Donnerstag, 13. Juni 2013

Nachdem Apple bereits in Werbespots zum iPad und iPhone den Fokus auf die Emotionen der Apple-Nutzer gelegt hatte, folgt nun ein 10-minütiges Video, in dem Apple die positive Auswirkung von Apple-Produkten auf das Leben von Nutzern hervorhebt. Zu sehen ist unter anderem ein Lehrer in Afrika, der mithilfe des iPads täglich mehrere Klassen besucht, und Menschen mit künstlichen Gliedmaßen, die über iOS-Apps gesteuert werden. Auch werden Nutzer gezeigt, die mithilfe von Apps ihre Muttersprache vor dem Aussterben bewahren, oder erst in der Lage sind, mit anderen Menschen zu kommunizieren. In dem ungewöhnlich langen Video zeigt sich ein deutlicher Bruch mit der bisherigen Präsentation von Apple, die eher die Produkte und ihre Möglichkeiten in den Vordergrund stellte.

0
0
26

Kommentare

Redeemer
Redeemer13.06.13 09:45
Ein wunderbares Video... vor allem, da man (wenn man es nicht schon vorher weiß) erst zum Schluss bemerkt, dass es eigentlich eine Werbung ist...

Diese letzten, mehr auf Emotion aufbauenden, Werbevideos von Apple sind meiner Meinung nach die Besten, die sie jemals produziert haben...
Moep?
Girgl4213.06.13 10:22
100% gleicher Meinung.
MacStarTrader
MacStarTrader13.06.13 10:38
Ich liebe Quadrocopter Aufnahmen
#MacStarTrader (Twitter)
scharli13.06.13 11:02
Das Video gefällt mir sehr gut. Fällt Euch etwas auf? Wenn es nichts zu meckern gibt, weil eine Sache richtig gut gelungen ist, dann gibt es kaum Kommentare. Positive Äußerungen sind offensichtlich uncool.
fluppy
fluppy13.06.13 11:03
Mir gefällt die sehr zwar sehr schöne aber zu emotionale Musik nicht so gut. Größer und nachhaltiger wäre die Wirkung, wenn man die Fakten in dem Video mehr für sich sprechen lassen würde anstatt dem Betrachter Emotionen aufzudrängen. Also Emotionen durch Erkenntnis oder Erstaunen, denn die bleiben auch in Erinnerung.
Eventus
Eventus13.06.13 11:12
@scharli
Interessante Beobachtung. Könntest (leider) recht haben…
Live long and prosper! 🖖
lügendedektor13.06.13 11:28
weil eine Sache richtig gut gelungen ist, dann gibt es kaum Kommentare. Positive Äußerungen sind offensichtlich uncool

Wenn zwei gleicher Meinung sind, findet kaum Austausch statt. Die Dialoge sind daher sehr kurz.

Wenn man unterschiedlicher Meinung ist, gibt es ein pingpong, ein Hin und Her der Pros und Kontras. Das hat nichts mit cool und uncool zu tun, das ist absolut normal. Übrigens: Auch wenn es durch die Bank nur negatives gibt und niemand eine Gegenposition einnimmt fallen die Kommentare auch kurz aus.


Hinzu kommt in diesem Fall: Es ist schwierig, etwas gegen das Video zu sagen, da es auch mit sozialen Inhalten zusammen hängt. Gegen eine gute Sache, wie Apps welche Behinderten Helfen, etwas zu sagen. Ist immer heikel und wird weitgehenst vermieden.
Eventus
Eventus13.06.13 11:30
@lügendedektor
Beachtenswert ist, dass hier zum ersten Mal ein Kommentar von dir ist, dem ich zustimme.
Live long and prosper! 🖖
scharli13.06.13 11:55
Warum können nicht z.B. 100 Leute sagen: Das finde ich gut? Ist das zu langweilig?
Eventus
Eventus13.06.13 11:56
scharli
Warum können nicht z.B. 100 Leute sagen: Das finde ich gut? Ist das zu langweilig?
Warum hat MTN immer noch keinen "Gefällt mir"-Button?
Live long and prosper! 🖖
o.wunder
o.wunder13.06.13 12:35
Ich wüsste gerne welche Apps das sind die Apple im Film vorstellt. Andernfalls bringt mir der Flm nicht viel - Glorifizierung reicht mir nicht.
foodtek13.06.13 13:10
Das Video ist in meinen Augen Dummfang, ausserdem kann der Spot auf einige andere Hersteller beliebig ausgeweitet werden.
Wenn die Innovationen ausbleiben, muss man jetzt wohl auf Gefühl machen....
David_B
David_B13.06.13 13:35
foodtek
Das Video ist in meinen Augen Dummfang, ausserdem kann der Spot auf einige andere Hersteller beliebig ausgeweitet werden.
Wenn die Innovationen ausbleiben, muss man jetzt wohl auf Gefühl machen....

Es wird in allen Bereichen emotionalisliert. Das macht Apple genauso wie Samsung, Microsoft, BMW, Audi, Marlboro, Jever, Bacardi und viele, viel mehr - das zieht einfach.
Rabo13.06.13 13:43
Ist das Cello oder Kontrabass? Oder was anders?
Hannes Gnad
Hannes Gnad13.06.13 13:55
Ich find's schön. So was motiviert wirklich, sich auf das nächste iPad-Event für Integrationsschulen vorzubereiten.
scharli13.06.13 14:05
@foodtek
Alle, denen dieses Video gefällt, sind dumm? Hier wird nicht mit Gefühl, sondern mit Anwendungsmöglichkeiten eines Gerätes geworben.
Fortgesetzte Innovationen, die nicht funktionieren, überlässt Apple seinen Konkurrenten und perfektioniert lieber. Dieses Vorgehen halte ich für besser.Wer das nicht schätzt, kann doch zur Konkurrenz gehen.
Ich würde mich an Deiner Stelle schämen.
mtnforumuser13.06.13 14:10
Tolle Bilder, gut gemacht, ohne Frage.

Derartige Apps kann es und wird es auch für Android geben, mit den gleichen positiven Effekten, die im Film thematisiert werden.

Daher ist der Film reine Bauernfängerei - für Leute, die nur bis "Apple" denken, und nie über den Tellerrand schauen.

Mit einem nexus Tab oder Handy und Android Software kann man all dies genauso gut und preiswerter haben. Und die Bilder und Emotionen wären die gleichen.
mtnforumuser13.06.13 14:15
Eventus
Warum hat MTN immer noch keinen "Gefällt mir"-Button?

Mir wäre ein "Gefällt mir nicht"-Button genauso wichtig. Wenn schon, denn schon.
Gerhard Uhlhorn13.06.13 14:37
Die Projekte erfahren durch so eine prominente Darstellung schon eine Unterstützung, aber Apple sollte so was noch viel mehr unterstützen, überall auf der Welt!

Apple könnte für solche Projekte einen besonderen Service einrichten der besonders kulant hilft und besondere Unterstützung bei der App-Entwicklung bietet. Als Gegenleistung können sie dann damit werben, was eine Win-Win-Situation wäre.

Aber nicht nur Apple, auch alle anderen Firmen könnten das machen, und einige machen es ja auch schon. Also mehr Menschlichkeit, weniger Kapitalismus.

Die Richtung finde ich gut. Weiter so!

Lügendetektor: auch ich stimme Dir ausnahmsweise mal zu. (keine Ironie, nur ein Zwinkern)
Hannes Gnad
Hannes Gnad13.06.13 16:46
Gerhard Uhlhorn
Apple könnte für solche Projekte einen besonderen Service einrichten der besonders kulant hilft und besondere Unterstützung bei der App-Entwicklung bietet.
Da gibt es Unterstützung...
Hannes Gnad
Hannes Gnad13.06.13 16:48
mtnforumuser
Daher ist der Film reine Bauernfängerei - für Leute, die nur bis "Apple" denken, und nie über den Tellerrand schauen.

Mit einem nexus Tab oder Handy und Android Software kann man all dies genauso gut und preiswerter haben. Und die Bilder und Emotionen wären die gleichen.
Der Film zeigt, worum Apple sich kümmert. Es steht Google frei, so was auch zu machen.
mtnforumuser13.06.13 17:00
Hannes Gnad
Der Film zeigt, worum Apple sich kümmert. Es steht Google frei, so was auch zu machen.

Ich schätze mal, dass die vorgestellten Apps NICHT von Apple sind, sondern von irgendwelchen kleinen Software-Schmieden, und vielleicht gibt es sogar Android Versionen. Apple hat nur ein paar Apps gesucht, die sein Image aufpolieren könnten und eine emotionale Story drumrum gebastelt.

Gut gemacht ist es sicher.
Eventus
Eventus13.06.13 17:14
Die Beispiele zeigen, was mit einem iPad möglich ist. Dies ginge vielleicht auch einigermassen mit anderen Tablets. Aber auf klassischen Laptops wäre vieles davon nur mehr schlecht als recht machbar. Die Sprachlern-App mit der älteren Dame, die Freude daran hat, zeigt dies. Oder sollte die Frau mit den Beinprothesen diese über einen Laptop steuern?

Und eins ist wohl unbestritten: Apple hat den Tablets zum Durchbruch verholfen.
Live long and prosper! 🖖
Gerhard Uhlhorn13.06.13 23:41
mtnforumuser
Ich schätze mal, dass die vorgestellten Apps NICHT von Apple sind, sondern von irgendwelchen kleinen Software-Schmieden, …
Das brauchst Du nicht anzunehmen, das wird in dem verlinkten Film ja so erklärt.
Mac M.
Mac M.14.06.13 00:16
foodtek13.06.13 13:10
Das Video ist in meinen Augen Dummfang, ausserdem kann der Spot auf einige andere Hersteller beliebig ausgeweitet werden.
Wenn die Innovationen ausbleiben, muss man jetzt wohl auf Gefühl machen....

Haben "einige andere Hersteller" die kreativen Ideen und so ein Video gemacht?

Wieviele Entscheidungen trifft jeder Mensch aus emotionalen Gründen?
Hier ist nur einer von vielen Links zu dem Thema:

Für die Beteiligten schauen die mit der Kombination aus Software und Hardware verbundenen Möglichkeiten sehr wohl eine Innovation und höhere Lebensqualität dar.
Die Hardware selber ist dabei nur ein Mittel, um dieses Ziel zu erreichen.

Was würde passieren, wenn Du Deine Meinung in ähnlicher Form mit den gezeigten Personen ausdiskutieren würdest?
Ich hoffe, dass mindestens ein Mensch dabei wäre der sagt:
Hast Du Dich jemals versucht, Dich in meine Lage zu versetzen und mich zu verstehen?
Denn nur dann wirst Du erkennen, warum ich gesund bin, gehen kann, meine Sprache lebendig halte oder überhaupt kommunizieren kann.
Dann wirst Du hoffentlich anders und frei von Vorurteilen über Menschen, körperliche Einschränkungen und Erhalt von Kulturgut denken.
foodtek14.06.13 06:16
@mac am
....geht's vielleicht noch ein bisschen mehr? Du hast noch vergessen zu erwähnen, dass Apple gerade die Welt retten will.....

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,5%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,2%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1179 Stimmen17.08.15 - 29.08.15
13616