Montag, 11. März 2013

Wie nun mittlerweile aus mehreren Quellen angedeutet wurde, wird Adobe in Kürze den Vertrieb der Creative Suite 6 als Box-Version stark einschränken und diese auch nicht mehr bewerben. Adobe setzt damit die im vergangenen Jahr eingeführte Produktpolitik fort und legt den Fokus noch stärker auf das neue Abo-Modell der Creative Cloud, welches Zugang zu fast allen Adobe-Programmen bietet. Die Box-Varianten der Creative Cloud sind zukünftig nur noch über den Adobe Online Store und einige ausgesuchte Vertriebskanäle erhältlich. Hier liegt der Preis die Creative Suite 6 Design Standard beispielsweise bei rund 1.784 Euro. Die Creative Cloud kostet hingegen im Jahres-Abo monatlich 61,49 Euro und beinhaltet weitere Programme zur digitalen Bearbeitung von Inhalten. Um den Umstieg auf die Creative Cloud noch attraktiver zu machen, bietet Adobe für Besitzer einer älteren Creative Suite 40 Prozent Rabatt, sodass im ersten Jahr die Creative Cloud nur mit 442,68 Euro beziehungsweise monatlich 36,89 Euro zu Buche schlägt.
0
0
32

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein12,9%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,5%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,4%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
854 Stimmen19.03.15 - 30.03.15
0