"Seltener Besuch" von sonorman

0
0

Bildantworten

Exif-Daten

Kamera
:
NIKON D4
ISO
:
400
Brennweite
:
200 mm
Belichtungszeit
:
1/400 s
Blendenöffnung
:
2,8
Exif-Daten zuletzt geändert am 2012-12-09 11:21:32.

Ausgangsbeitrag

sonorman
Goldfasan im Garten. – Sonntagsbraten.

Muss ziemlich hungrig sein, der Bursche. So nah kommen die normalerweise nicht ans Haus. Hat sich auch nicht durch mich hinter der Scheibe stören lassen.

Kommentare

Schöner Bursche. Wo lebt man denn, wenn da Fasane frei herumstolzieren? Meinen letzten in der Stadt habe ich in Mittelfranken gesehen - und das ist ewig her.
sonorman
Ich wohne nicht direkt in der Stadt, sondern etwas außerhalb.
°o0o°
sonorman
Ich wohne nicht direkt in der Stadt, sondern etwas außerhalb.
Waaaasssssss??????? NICHT in der Stadt?
Dann biste also ein "Dörfler" und ich nahm bisher an du wärest ein "Großstädler"
„Meine Favoriten: Gerhard Uhlhorn ++ Eventus ++ Bart S. ++ torfdin“
Missverstänlich ausgedrückt. Natürlich meinte ich "meinen" letzten in der Stadt gesehen zu haben. In der Stadt tummelt sich ja inzwischen eh mehr Wild rum als im Wald.
sonorman
°o0o°
…Dann biste also ein "Dörfler" und ich nahm bisher an du wärest ein "Großstädler"
Vorstädter trifft es wohl eher.
Wobei ganz Kiel ja eigentlich ein Dorf ist.
IceHouse
Wenn ich die Abbildungsqualität einer D4 mit bei ISO 400 mit dem AF-S 70-200 2.8 durch eine Wohnzimmerscheibe fotografiert sehe, wird mir ganz schlecht... MACH DAS SOFORT WEG
„Ich fotografiere, um herauszufinden, wie etwas aussieht, wenn es fotografiert wurde. - Gary Winogrand“
Bart S.
Oh. Is das süss!
You rock!
Sonntagsbraten sollte es wohl nicht sein.
Das einzige Mal, wo ich eine Berührung mit der heimischen Tierwelt hatte war als ich mal mit dem Dackel meines Onkels "raus" gehen durfte. Die leben auf dem Dorf. ich entschloss mich mit dem kleinen Dackel aufs offene Feld zu wandern. War ziemlich langweilig bis plötzlich eine Rehgruppe auf uns zustürmte. Waren so ca. 8 - 10 Tiere. Die waren immer in Bewegung, so daß ich sie nicht exakt zählen konnte. Wir versuchten uns in einem Dickicht mitten auf dem Feld zu verstecken. Die Rehe kamen immer näher. Es war Herbst, und sie suchten Laub zum fressen.
Plötzlich fing mein kleiner Dackel unmotivert an zu bellen. Die ganzen Rehe machten natürlich sofort kert und sind alle weg gerannt, wie von der Tarantel gestochen.
Aaahh! Hunde taugen einfach zu nichts
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
Ties-Malte
Dabei sind Dackel eigentlich Jagdhunde. Nur der deines Onkels wusste das wohl nicht.
„The early bird catches the worm, but the second mouse gets the cheese.“
sockpuppet
Bei dem gezeigten Fasan handelt es sich nicht um einen Goldfasan , sondern um den weit verbreiteten Ringfasan auch genannt Jagdfasan.

Selber schon einige geschossen und eignet sich nach gutem Abhaengen hervorragend als Sonntagsbraten mit Blaukraut und Kartoffelknoedel. Passend zur Jahreszeit und schoenes Bild.
Ich wohne im Norden von Hamburg (Langenhorn) und hier laufen auch Rehe durch unseren Garten und lassen sich nicht stören. Kleiber haben wir auch schon seit Jahren in unserer Weide, und die meiden normalerweise menschliche Ansiedlungen weil sie so scheu sind.

Aber vielleicht kommen sie deswegen wieder in die Stadt, weil sie die ersten sein wollen die die bald wieder freiwerdenden Territorien besetzen. Ist ja bald soweit.

sockpuppet: Du Bambi-Killer!
Bart S.
Ties-Malte
Jo. Aber mein Onkel war meist betrunken. Und so hat er sich gefreut, wenn ich mit sein' Dackel mal an die frische Luft gegangen bin

Gerhard Uhlhorn
Ich wohne im Süden von Berlin und hier laufen Wildschweine durch meinen Garten.
Naja, wir sollten eigentlich nicht hier wohnen. Da hast du schon recht.

Treffen sich zwei Planeten, Planet Erde und Planet Mars.
Mars: "Oh Erde. Du siehst ja so schlecht aus. Bist du krank?"
Erde: "Ja."
Mars: "Was hast du denn?"
Erde: "Menschen."
Mars: "Ahh. Mach dir nichts draus. Das geht vorbei."
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
Ersetze „Menschen“ durch „Homo sapiens“, das klingt mehr nach Krankheit.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um ein Galerie-Bild kommentieren zu können.

Sind Sie mit Apples Produktjahr 2014 zufrieden?

  • Ich bin schwer begeistert, ein fantastisches Jahr8,5%
  • Ich bin sehr zufrieden, ein gutes Jahr32,2%
  • Ich bin tendenziell eher zufrieden30,2%
  • Bin unentschlossen, das Jahr war durchwachsen11,0%
  • Ich bin tendenziell eher unzufrieden11,0%
  • Ich bin unzufrieden, der Großteil war Mist4,0%
  • Total enttäuscht, 2014 war ein miserables Produktjahr3,0%
400 Stimmen31.10.14 - 01.11.14
0