5 Gründe, warum OS X 10.9 den Namen "Mavericks" trägt | News | MacTechNews.de

Themenseite:
Alle Meldungen zum Update auf iOS 7.1

Dienstag, 11. Juni 2013

5 Gründe, warum OS X 10.9 den Namen "Mavericks" trägt

Bild zur News "5 Gründe, warum OS X 10.9 den Namen "Mavericks" trägt"
Anders als erwartet trägt OS X 10.9 keinen Katzennamen mehr. Nach Mac OS X 10.1 Puma, Mac OS X 10.2 Jaguar, Mac OS X 10.3 Panther, Mac OS X 10.4 Tiger, Mac OS X 10.5 Leopard, Mac OS X 10.6 Snow Leopard, OS X 10.7 Lion sowie OS X 10.8 Mountain Lion ist die Ära der Katzennamen vorbei und Apple entschied sich laut Craig Federighi zu einem Namensschema, das wieder zehn Jahre halten soll. Macworld nennt fünf Gründe, warum dies der Fall ist.

Bild von http://data.mactechnews.de/454597.png


1) Apple gehen die Großkatzen aus
Beinahe alle wichtigen Katzenvertreter hat Apple inzwischen für Versionsbezeichnungen verwenden, übrig wären noch Lynx oder Cougar. Lynx ist aus markenrechtlichen Gründen vergeben, Cougar als Bezeichnung für Frauen mit sehr jungen Männern im englischen Sprachraum negativ konnotiert.

2) Die Bezeichnungen wiederholen sich seit Jahren
Auf Leopard (2007) folgte Snow Leopard (2009), auf Lion (2011) folgte Mountain Lion (2012). Dass sich Apple zweimal für eine Anpassung des Namens entschied, zeigte bereits, wie wenig Großkatzen noch zur Verfügung standen.

3) Mavericks steht eher für Coolness als eine Katze
Apple benennt die kommenden großen Versionen von OS X nach inspirierenden Orten, beginnend direkt vor der eigenen Haustür. Mavericks ist ein berühmter Ort für Surfer und steht damit eher für Coolness, als große Wildtiere.

4) Symbol einer neuen Ära
Egal was Tim Cook bislang tat, er wurde meistens mit Steve Jobs gemessen. "Was hätte Steve getan?" und "Wie hätte sich Apple unter Steve Jobs verhalten?" sind wenig zielführende Fragen. Apple ist nicht mehr das Unternehmen von vor zehn Jahren... und OS X Mavericks ist nicht mehr das Mac OS X aus dem Jahr 2001. Die neue Namensgebung trägt dazu bei, dies deutlich zu dokumentieren.

5) Apple will stärker als amerikanisches Unternehmen auftreten
Angesichts der Steuerdiskussionen in den USA und Diskussionen über Produktionsbedingungen in China ist es für Apple ein guter Zeitpunkt, die US-Wurzeln des Unternehmens zu betonen. Die Vorwürfe, Apple vermeide Steuern durch Nutzung von Steuersparmodellen und Auslagerung der Produktion beschädigte den Ruf Apples. Benennung von Produkten nach bekannten US-Orten (Sowie die Produktion des Mac Pro in den USA) tragen die Aussage: Apple ist ein stolzes USA-Unternehmen - das stolz auf die USA ist.
0
0
0
56

Kommentare

derbalu
Maverick
Der Begriff Maverick leitet sich vom Namen des Politikers und Rinderzüchters Samuel A. Maverick (1803–1870) ab, der seine Rinder nicht brandmarkte. Daraufhin wurden Rinder ohne Brandzeichen generell als Maverick bezeichnet. Im englischen Sprachgebrauch ist ein Maverick eine Person, die Unabhängigkeit in Denken und Handeln zeigt, ein Non-Konformist, Rebell oder auch ein Außenseiter ist. <Wikipedia>

Na denn die nächsten Produkte ohne Apple-Logo
„… und täglich grüßt das Murmeltier …“
iGod
Ortschaften. Ich bin begeistert.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
smartandee
@ derbalu: hier ist jedoch "Mavericks" gemeint. Ein Surf-Spot in der Nähe von San Francisco.
razzfazz
MacOs XI wird dann entsprechend: OsX Cupertino oder OsX infinite loop
„Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit. Mark Twain “
phrankster2000
smartandee
@ derbalu: hier ist jedoch "Mavericks" gemeint. Ein Surf-Spot in der Nähe von San Francisco.

Smart enough, Mehrdeutigkeit zuzulassen?
heul-doch
Verstehe ich so, System, hardware-unabhängig. Das Mac ist ja schon länger aus dem OSX verschwunden.
o.wunder
Da fangen sie halt klein an und landen am Schluss bei New York?

Sehr gewöhnungsbedürftige Namen. So lernt man die USA kennen.
Spatenheimer2
Eine Welle? Wo Deutschlands Osten doch gerade in den Fluten ersäuft? Geschmacklos!
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Senior Sanchez
Also ich finde den Namen "Mavericks" cool für eine OS X Version.
Ikso
razzfazz
MacOs XI wird dann entsprechend: OsX Cupertino oder OsX infinite loop

Spätestens jetzt sollte doch klar sein das es keine OsXl geben wird.

Vermute mal 10.10, 10.11, 10.12 usw.

Das X wird bleiben
„Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!“
EThie
Ich musste da sofort an Rindviecher denken. Betriebssystem für Rindviecher?
Hannes Gnad
Spatenheimer2
Eine Welle? Wo Deutschlands Osten doch gerade in den Fluten ersäuft? Geschmacklos!
Wenn eine kalifornische Firma sich vor Wochen und Monaten einen neuen Produktnamen wählt, dann spielt der deutsche Sommer weniger eine Rolle.
kbundies
Craid Federighi
eigenartiger Vorname!

Meinten Sie: Craig Federighi
Spatenheimer2
Hannes Gnad
Wenn eine kalifornische Firma sich vor Wochen und Monaten einen neuen Produktnamen wählt, dann spielt der deutsche Sommer weniger eine Rolle.

Danke für die Aufklärung, Sherlock!
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Mia
Auf OSX Kitzbühel freue ich mich schon... Codename "Innsbruck" hatten wir ja auch schon!
hausfreund
Top Gun Maverick & Goose, vielleicht geht man ja auch die Filmhelden durch.
Scribbler
Das nächste wird OS X Bluffdale (10.10).
BudSpencer
OSX 10.11 Golden Gate Bridge
Fenvarien
10.12. Chargoggagoggmanchauggagoggchaubunagungamaugg
(das gibt es wirklich in den USA )
„MacTechNews.de auf Facebook: http://www.facebook.com/MacTechNews.de“
thomas b.
10.13 El Capitan
Waldi
10.14 Corleone
Kaneske
Spatenheimer2
Eine Welle? Wo Deutschlands Osten doch gerade in den Fluten ersäuft? Geschmacklos!

Bitte der NRA melden...
„Gebt mir die Illusion, dass ich die fleischliche Notdurft der Nase rümpfenden Barmherzigkeiten nicht weiter befriedigen muss! “
vberrot
maverick |ˈmav(ə)rik|
noun
1 an unorthodox or independent-minded person: a maverick among Connecticut Republicans.
2 an unbranded calf or yearling.
adjective
unorthodox: a maverick detective.
ORIGIN mid 19th cent.: from the name of Samuel A. Maverick (1803–70), a Texas engineer and rancher who did not brand his cattle.

Na ja - das Unorthodoxe ist wahrscheinlich der Anatzpunkt!

Gruß vberrot
3-plus-1
Orte neuer Apple Stores, das wäre doch mal was. Dann bekommen wir vielleicht OS X 10.10 "Hannover".
Tuonomartin
oder Rheda-Wiedenbrück
„Früher war selbst die Zukunft besser!“
dom_beta
10.15

Mr. Spock

„.“
jeti
Oer-Erkenschwick oder Bernkastel-Kues
Hackbreaker
Mengersgereuth-Hämmern, Neuhaus-Schierschnitz
Cliff the DAU
Castrop-Rauxel
„"Viele junge Leute ereifern sich über Anschauungen, die sie in 20 Jahren haben werden." (Jean Paul Sartre)“
Tuco
vberrot

ORIGIN mid 19th cent.: from the name of Samuel A. Maverick (1803–70), a Texas engineer and rancher who did not brand his cattle.

Cattle? Ah, möglicherweise Longhorn.
OS X Longhorn, auch schön.
roca123
10.16 Guantanamo
memphyss
hausfreund
Top Gun war auch mein erster Gedanke bevor ich das Banner mit der Welle sah.
Mir gefällt der Name.
macuser96
MaverickS !!! Nicht Maverick. MAVERICKS mit S hinten. Nicht Maverick ohne S.
smuehli
Und aus Wales noch ein Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch + "s"
wurzelmac
roca 123

You made my day.
„People are strange, times have changed.“
bildschirm7
Nun ja, eine Katze steht m.E. sehr für Coolness. Ein Surfer dagegen nicht.
Was sich diese Lifestyle-Firma alles abkrampft.
Der Schein bestimmt bei denen das Bewusstsein.
stx
10.17 hódmezövársárhelykutasipuszta
„computer helfen uns manchmal bei der bewältigung von problemen, die wir ohne sie gar nicht hätten.
Kaneske
11.0 Stein-Schere-Papier-Echse-Spock
„Gebt mir die Illusion, dass ich die fleischliche Notdurft der Nase rümpfenden Barmherzigkeiten nicht weiter befriedigen muss! “
snowman-x
haben die in der keynote nicht gesagt berühmte orte in kalifonien?
xl
Ich freu mich ja schon auf OSX Teahupoo, OSX Jaws, OSX Mundaka oder OSX Hookipa...
mtths
Wall Street, Lombard (Street, San Francisco), Pismo (Beach) fallen mir noch als amerikanische/kalifornische Ortsnamen für Apple-Produkte ein. Späte 90er Jahre. Will Apple die Zeit zurückdrehen?
dom_beta
snowman-x
haben die in der keynote nicht gesagt berühmte orte in kalifonien?

Die da wären? Ich kenne keins.

Wie wäre es mit "OS X Longhorn"? Ich glaube, das liegt in Kanada aber was soll's
„.“
dom_beta
Aber Mavericks finde ich trotzdem ein komischer Name für ein OS. Weiß nicht. Alles seltsam geworden.
„.“
bildschirm7
The American way of life halt. Blonde, braungebrannte, langhaarige Surfer, die am Abend am Strand Gitarre spielen und, wie einst die Väter, am Lagerfeuer sitzen, sich über angesagte Tattoo Shops unterhalten, Street Fashion und über die ultimative Welle.
Mavericks kennt zwar in China und Rußland kein Mensch und es interessiert dort vermutlich auch niemanden, aber in God's own country kennen die meisten ja nur sich selbst. Die wenigsten sind mal rausgekommen, da verschiebt sich schon mal die Optik.
Die Reputation von Amiland ist ohnehin im Keller. Da packt man halt die Gitarrre aus und singt Marketing-Lieder aus den Zeiten als die United States of America voll cool waren; zumindest bei politisch Unbedarften.
bildschirm7
Aber ich will nicht einseitig sein: "Ice Cream Sandwich" oder "Jelly Bean" hat auch einen Preis für das Seltsamsein verdient. Ist mindestens so doof, wie iPod oder iPad, iPhone, iOS, iWorks...
Für einen Nordamerikaner mag das vielleichteicht noch irgendeinen vertrackt-hintersinnigen Coolness-Faktor haben. Für einen Europäer klingt es jedoch nur beknackt.
xaibex
Warum eigentlich nicht Nyan Edition... fände ich sympatischer!

Bild von http://fc07.deviantart.net/fs71/i/2011/201/d/4/mac_os_x_nyan_cat_by_ok39271-d414zxi.png
valcoholic
Dass diese Ansammlung von Interpretationen des Autors unter Wichtige News gelistet wird zeigt wiedermal das journalistische Feingefühl der Redaktion.
WirbelFCM
Danach kommen dann bestimmt Mac OS Hiroshima, Nagasaki, Bagdad, Berlin, Beirut, Guantanamo und diverse andere namhafte Orte, in denen die USA illegale Kriege geführt und schier endlose Kriegsverbrechen begangen haben - man will ja schließlich wieder ein verstärkt amerikanisches Unternehmen werden


Man täte nicht schlecht daran, sich häufiger zu fragen, was wohl Steve Jobs getan hätte. Eigentlich sollte diese Frage zur Sicherung des immer schlechter werdenden Qualitätsstandards grundsätzlich vor Veröffentlichung jeder Neuheit gestellt werden, dann würden auch die Aktienkurse mal wieder steigen.
oooskar
10.10 Prism

Gibt's auch: Prism, Irvine, CA, United States
uplift
OS X 11 – Bielefeld
„Computer erleichtern uns ungemein die Arbeit an Problemen, die wir ohne sie nicht hätten. Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.“

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Welches Office-Paket nutzen Sie regelmäßig?

  • Apple iWork47,7%
  • Microsoft Office (Abonnement)3,2%
  • Microsoft Office (Lizenz)30,7%
  • LibreOffice7,9%
  • Google Docs0,8%
  • etwas anderes4,9%
  • keines4,9%
596 Stimmen17.04.14 - 19.04.14
0