Freitag, 17. Mai 2013

Nachdem die US Air Force nun alle im vergangenen Jahr bestellten 18.000 iPads im Einsatz hat, rechnet man nun mit jährlichen Einsparungen in Höhe von 5,75 Millionen US-Dollar. Die Summe setzt sich unter anderem aus Treibstoffeinsparungen in Höhe von 750.000 US-Dollar sowie den nicht mehr notwendigen Druck der schweren Handbücher zusammen. In den kommenden 10 Jahren hofft die Air Force mit der Umstellung auf iPads als Handbücher und Kartenmaterial auf Einsparungen von insgesamt mehr als 50 Millionen US-Dollar. Die Anschaffung der iPads schlug allerdings auch mit 9,36 Millionen US-Dollar zu Buche. Hierbei handelt es sich um hochauflösende Retina-iPads der dritten Generation mit 32 GB Kapazität zum Stückpreis von ungefähr 520 US-Dollar. 16.000 iPad kommen beim Flugpersonal zum Einsatz, während die übrigen 2.000 Geräte anderweitig Verwendung finden.
0
0
36

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt16,4%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde33,2%
  • Nein, das passt nicht zu Apple11,5%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,7%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau27,3%
  • Nein, sonstiger Grund5,0%
807 Stimmen16.02.15 - 28.02.15
11203