung auf das Volk wie Ritalin.
nane
Gerhard Uhlhorn
Boooaaaaa da haben wir in Österreich ja Glück, wir können alles ausser Fussball
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
RyanTedder
Ich kann mir nicht vorstellen das dadurch wirklich was gespart werden kann. Bücher kauft man doch schließlich auch nicht jedes Jahr neu sondern behält sie viele Jahre.
Ich würde mir jetzt im umgekehrten Fall mehr sorgen um das Geld machen da Apple seine Hardware bekannter weise nicht all zu lange mit updates versorgt und so ein ipad auch mal schnell hinfällt bzw sonstige schäden auftreten können
RyanTedder
Ich kann mir nicht vorstellen das dadurch wirklich was gespart werden kann. Bücher kauft man doch schließlich auch nicht jedes Jahr neu sondern behält sie viele Jahre.
Das sieht mit Kartenwerken aber ganz anders aus. Ich musste früher jeden Monat meine Bottlang-Karten in die Ordner sortieren, was jedes Mal ca. 1…2 Stunden dauerte, nur für DACH! Außerdem hatte ich immer einen ziemlich schweren Pilotenkoffer dabei. Und nun stelle Dir bitte diese Kosten vervieltausendfacht vor. Hinzu kommen die Druckkosten, die Verteilungskosten usw.
Gerhard Uhlhorn
JackBauer
Ganz davon abgesehen, dass sich die Deutschen seit fast 70 Jahren auf dem Schutz der Vereinigten Staaten ausruhen.
Schutz?!? Ja, Huren stehen auch unterm Schutz ihrer Zuhälter.

Welcher Tag war noch mal unser Feiertag zum Ende der Besatzung?

Werden Huren den auch von ihren Zuhältern mit Essen versorgt wenn jemand ihnen den Zugang zu Lebensmittel verweigert? Ich kenne mich in dem Bereich nicht so aus daher frage ich lieber bei jemanden nach der sich da scheinbar auskennt
Wenn die anderen Zuhälter noch grössere Drecksäcke sind, lässt sich das ganze natürlich glücklicherweise ausnutzen.

So beliebt waren die Zuhälter vorher gar nicht , später wurde daraus angeblich Freundschaft.
RyanTedder
Ich kann mir nicht vorstellen das dadurch wirklich was gespart werden kann. Bücher kauft man doch schließlich auch nicht jedes Jahr neu sondern behält sie viele Jahre.
Ich würde mir jetzt im umgekehrten Fall mehr sorgen um das Geld machen da Apple seine Hardware bekannter weise nicht all zu lange mit updates versorgt und so ein ipad auch mal schnell hinfällt bzw sonstige schäden auftreten können

Das hast du ironisch gemeint, oder? Es gibt nämlich keinen Hersteller, der seine Smartphones und Tablets länger mit Updates versorgt als Apple.
Gerhard

Nun ja, die "Besatzer" haben sich die Deutschen nach dem Größenwahn und den Verbrechen damals aber auch verdient.
neoxfactory
Nun ja, die "Besatzer" haben sich die Deutschen nach dem Größenwahn und den Verbrechen damals aber auch verdient.
Darin stimme ich Dir grundsätzlich zu, gebe aber zu bedenken, dass die Geschichtsschreibung durch unsere Besatzer vorgenommen wurde und daher mindestens übertrieben wenn nicht sogar in Teilen falsch ist. Daher sind Aussagen zum Dritten Reich auch heute noch sehr mit Vorsicht zu genießen!
iCode
fluppy
Treibstoffeinsparungen! Hahahaha
Was gibt es da zu lachen?
Benutzername123
Das hast du ironisch gemeint, oder? Es gibt nämlich keinen Hersteller, der seine Smartphones und Tablets länger mit Updates versorgt als Apple.

Doch. Google seine Nexus Reihe. Außerdem werden bei Android nicht immer komplette OS Updates zugeführt, aber die Google Grundapplikationen erhalten sehr wohl aktuelle Updates. Bei Apple muss immer das gesamte System ein Update erfahre, ob man will oder nicht.
iCode
fluppy
Treibstoffeinsparungen! Hahahaha
Was gibt es da zu lachen?
Dumme Leute verlachen Sachen, von denen sie keine Ahnung haben. Das war schon immer so.
Ich dachte, das Militär wäre so auf Sicherheit bedacht!?

Wenn ich mit dem Panzer über ein Handbuch fahre, dann besteht die Chance, dass es noch lesbar bleibt: beim ipad sehe ich da eher schwarz.

… gilt natürlich auch für die tollen Bomber, die sie haben.

Und was ist, wenn der Pilot in der Wüste notlanden muss, und der Akku vom ipad ist leer?
Na, eben! Wenn ich mit einem Panzer auf ein Handbuch fahre und dann darauf wende ist es hinüber. Mache ich dasselbe mit einem iPad, dann nehme ich einfach ein neues iPad, gebe meine ID ein und das Handbuch ist wieder da.

Und wenn das iPad geklaut wird, kann der Feind es nicht einfach lesen ohne Passwort. Außerdem kann man es fernlöschen. Die Sicherheit ist dort eben viel höher!
Was ist denn beim EMP?
Für was brauchst Du ein Handbuch nach einem EMP?

Und … ach ja … ich habe es vergessen: Wenn man ein technisches Problem im Einsatz hat, dann findet man in den elektronischen Handbüchern mit Suchfunktion Informationen schneller, als über das Inhalts- oder Stichwortverzeichnis von gedruckten Büchern.
Spatenheimer2
Gerhard Uhlhorn
Darin stimme ich Dir grundsätzlich zu, gebe aber zu bedenken, dass die Geschichtsschreibung durch unsere Besatzer vorgenommen wurde und daher mindestens übertrieben wenn nicht sogar in Teilen falsch ist.

Zum Beispiel?
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Oh, ich bin kein Historiker und will das auch nicht diskutieren. Aber wenn Geschichtsbücher von jemanden geschrieben werden, der Feind war oder ist, und der eigene Kampfhandlungen inklusive Kriegsverbrechen (z.B. Atombombe) gegen jemanden rechtfertigen muss, von dem kann man keine neutrale Darstellung erwarten. Der ist befangen.

Das muss jedem klar sein. Das liegt irgendwie in der Natur der Sache.

Das wäre etwa so, als wenn man den Trainer einer der beiden Fußballmannschaften, welche gegeneinander spielen, zum Schiedsrichter machte.
Spatenheimer2
Gerhard Uhlhorn
Aber wenn Geschichtsbücher von jemanden geschrieben werden, der Feind war oder ist, und der eigene Kampfhandlungen inklusive Kriegsverbrechen (z.B. Atombombe) gegen jemanden rechtfertigen muss, von dem kann man keine neutrale Darstellung erwarten.

Deutschland ist mit allen Historikern verfeindet? Und diese werfen mit Atombomben? Ach du Schreck.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Nein, sie sind aber trotzdem oft nicht neutral. Sie versuchen die alliierte Geschichtsschreibung zu bestätigen, und übergehen oft Widersprüche, bzw. klären sie nicht auf.
Spatenheimer2
Zum Beispiel?
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Wie gesagt, ich will das hier nicht im Einzelnen diskutieren. Dafür bin ich auch zu wenig gerüstet.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update28,9%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden43,4%
  • Tendenziell zufrieden12,3%
  • Bin mir noch unschlüssig7,3%
  • Tendenziell unzufrieden4,1%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,7%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks2,4%
537 Stimmen20.10.14 - 21.10.14
8593