"Zu Wenig Arbeitsspeicher?" von Tayfun

Favorit von keinem Mitglied
0
0

Ausgangsbeitrag

Tayfun
Frage ist nur bei wem?

Kommentare

marco m.
Dann rufe doch mal bei Apple an, und sage denen das.
„Chevy Chase: "Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die."“
Es gibt fast eine Millionen Apps und über 26 Millionen Songs, da musst du deinen Arbeitsspeicher schon etwas aufrüsten oder wusstest du nicht, dass die erst mal geladen werden müssen, damit du darin stöbern kannst?
Rechner neu starten, dann ist er wieder frei. Oder Free Memory verwenden.

Erst seit Mt. Lion funktioniert die Arbeitsspeicherverwaltung wieder einigermaßen. Vorher konnte man einen halben Tag lang arbeiten, dann alle Programme bis auf den Finder beenden, und trotzdem war kein freier Speicher mehr. Alles war belegt, obwohl kein Programm lief.
Tayfun
Mit 8GB RAM und Mountain Lion sollte das kein Thema sein aber dennoch Lustig diese Fehlermeldung
Gerhard Uhlhorn
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Tayfun
Naja den Speicher kann man mit dem "purge" Befehl im Terminal wieder Freigeben aber ich hatte den Rechner erst neu hochgefahren daher meine Verwunderung
also ich hab unter 10.8 so fast immer 4 - 5 GB RAM frei (bei insg. 8 GB).

Ich hab auch mal versucht, den RAM unter 10.8 voll zu kriegen, indem ich alle möglichen Programme gestartet habe, habe ich aber nicht hinbekommen

Bei 10.6 war das ähnlich, bei 10.7 war der RAM immer voll.
„.“
Tayfun

Wie du richtig erkannt hast, ist das eine dämliche Fehlermeldung. Anfragen an den ITS sind oft nicht möglich und oft steht auch kein Grund dabei, was besser ist als dieser. Da könnte auch stehen "Springen Sie aus dem Fenster und versuchen Sie es später noch einmal." Gerhard Uhlhorn muss sich schon die Frage gefallen lassen, ob er das dann auch ernst genommen hätte und dafür auch einen Tip parat.

P.S. Hab meinem iMac gerade zwischen den letzten zwei Posts 32 GB verpasst aber MTN ist nicht schneller geworden.
uLtRaFoX!
beanchen
P.S. Hab meinem iMac gerade zwischen den letzten zwei Posts 32 GB verpasst aber MTN ist nicht schneller geworden.
Habe ich auch erst vor Kurzem gemacht... Aber irgendwie ist mein Internet auch nicht schneller geworden...
UNTER STEVE JOBS HÄTTE ES DAS NICHT GEGEBEN!!!
uLtRaFoX!
UNTER STEVE JOBS HÄTTE ES DAS NICHT GEGEBEN!!!
Genau, der hätte den nächsten iMac völlig ohne Arbeitsspeicher herausgebracht, denn zukünftig wird nicht nur das Ergebnis in der Cloud gespeichert.
beanchen
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Durchaus! Woraus schließt Du, dass ich Spaß machen könnte?
Tayfun
Naja den Speicher kann man mit dem "purge" Befehl im Terminal wieder Freigeben aber ich hatte den Rechner erst neu hochgefahren daher meine Verwunderung
Purge macht nicht dasselbe wie Free Memory. Das verwende ich auch gelegentlich, aber ohne den entsprechenden Erfolg.
dom_beta
also ich hab unter 10.8 so fast immer 4 - 5 GB RAM frei (bei insg. 8 GB). …
Bei 10.6 war das ähnlich, bei 10.7 war der RAM immer voll.
Ja, stimmt.

Heute gerade erst hatte ich wieder Probleme. Ich lasse gerade ein hochauflösendes Bild rendern. Und das per verteiltem Rechnen auf einem iMac (Ende 2012, Master), einem iMac (Mitte 2009, Slave) und einem Mac mini (Ende 2012, Slave und mein Server). Der Mac mini und mein alter iMac waren heute Morgen praktisch nicht mehr bedienbar. Die Renderclients verursachten nicht mehr als 2…3 % Last und die Festplatte war wie wild am rödeln. Alle Eingaben waren äußerst träge, ca. alle 30 Sekunden wurde ein weiterer Buchstabe des eingegebenen Passworts angezeigt.

Die Aktivitätsanzeige zeigte den Grund: Es war ein 380 GByte große virtueller RAM entstanden, und ein 21 GByte großer Swap. Und die Platte war am ein und auslagern. Weder purge noch Free Memory konnten das retten. Letztlich habe ich das Rendern abgebrochen (10 Stunden umsonst) und die Rechner neu gestartet.

Das war früher mal besser bis Mac OS X 10.4. Danach gingen die Probleme los und sind bis heute nicht gelöst.

Bild von dl.dropboxusercontent.com
uLtRaFoX!
UNTER STEVE JOBS HÄTTE ES DAS NICHT GEGEBEN!!!
Unter Adolf auch nicht.
Gerhard Uhlhorn
beanchen
Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?
Durchaus! Woraus schließt Du, dass ich Spaß machen könnte?
Da mir die Bedeutung meiner Frage in der deutschen Sprache bewusst ist, bin ich nie davon ausgegangen, dass du Spass gemacht hast.
Ah, gut. Das habe ich nämlich auch nicht. Es ist mein Ernst.
Hab ich befürchtet.
Gerhard Uhlhorn
Die Aktivitätsanzeige zeigte den Grund: Es war ein 380 GByte große virtueller RAM entstanden, und ein 21 GByte großer Swap. Und die Platte war am ein und auslagern. Weder purge noch Free Memory konnten das retten. Letztlich habe ich das Rendern abgebrochen (10 Stunden umsonst) und die Rechner neu gestartet.

verwendest du eine Adobe-Software?
„.“
Nicht nur eine. Aber die war nicht Schuld, denn sie wurde auf den betroffenen Computer gar nicht gestartet (außer Flash-Plugin für den Browser natürlich).
Adobe ist ja dafür bekannt, die OS X Speicherverwaltung zu umgehen.
„.“
Aulicus
Terminal öffnen "purge" eingeben Enter drücken Arbeitsspeicher frei...
dom_beta
Adobe ist ja dafür bekannt, die OS X Speicherverwaltung zu umgehen.
Ah, deswegen. Verstehe.
Aulicus
Terminal öffnen "purge" eingeben Enter drücken Arbeitsspeicher frei…
Leider nicht. Es wäre schon wenn es so wäre.
Gerhard Uhlhorn
Verstehe.

siehe hier

„.“
dom_beta: Danke Dir, das sind ja interessante Aspekte!
Gerhard Uhlhorn
Die Aktivitätsanzeige zeigte den Grund: Es war ein 380 GByte große virtueller RAM entstanden

Das ist nicht das Problem.
Gerhard Uhlhorn
und ein 21 GByte großer Swap

Dies sit das Problem.

mein virtueller Speicher ist auch immer über 200 GB groß
„.“
Ah. Danke. (keine Ironie, nur ein Zwinkern)

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm7,7%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm27,7%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,5%
  • Eher mittelmäßig13,7%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,7%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)18,0%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,6%
779 Stimmen24.11.14 - 27.11.14
0