11 Top-Apps im Sonderangebot - für iPhone, iPad und Mac

Ob Adventures, Kampfspiele oder Wirtschaftsspiele, in dieser Woche findet jedes dieser Spielgenres ein prominentes Mitglied vergünstigt in den App Stores für iOS und Mac. Doch auch die berühmte Navigationshilfe Navigon leitet eine Osteraktion mit 33 Prozent Rabatt ein. Tweetbot 4, erst seit gut einem Monat wieder in deutscher Sprache erhältlich, gibt es momentan zum halben Preis. Immerhin 20 Prozent günstiger präsentiert sich Affinity Photo, die von Apple ausgezeichnete App des Jahres 2015. Nachfolgend alle Sonderangebote im Überblick:

iOS App Store

Kinetic Damage — kostenlos statt 2,99 €
In diesem 1 vs. 1 Kampfspiel entwickeln Sie Ihren eigenen Kämpfer und bestimmen sowohl sein Äußeres als auch seinen Kampfstil. Im Karrieremodus kann sich Ihr Charakter in 24 Events weiterentwickeln. (iOS 5.0+)

Navigon Europe — 49,99 € statt 79,99 €
Die praktische Navigationshilfe mit Here-Karten für den gesamten europäischen Kontinent findet selbstständig freie Parkplätze und erlaubt Onboard-Kartenmaterial, d.h. die App lädt vor der Fahrt nur die relevanten Kartendaten herunter, um wenig Speicherplatz zu verbrauchen und trotzdem Offline-Navigation zu ermöglichen. (iOS 8.0+)

Shadowmatic — 0,99 € statt 2,99 €
Freunde von Schattenspielen werden sich über diese digitale Variante freuen. In 12 verschiedenen Räumen sind verschiedene Objekte derart im Licht zu drehen und zu bewegen, dass bestimmte Schattenformen an der Wand entstehen. (iOS 6.0+)

SidTracker64 — 1,99 € statt 12,99 €
Der umfangreiche Synthesizer hat sich auf die Emulation des SID-Soundchips spezialisiert, der dem Commodore 64 in den 1980ern seine ganz spezifische Tonmodulation verlieh. (iOS 7.0+)

Sol Invictus — kostenlos statt 3,99 €
In dem Nachfolger zu dem Spielebuch »Heavy Metal Thunder« von SciFi-Autor Kyle Stiff muss der Spieler die Menschheit im Weltraum gegen Alien-Invasoren verteidigen. (iOS 5.0+)

This War of Mine — 3,99 € statt 14,99 €
Ein Kriegsspiel der anderen Art: Hier geht es nicht um Soldaten, sondern um die einfache Zivilbevölkerung, die in einer belagerten Stadt Tag und Nacht ums Überleben kämpft und eine notdürftige Gemeinschaft aufbaut. (iOS 8.0+)

Tweetbot 4 — 4,99 € statt 9,99 €
Twitter-Nutzer profitieren bei diesem Client von geräteübergreifendem Sync, umfangreichen Statistiken, intelligenten Tweet-Ausblendungen und - seit Anfang 2016 - einer kompletten deutschen Lokalisierung. (iOS 9.0+)


Mac App Store

Affinity Photo — 39,99 € statt 49,99 €
Die „App des Jahres 2015“ hat sich mit seiner 30-Bit-Farbunterstützung zur wahrhaften Photoshop-Alternative gemausert. Nahezu alle Funktionen des heimlichen Vorbilds sind vorhanden. (OS X 10.7+)

Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut — 3,99 € statt 6,99 €
Dieses Adventure aus dem Haus Artifex Mundi führt den Spieler in eine märchenhafte Welt voll Zauber, Wälder und einem unheimlichen, bodenlosen Loch. In die Hauptstory wurden 24 Mini-Spiele eingewoben. (OS X 10.7.4+)

Super PhotoCut — 0,99 € statt 14,99 €
Mit einem eigenen Algorithmus ermöglicht diese App das unkomplizierte Wegschneiden, Blurren oder Austauschen von Bildhintergründen. (OS X 10.8+)

Tropico 5 — 11,99 € statt 22,99 €
Der „Diktator-Simulator“ bringt Sie in die Rolle einer Herrschaftsdynastie auf einem Inselstaat vom Kolonialzeitalter bis ins 21. Jahrhundert. Erkunden Sie die Umgebung und forschen Sie nach neuen Technologien mit oder gegen bis zu drei weitere Spieler. (OS X 10.9+)

Kommentare

miaumiau
miaumiau18.03.16 13:12
Landwirtschafts Simulator ist wohl falsch für die App. Sollte wohl Affinity Photo sein 💡
Mr. Pink18.03.16 14:58
F1 2012 & Alien: Isolation - The Collection sind beide um jeweils 50% reduziert.
JackBauer
JackBauer18.03.16 15:23
Ich fände es cool wenn tvOS mit aufgenommen werden würde.
Hot Mac
Hot Mac18.03.16 16:47
Für mich ist leider nichts dabei.
Tweetbot 4 kann ich empfehlen!
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen