"Shufflepuck Café" von dom_beta

Favorit von einem Mitglied
0
0

Ausgangsbeitrag


Shufflepuck Café

Wie geil!
„...“

Kommentare

Mortiis
Hab ich gern immer auf einen Macintosh II ci und si, Anfang der 90ziger gezockt. Finde es leider nicht mehr, denn die neuere Version war absolut verbugt.
„...nichts ist umsonst, selbst den Tod bezahlt man mit dem Leben!“
halebopp
Shufflepuck Cafe, und Tetris - die haben uns damals so manche Stunde gekostet.
Danke für den nostalgischen Moment.
„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
_mäuschen
goto macintoshgarden.org
Mortiis
_mäuschen
goto macintoshgarden.org
Danke, Mäuschen
„...nichts ist umsonst, selbst den Tod bezahlt man mit dem Leben!“
tjost
Hammer hammer gut. Ich habe das immer gerne auf dem Amiga gespielt
„Wer meinen Humor nicht versteht darf ihn scheiße finden. Aber nicht kritisieren.“
tjost: Ja, auf meinem Amiga lief Shufflepuck auch oft. Leider machte der Kopierschutz das erstellen einer Sicherungskopie und das Spielen in einem Emulator unnötig schwierig - ich glaube ich habe es gar nicht hinbekommen.

Es gibt ja einen Linux Klon des Spiels, aber das ist praktisch unspielbar. Bei Shufflepuck Café hatte jeder Spieler seine Schwächen. Deshalb konnte man auch beim Spielen recht viele Gegner besiegen. Am witzigsten fand ich Lexan, den man nur ein bisschen gewinnen lassen musste, bis er sich mit Champagner so betrunken gemacht hatte, dass er nicht mehr schnell und geschickt genug reagierte. Die Zauberin war unbesiegbar, bis man merkte, dass ihre Beschwörungstöne voraussagten, in welche Ecke man musste.
locoFlo
Ach, das waren Zeiten. Habe das auch eeewig gespielt (auf dem Amiga).
„Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC“
Das ist auch lustig

„...“

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,0%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile8,0%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,6%
900 Stimmen19.03.15 - 02.04.15
11514